Die doppelte Gorch Fock.

Die doppelte Gorch Fock.Obwohl ich ja weit weg wohne vom Meer, interessiert mich die Seefahrt ein wenig.

Segelschiffe natürlich auch.Neulich habe ich etwas über die Gorch Fock gelesen, was ich bisher nicht wusste.Es gibt sie doppelt....

Eigentlich fast jeder kennt ja hier in Deutschland das Segelschulschiff "Gorch Fock".

Die "älteren" unter uns wohl auch noch vom 10 DM - Schein :-)Die Gorch Fock, welche heute so von der Bundesmarine herumgeschippert wird wurde am 24. Februar des Jahres 1958 auf Kiel gelegt. Bauwerft war die Firma Blohm & Voss. knapp ein halbes Jahr später am 23. August des gleichen Jahres erfolgte der Stapellauf. Die Rede hierzu hielt mit Rudolf Kinau der Bruder des in der Skagerrakschlacht auf der SMS Wiesbaden gefallenen Georg Fock, dessen Tochter Ulli vollzog die Taufe. Die endgültige Dienststellung erfolgte am 17. Dezember des gleichen Jahres. Soweit die Fakten.Seither segelt dieGorch Fockals Botschafter durch die Meere.


Die doppelte Gorch Fock.
Wer heute nach Stralsund kommt und dort durch den Hafen geht wird ebenfalls auf die Gorch Fock treffen."Oh, sieh mal - da ist dieses Schulschiff, die Gorch Fock". Stimmt! Aber...

dieses Schiff ist die Gorch Fock I, und nicht das oben beschriebene aktuelle Schulschiff der Bundesmarine.Es ist quasi sein Vorgänger, wenn auch heute etwas weniger bekannt.

Die doppelte Gorch Fock.
Dieses Schiff wurde  am 2. Dezember 1932 ebenfalls bei Blohm & Voss in Auftrag gegeben. Es wurde am 3. Mai 1933 getauft auf den Namen "Gorch Fock". 

Fortan wurde das Schiff, wie auch sein späterer Nachfolger, als Schulschiff genutzt. Gegen Ende April 1945 lag die Gorch Fock in Stralsund als die Rote Armee mit dem Beschuss des Schiffs begann - von deutscher Seite beschloss man die Versenkung, was auch geschah. Die Gorch Fock lag also im Strelasund, mit noch stehenden Masten, gut sichtlich unter dem Wasser.Als der Krieg beendet war wurde das gesunkene Schiff der Sowjetunion als Reparationsleistung zugesprochen. Es wurde 1947 geborgen und 1949 mit neuem Namen "Towarischtsch" in die Sowjetische Marine übernommen.  Nach der Auflösung der Sowjetunion um 1991 ging das Schiff in das Eigentum der Marine der Ukraine über. Ihre letzte Segelfahrt unternahm sie 1995. Weitere vier Jahre später erwarb der deutsche Verein "Tall-Ship Friends" e.V. das Reparaturbedürftige Schiff und es wurde 2003 zurück an seinen letzten deutschen Liegeplatz verbracht - Stralsund. Dort liegt sie noch heute als schwimmendes Museumsschiff und trägt wieder den Namen "Gorch Fock".


Gut wer sich nicht sooo für Segelschiffe begeistert wird mit diesen Informationen wenig anfangen können.

Aber Ihr müsst doch zugeben, es ist ein herrlicher Anblick so mit den gesetzten Segeln wie oben.


Habt Ihr es gewusst?
Die doppelte Gorch Fock.
----------------------------------------------------------------------------------------------------Bildrechte:

Bild 1 - Tvabutzku1234

Bild II - Bundesarchiv, DVM 10 Bild-23-63-03 / CC-BY-SABild III - Sven Wolter / Wikipediaalltagserinnerungen.de - Altes | Interessantes | Sehenswertes Kontakt: [email protected] | (c) 2015