Die britische Pass-Burleske oder so dümmlich tickt der Populimus

Die britische Pass-Burleske oder so dümmlich tickt der PopulimusUnglaublich, was Theresa May ihren Landsleuten als Weihnachtsgeschenk glaubte machen zu müssen: Die Briten werden statt des bisherigen roten einen blauen Pass bekommen, auf dem auch die ominöse "Europäische Union" nicht mehr erwähnt wird. Suggeriert wird damit - und von den Hurra-Patrioten krampfhaft behauptet -, dass man sich einer weiteren Zwangsmaßnahme der perfiden Europäischen Union gegen das seiner Souveränität beraubten Vereinigten Königreichs damit entledigt. Nur, niemand hat die Briten gezwungen, den roten Pass für seine Bürger anzuwenden, die Entscheidung traf damals allein die Thatcher-Regierung, es so zu machen, wie es seither gelaufen ist.
Die harten Brexit-Anhänger - inzwischen eher eine große Minderheit - laufen seither einen Jubel-Amok. Die Premierministerin May verkündet über Twitter: "Der UK-Pass ist ein Ausdruck von Unabhängigkeit und Souveränität, indem er uns als Bürger einer stolzen, großen Nation symbolisiert. Darum haben wir angekündigt, dass der kultische "blaue Pass" zurückkommen wird, sobald wir die Europäische Union 2019 verlassen". Die große Mehrheit der Briten hat auch gleich erkannt, worum es geht, nämlich um ein großes Ablenkungsmanöver davon, dass der Brexit alles andere als gut läuft. Da zieht man dann den "blauen Pass", der übrigens vor Übernahme des roten Passes, ein "schwarzer Pass" war, wie das Kaninchen aus dem Hut und erwartet, dass das Volk siegestrunken um dieses goldene Kalb tanzt und den Rest seiner Sorgen vergisst.
Hohn und Spott in den sozialen Netzwerken sind deshalb auch ätzend. Jeder einigermaßen mit Intelligenz versehene Brite will sich von den Tories und ihren Brexit-Anängern nicht verkohlen lassen. Der Politikwissneschaftler Mike Galsworthy schreibt auf Twitter: "Die BBC hat eine gute Aufgabe erledigt, indem sie den "Blauen-Pass" als Müll entlarvte. Die EU hat uns nie dazu gezwungen. Wir hätten jede Art von "kultischen" Farben oder Bezeichnungen haben können. Das Problem ist, dass der Rest Europas verwundert auf unser "blaue" Passe- Hysterie schaut und unsere Ruf noch weiter fallen wird".
Wenn der Brexit ganz schlecht läuft, verlieren die Briten mit ihrem neuen Pass einen großen Teil der Reisefreiheit innerhalb der EU und viele zweifeln, ob das nicht das wirklich entscheidende Problem sein wird: Der Eintausch einer nostalgischen Souveränitätsphantasie gegen einschneidenden Verlust von Rechten, die man bisher in der EU hatte.

wallpaper-1019588
Bluetooth-Lautsprecherr Anker SoundCore 2 im Angebot
wallpaper-1019588
10 Zimmerpflanzen, die für Menschen und Tiere ungiftig sind
wallpaper-1019588
Vegane Hundeernährung?
wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]