Die Ernte

Die ErnteDie Ernte
Der frühe Morgen grüßt die WeltDer Hahn er kräht, ein Hund der belltVater, Mutter, Magd und KnechtAlle sind schon wach und beim Frühstück vereintDie Kinder mit müden Augen, die Kleine die weintWas ist heut nur los, so könnt man sich fragenEs wird geerntet – würden alle laut sagen
Kaum ist der letzte Bissen gekautDa ruft der Vater vom Hof her ganz lautWo bleibt ihr, Kinder es wird ZeitBis zur Wiese hoch ist es ganz weitDie Ochsen sind längst eingespanntSchon kommen die kleinen zur raus gerannt
Die ErnteRaus aus dem Ort – durch Wiesen und FelderBis ganz hinauf an den Rand der WälderZieht nun dieser kleine Trossmit dabei auch die Oma und der jüngste SprossAngekommen wird nicht lange verweiltSondern sogleich zur Arbeit geeilt
Von den älteren das Reff im Rhythmus geschwungenDas Heu gebündelt von den Mädchen und JungenDas kleinste liegt schlafend im Schatten der BäumeDie Oma sie wacht über des jüngsten TräumeEndlich, Zeit für die PauseMutter holt aus dem Korbgeflecht Most und die Jause
So geht es weiter den ganzen TagBis die Dämmerung kommt und keiner mehr magendlich vom Vater die erlösenden Worte
Feierabend – zurück ins Dorf strömt die müde Horde

(c) Björn Schröbel

Die Ernte
Schröbel´s Blog - es grüßt Sie freundlich B. Schröbel

wallpaper-1019588
Und Sonntag kriegte sie in die Fresse. Andrea Nahles, "die Genossin mit dem tödlichen Biss" (BILD)
wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Blog to go - Tina auf der LBM 2018
wallpaper-1019588
Fairafric – Nachhaltige Schokolade aus Afrika
wallpaper-1019588
Tag 78: Chichen Itza und die Cenote von Valladolid
wallpaper-1019588
Der große Hose RAS Nähwettbewerb
wallpaper-1019588
Bento #184: Spaghetti Napoli und Tofu-Seitan-Bällchen
wallpaper-1019588
Eigentlich… oder: Wenn die Woche mit Plan B startet