Die Entdeckung alternativer Brotaufstriche jenseits von Wurst, Käse und Marmelade

Der klassische Brotbelag heißt Wurst, Käse oder zum Frühstück auch Marmelade. Dieser hat bei mir derzeit ausgedient, da es so viel spannendere und gesündere Alternativen gibt. Ein Streifzug durch ein Reformhaus oder kleinen Bio-Supermarkt kann dabei sehr inspirierend sein, denn dort gibt es in der Regel eine grosse Auswahl an Aufstrichen auf verschiedenen Zutaten. Oft sind diese aus Gemüse und Nüssen zusammengemixt. Und sofern man einen Mixer besitzt, kann man diese auch sehr leicht selbst herstellen. Ein Mixer oder Pürierstab ist allerdings unabdingbar.  Der zuletzt von mir hergestellte Aufstrich besteht aus Cashewnüssen, Paprika, Avocado, Thymian und Tomatenmark. Die genauen Mengenverhältnisse gibt es beim Zentrum der Gesundheit, meiner Rezeptquelle (ich habe etwas mehr Tomatenmark verwendet). Anleitung ist simpel, alles mixen. Heraus kommt ein wohlschmeckender, sättigender, cremiger und gesunder Brotaufstrich.  Die Entdeckung alternativer Brotaufstriche jenseits von Wurst, Käse und Marmelade
Anmerkung: anhand des Geschirrs auf dem Foto kann man sehen, dass ich bereits umgezogen bin und mich in der Wohnung einer lieben Freundin befinde. Ihr Geschirr ist so schön, dass ich mich kaum traue, es zu benutzen. Andererseits ist es natürlich ein paradiesischer Zustand für einen Food Blogger ;-)
Die Entdeckung alternativer Brotaufstriche jenseits von Wurst, Käse und Marmelade

wallpaper-1019588
Österreich will sämtliche Plastiktüten verbieten
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?
wallpaper-1019588
Golfen in Afrika