Die Kreuzfahrtindustrie sieht sich gebremst – so lassen Sie über Ihren Verband CLIA ausrichten….

DSC00159

Nur 2 % Wachstum im aktuellen Jahr, bei einem Gesamtumsatz von 40 Mrd. Euro reicht nicht, und schon sucht man nach den Schuldigen. Unzureichende Hafenstrukturen, Umweltgesetze oder Visa Bestimmungen wurden als Ursache ausgemacht. Die Häfen sollten sich doch bitte den schnell wachsenden Reedereien mit Ihren riesigen Schiffen endlich anpassen.

Nun das kann man auch anders sehen. Seit Jahren gehen die Reeder immer nur auf Größe und Masse, klar das steigert den Umsatz, aber ist es das was der Kunde wirklich will. Riesige Häfen in dem gleich 4 – 5 4000 Betten Schiffe nebeneinander liegen? Sollten die Reedereien nicht endlich aufwachen und mit neuen Konzepten punkten, statt sich über Umweltauflagen zu beschweren? Gebremst? Kein Wunder…die Preise verfallen, bei der Masse von Kreuzfahrtangeboten.

Kann es sein das mancher Hafen, gar nicht Schritt halten will, mit ständig wachsenden Schiffen. Die Karibik ist bereits jetzt massiv versaut! Ich entschuldige mich für den Begriff, aber nicht für die Tatsachen.


Einsortiert unter:kreufahrten, Kreuzfahrt Tagged: CLIA Kritik, clia-verband, spotlight, wachstum

wallpaper-1019588
Vom Dichten und Performen – Tamino im Interview
wallpaper-1019588
Japanerin kocht Anime-Speisen nach
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Reissuppe
wallpaper-1019588
Gruseln in Zürich
wallpaper-1019588
König trauert mit Mallorca um Opfer der Überschwemmungen
wallpaper-1019588
Trend Material: Cord
wallpaper-1019588
Garmin Vivosmart 4 Test – Fitness Tracker zeigt wieviel Power in Dir steckt