Die Brezel ist zurück mit einem ihrer Lieblingsrezepte!

Wir sind wieder zurück!!
Was für eine Zeit! Wir sind zurück und denken zurück. Denken an das Erlebte und fragen uns: War das wirklich jetzt ein halbes Jahr?
Während wir weg waren…während wir Weihnachten in Neuseeland verbrachten, hatten wir noch daran gedacht “Hui, wir sind noch 3 Monate unterwegs” <- das hat sich in der Zeit echt lang angefühlt. Jetzt? Jetzt ist wieder alles vorbei. 3 Monate mal so gschwind gelebt. Du lebst ganz anders. Obwohl du doch ganz normal gelebt hast. Und wenn du jetzt zurück denkst, hast du eine gewisse Ahnung, warum man das Leben so genießen soll, wie es kommt.

Ich hoffe ihr habt brav unseren Reiseblog gelesen :) Wenn nicht, könnt ihr es ja gerne nachholen. Würde mich freuen :)
unhoneymoon.wordpress.com

Wir sind ganz gut angekommen und haben noch dazu den Frühling bestellt. Nun sind wir dabei alles organisatorische wieder ins Rollen zu bringen. Da wir unseren Job kündigten, mussten wir uns natürlich übers Arbeitsamt melden. Das Leben hier in Deutschland hat uns voll wieder ;) Nach und nach grasen wir alle Freunde ab und es ist so ein schönes Gefühl willkommen zu sein und so herzlich empfangen zu werden. Wir wissen einfach wo wir hingehören. Ohne Freunde und Familie sind wir nix. So viele nette Menschen wie wir auch kennenlernten, sie sind einfach nicht unsere langjährigen Begleiter, die uns von Grund auf kennen. Dafür muss ich einfach mal

DANKE

sagen.

DSC_0685_web
So. Und eigentlich wollte ich den ersten Beitrag mit einem Rezept starten, das typisch Neuseeländisch ist, und wir uns immer “neig’legt” haben in diesen Nachtisch. Leider…leiiiiider fand ich noch keine Möglichkeit dieses Absolut-zum-Reinknien-Rezept in die Tat umzusetzen. Dafür gibt es aber ein Rezept, das ich gerne über’s ganze Jahr mache. Sei es zu Weihnachten, Ostern, Frühling, Sommer, Geschenke für Gastgeber oder sonst zu allen Möglichkeiten, die diese Cookies hergeben. Denn, wenn du in diese Kekse hinein beißt, bekommst du so eine Explosion an verschiedenen Geschmäckern, dass du richtig Lust bekommst zu raten, was alles darin enthalten ist :)

DSC_0683_web
Voll zarte Vollkornkekse

Zutaten

175 g Butter
175 gbrauner Zucker
1 Ei
70 g Mehl
1 TL Speisenatron
1 Prise Salz
60 g Vollkorn- oder Dinkelmehl
1 EL Weizenkleie
200 g Zartbitter Schokotröpfchen
150 g Haferflocken
1 EL starker Kaffee
150 g geröstete und gehackte Haselnüsse (Mandeln gehen auch)

So geht’s

1. Butter und Zucker in einer Schüssel vermischen. Das Ei zufügen und schaumig rühren.
2. Mehl, Natron und Salz in eine andere Schüssel sieben, Vollkornmehl und Weizenkleie zugeben und verrühren.
3. Eimischung zum Mehl zugeben und vermengen.
4. Schokotröpfchen, Haferflocken, Kaffee und Nüsse zufügen und gut verrühren.
5. Backofen auf 190°C vorheizen.
6. Jeweils 1 Esslöffel Teig zu einer Kugel formen, auf das mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und ein bisschen flach drücken. Genügend Abstand halten, die Kekse gehen noch ziemlich auseinander.
7. 16-18 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

DSC_0676_web DSC_0689_web

Viel Spaß mit dem Rezept :) Und ich freue mich schon wahnsinnig wieder mehr Rezepte hochladen zu können!

Die besten Grüße
Eure Brezel


wallpaper-1019588
LIFE - Im Weltraum hört dich niemand seufzen
wallpaper-1019588
Osterkörbchen mit Anleitung
wallpaper-1019588
Outfitideen für die wärmeren Tage:
wallpaper-1019588
Bernie Sanders – der revolutionäre Sozialdemokrat
wallpaper-1019588
{Duft} Elie Saab - Girl of Now
wallpaper-1019588
Weltrekord in Walenstadt
wallpaper-1019588
schaurig süße Filz-Geister – witzige Halloween-Deko zum Nachmachen
wallpaper-1019588
Birnen-Käsekuchen mit Knusper-Streusel