Die Deutschen lieben ihr Auto

Nach wie vor ist das Interesse am Auto ungebrochen, auch unter jungen Leuten, wie eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young ergeben hat, berichtete das Onlineportal  Motor-Exclusive.de. Dazu wurden 2 000 Personen befragt. Das Ergebnis wiederlegt andere Studien, denen zufolge das Interesse gerade bei jungen Leuten schwinden soll. Das Gegenteil sei aber der Fall: Obwohl immer mehr Menschen Car-Sharing-Angebote attraktiv finden, kommt der Verzicht auf das eigene Auto nur für eine Minderheit infrage. Für 68 Prozent der Bundesbürger ist es sehr wichtig, ein eigenes Auto zu besitzen. Unter den jüngeren Befragten liegt der Anteil mit 65 Prozent nur leicht darunter und in der Gruppe der 35- bis 45-Jährigen ist der Wunsch nach einem eigenen Auto mit 72 Prozent überdurchschnittlich hoch.

Auch eher konservativ Kriterien wie PS-Zahlen oder ansprechendes Design und Markenimage spielen einen wichtige Rolle. So ist im Durchschnitt für 63 Prozent der Befragten eine hohe PS-Zahl ein wichtiges Kaufkriterium – bei den 18- bis 35-Jährigen liegt der Anteil bei 67 Prozent, bei den Smartphone-Besitzern sogar bei 73 Prozent. Ein ähnliches Bild ergibt sich beim Faktor Design, der im Durchschnitt der Altersklassen für 60 Prozent von Bedeutung ist, bei den jüngeren Befragten aber für 75 Prozent. Die Marke spielt im Durchschnitt nur für 50 Prozent eine Rolle, während jüngere Verbraucher zu 56 Prozent und Smartphone-Besitzer sogar zu 61 Prozent darauf achten.

Doch die Studie hat vor allem eines deutlich zu Tage gebracht: Die kommunikative Vernetzung des Fahrzeug wird immer wichtiger. 82 Prozent der jüngeren Befragten und 70 Prozent aller Teilnehmer legen Wert auf ständige Erreichbarkeit. In steigendem Maß wird dazu ein Smartphone benutzt – knapp jeder dritte Befragte besitzt eines, in der jüngeren Generation liegt der Anteil sogar bei über 50 Prozent. Jeder Zehnte in dieser Generation gibt an, permanent online zu sein. Kommunikationsmittel müssen vielfältiger und besser in die Fahrzeuge integriert werden. Bereits heute achten 39 Prozent der Befragten auf integrierte Kommunikationselemente im Auto, bei den Smartphone-Besitzern sind es sogar 52 Prozent. Nach Ansicht der Prüfgesellschaft entscheide die Integration von attraktiven Kommunikations- und Unterhaltungsmöglichkeiten über Wohl und Wehe der Autobauer  am Markt.


wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
Steirische Bauernbund-Wallfahrt 2018 – Fotobericht
wallpaper-1019588
Kritische Lücke im FTP-Server ProFTPD
wallpaper-1019588
Neue Stoff-Eigenproduktionen und großer Stoffverkauf bei Fuchs & Kiwi
wallpaper-1019588
Herr Gisler und der Plan B
wallpaper-1019588
Das Ding mit dem Schrebergarten