Die Game Awards gehen in die zweite Runde!

Die Game Awards gehen in die zweite Runde!

Nach dem Debüt letztes Jahr in Las Vegas, gehen die Game Awards dieses Jahr wieder an den Start. Initiatior, Produzent und Moderator ist auch dieses Mal wieder Geoff Keighley, der aus der Branche erneut Zuspruch und Unterstützung findet. Stattfinden wir das Ganze am 3. und 4. Dezember in Los Angeles, Kalifornien.

Als großer Favorit gilt The Witcher 3 mit insgesamt 6 Nominierungen, doch der GotY Title kann dem Spiel noch von Bloodborne, Fallout 4, Metal Gear Solid5: Phantom Pain und Super Mario Maker streitig gemacht werden.

Das Gremium ist mit Größen aus der Spieleindustrie wie folgt besetzt:

  • Reggie Fils-Aime, Präsident und COO von Nintendo of America
  • Peter Moore, COO von Electronic Arts
  • Phil Spencer, Chef von Microsofts Xbox-Division
  • Eric Hirshberg, CEO von Activision Publishing
  • Yves Guillemot, CEO und Mitbegründer von Ubisoft
  • David Haddad, Präsident von Warner Bros. Interactive Entertainment
  • Shawn Layden, CEO von Sony Computer Entertainment America
  • Hideo Kojima, Spiele-Designer
  • Rockstar (genaue Person wird nicht genannt)
  • Valve (genaua Perosn wird nicht genannt)

Für 18 der 24 Kategorien wurden die Anwärter der jeweiligen Kategorie von einer weltweit verteilten Jury, bestehend aus 32 Journalisten, ausgewählt. Die Nominierten der sechs Kategorien eSports Game des Jahres, Best Fan Creation, Trending Games, bestes eSports-Team des Jahres, bester eSport-Spieler des Jahres und das am meisten erwartete Spiel wurde durch eine Befragung der Spieler durchgeführt.

Dies sind die Nominierungen in den einzelnen Kategorien:

Spiel des Jahres

  • Bloodborne
  • Fallout 4
  • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
  • Super Mario Maker
  • The Witcher 3: Wild Hunt

Entwickler des Jahres

  • Bethesda Game Studios
  • CD Projekt Red
  • FromSoftware
  • Kojima Productions
  • Nintendo

Bestes Indie-Spiel

  • Axiom Verge
  • Her Story
  • Ori and the Blind Forest
  • Rocket League
  • Undertale

Bestes Mobile / Handheld-Spiel

  • Downwell
  • Fallout Shelter
  • Lara Croft GO
  • Monster Hunter 4: Ultimate
  • Pac-Man 256

Beste Geschichte

  • Her Story
  • Life Is Strange
  • Tales From The Borderlands
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Until Dawn

Beste Art Direction

  • Batman: Arkham Knight
  • Bloodborne
  • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
  • Ori and the Blind Forest
  • The Witcher 3: Wild Hunt

Bester Score / Soundtrack

  • Fallout 4
  • Halo 5: Guardians
  • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
  • Ori and the Blind Forest
  • The Witcher 3: Wild Hunt

Best Darbietung

  • Ashly Burch as Chloe Price (Life is Strange)
  • Camilla Luddington as Lara Croft (Rise of the Tomb Raider)
  • Doug Cockle as Geralt (The Witcher 3: Wild Hunt)
  • Mark Hamill as The Joker (Batman: Arkham Knight)
  • Viva Seifert (Her Story)

Games for Change-Award

  • Cibele (Nina Freeman)
  • Her Story (Sam Barlow)
  • Life Is Strange (DONTNOD Entertainment / Square Enix)
  • Sunset (Tale of Tales)
  • Undertale (tobyfox)

Bester Shooter

  • Call of Duty: Black Ops 3
  • Destiny: The Taken King
  • Halo 5: Guardians
  • Splatoon
  • Star Wars Battlefront

Bestes Action- / Adventure-Spiel

  • Assassin’s Creed Syndicate
  • Batman: Arkham Knight
  • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
  • Ori and the Blind Forest
  • Rise of the Tomb Raider

Bestes Rollenspiel

  • Bloodborne
  • Fallout 4
  • Pillars of Eternity
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Undertale

Bestes Fighting-Spiel

  • Guilty Gear Xrd –SIGN–
  • Mortal Kombat X
  • Rise of Incarnates
  • Rising Thunder

Bestes Familienspiel

  • Disney Infinity 3.0
  • Lego Dimensions
  • Skylanders: SuperChargers
  • Splatoon
  • Super Mario Maker

Bestes Sport- / Rennspiel

  • FIFA 16
  • Forza Motorsport 6
  • NBA 2K16
  • Pro Evolution Soccer 2016
  • Rocket League

Bester Multiplayer

  • Call of Duty: Black Ops 3
  • Destiny: The Taken King
  • Halo 5: Guardians
  • Rocket League
  • Splatoon

Meist erwartetes Spiel

  • Horizon Zero Dawn
  • No Man’s Sky
  • Quantum Break
  • The Last Guardian
  • Uncharted 4: A Thief’s End

eSports: Spieler des Jahres

  • Kenny “KennyS” Schrub
  • Lee “Faker” Sang-hyeok
  • Olof “olofmeister” Kajbjer
  • Peter “ppd” Dager
  • Syed Sumail “Suma1L” Hassan

eSports: Team des Jahres

  • Evil Geniuses
  • Fnatic
  • Optic Gaming
  • SK Telecom T1
  • Team SoloMid

eSports: Spiel des Jahres

  • Call of Duty: Advanced Warfare
  • Counter-Strike: Global Offensive
  • Dota 2
  • Hearthstone
  • League of Legends

Einflussreichster Spieler

  • Total Biscuit
  • Christopher “MonteCristo” Mykles
  • Greg Miller
  • Markiplier
  • PewDiePie

Beste Fan-Kreation

  • GTA V – Targets (Hoodoo Operator)
  • Real GTA (Corridor Digital)
  • Portal Stories: Mel (Prism Studios)
  • Super Mario Maker e-Reader Levels (Baddboy78 / theycallmeshaky)
  • Twitch Plays Dark Souls (Twitch Community)

Auf der offiziellen Seite zu den Game Awards findet ihr weitere Details und auch einen Countdown bis das Event los geht.

Wir wünschen euch und den Beteiligten viel Spaß und möge das beste Spiel gewinnen!




wallpaper-1019588
Apfel-Kürbis Milchreis
wallpaper-1019588
LSG Rheinland-Pfalz: Elternzeit nach dem 3. Lebensjahr des Kindes kann zum Ausschluss von Arbeitslosengeld führen
wallpaper-1019588
GØLD´s – Ehrliche Bartpflege für massive Bärte
wallpaper-1019588
Mein liebster Ort auf der ganzen Welt: die Hanauma Bay
wallpaper-1019588
NÄHWorkshops {nähliebe} ...
wallpaper-1019588
Mauerweglauf 2017 – So war es auf den 100 Meilen um Berlin
wallpaper-1019588
[Rezension] „Crazy right now“ (Crazy-Reihe 2), Skylar Grayson (Edel Elements)
wallpaper-1019588
Justizskandal von München: Wer Deutschland noch immer als Rechtsstaat bezeichnet, bezeichnet auch Nordkorea als Demokratie