Die ersten Meter des Endspurts sind geschafft – auf zum nächsten Kilometer [Nachbericht 26. Spieltag]

Angesichts der schrecklichen Ereignisse in Japan gelten meine ersten Worte dieses Beitrags den Menschen Japans und ihrem wunderschönen Land. Angesichts einer solchen Tragödie rücken alle anderen Dinge – auch die „schönste Nebensache der Welt“ – völlig in den Hintergrund. Ich bete für Japan und seine Bevölkerung.

.

.

.

Damit zum Nachbericht eines fast rundum gelungenen Spieltags. „Fast“? Ja, Leverkusen hat gewonnen. ;-)

Bayern vs. Hamburg

[Spox-Nachbericht zum 6-0]

Ein Schützenfest. Eine Demontage. Ein hanseatisches Selbstmordkommando. So müssen sich die HSV-Spieler gefühlt haben. Und zwar ab Beginn der zweiten Halbzeit. Hatten sie in der ersten noch wenigstens halbwegs dagegen gehalten, brachen die Nordjungs im zweiten Durchgang völlig ein und die Bayern konnten sich den ganzen Frust der letzten Wochen von der Seele schießen. Ein tolles Gefühl!

Letztlich sollte man es aber auch nicht überbewerten. In ein paar Szenen sah man – mal wieder – die Schwächen unserer Defensive, die künftige Gegner vielleicht besser auszunutzen wissen als es Hamburg mangels Konzept und Konzentration an diesem Samstag konnte. Letztlich ein hochverdienter Sieg, sogar in dieser Höhe. Toll für die Tordifferenz! Durch die Niederlagen von Mainz und Hannover sind wir dadurch wieder auf Platz 4 geklettert, nur noch zwei Punkte hinter den drittplazierten Hannoveranern (und mit einer um mehr als 20 Tore besseren Tordifferenz!). Platz 3 sollte daher machbar sein. Nach dem Sieg von Leverkusen hingegen sind es auf die Bayer-Jungs immer noch 7 Punkte. Das könnte knapp sein. Aber gut, auch mit Platz 3 können wir die Saison noch retten, auch wenn wir dann halt nachsitzen müssen (CL-Quali). Pech. Wenn der Vorstand endlich aus seinen Fehlern gelernt hat und der neue Trainer in der Defensive massiv nachbessert, dann braucht uns davor auch nicht bange sein.

 

Köln vs. Hannover

[Spox-Nachbericht zum 4-0]

Von dem Spiel habe ich leider nur wenig mitbekommen, da ich zu dem Zeitpunkt selbst unterwegs war. Anhand der gesehenen Bilder war es ein hochverdienter Sieg, der leidenschaftlich erkämpft – aber eben auch „erspielt“ war, also nicht nur mit der Brechstange. Eine tolle Leistung, die umso wichtiger war, da mit Stuttgart und Lautern zwei weitere Kellerkinder ebenfalls gepunktet haben. Es sind trotz des Sieges gerade mal vier Punkte zum Relegationsplatz 16 und sechs bis zum Abstiegsplatz 17! Ja, unsere Serie ist toll, aber es heißt auf dem Boden bleiben. Die Hinserie war derart katastrophal, dass wir noch lange nicht über den Berg sind. Dranbleiben, weiter kämpfen, weiter gut spielen!


wallpaper-1019588
E-Book-Reader Tolino Epos 3 im Handel
wallpaper-1019588
[Comic] X-Men [3]
wallpaper-1019588
Gemüsebeet anlegen für Anfänger: In 6 Schritten erklärt
wallpaper-1019588
Welche Dusche für das Badezimmer?