Die Falle von Murten

Die Falle von Murten

Wintervergnügen bei Kriechenwil.


Die Falle von Murten

In der Beiz in Murten. Der im Hemd ist der Moor.

Die Falle von Murten

Die Meringues mit Crème double.

In 5 1/2 Stunden zogen wir am Samstag von Laupen nach Murten und Avenches. Es war eine Grenzwanderung, womit ich nicht den Röstigraben meine, den wir überschritten. Sondern: Wir wanderten zwischen Winter und Frühling. Ein paar Weiher, später Etangs geheissen, waren überfroren, im Wald glichen die Wege Eisrinnen. Ein Sms von Freunden traf ein, die zwischen Gemmi und Sunnbüel unterwegs waren im Gebirge, wo hoher Schnee liegt; auch das war der pure Winter. Anderseits tirillierten die Vögel optimistisch, und blendendes Sonnenlicht betörte. Dem Murtensee entlang geriet ich gar ins Schwitzen, nachdem ich auf der Höhe von Kriechenwil gefroren hatte. So mischten sich zwei saisonale Zustände. Grossartig im Übrigen der Zmittag in der gemütlich geheizten Freiburger Falle in Murten, einem Altstadtkeller-Bauch mit Jazzbeschallung und Crème double-Meringues, die den Cholesterintod wert sind.
PS. Mit von der Partie war Kollege René P. Moor, die Gehkraft aus dem Gürbetal. Er hat die Route gestern verbloggt und nennt mich (49) freundlicherweise einen "Jüngling".

wallpaper-1019588
Fotogruppe der NMS Mariazell gewinnt Hauptpreis
wallpaper-1019588
Nackt unter Naturisten: ein Monat im FKK-Camp Montalivet in Frankreich
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - den Schrott für´s Volk
wallpaper-1019588
Lufthansa setzt außerplanmäßig Airbus A340-600 von München nach Palma de Mallorca ein
wallpaper-1019588
Downsizing (2017)
wallpaper-1019588
Devil May Cry 5 für Xbox One im Review: Dämonenschnetzelei mit Stil
wallpaper-1019588
[Werbung] Zoeva 240 Luxe Petit Pencil
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Fold mit extrem teuren Zubehör?