Die besten Internet-Start-ups 2012

Das Internet ist ist voll mit Gewinner und leider auch Verlierern.

Wie im realen Leben, nicht alle Firmengründungen sind von Erfolg gekrönt.

Was machen die einen richtig was machen die anderen falsch?

Wo liegt der unterschied

Welche Gründe verbergen sich dahinter.

Mit diesem Thema beschäftigt sich die aktuelle Ausgabe 112 2013 vom Fachmagazin Internethandel.de .

Bekannte und neues werden Sie im Fachmagazin vorfinden.

Sicher wird das eine oder andere Wissen für den Existenzgründer hilfreich sein.

Internethandel.de

18 Start-Ups werden im Heft genauer betrachtet.

Erst nach genauem betrachten erkennt der zukünftige Existenzgründer die Ideen und Konzepte der Start-Ups die zum Erfolg geführt haben.

Nutzen Sie die vorgestellten Geschäftsideen zur eigenen Inspiration.

 

Passend zum Heftschwerpunkt wird in einem praxisnahem Ratgeber erläutert, welche häufigen Fehler von Internet-Start-Ups begangen werden Es wird genau erläutert wie Sie diese Fehler vermeiden können.

Geschäftsideen

Wem das alles noch nicht reicht, bekommt in dieser Ausgabe noch 10 neue und erfolgreiche Geschäftsideen vorgestellt. Die Geschäftsideen werden in Zusammenarbeit mit dem Portal Geschäftsideen.de vorgestellt.

Welche Geschäftsidee passt zu mir, diesen Gratistest können Sie unterhttp://www.geschaeftsideen.de/geschaeftsideen-test.php durchführen.

Facebook

In einem weiterem Thema wird Ihnen Facebook Shopsoftware vorgestellt.
Etwas im voraus: Aktionen bei Facebook unterscheiden sich grundsätzlich von Aktivitäten auf reinen Shopping-Plattformen.
Mit dieser Software haben Sie die einmalige Möglichkeit zu bestehenden und evtl. potenziellen Kunden eine persönliche Verbindung aufzubauen.

Um den Gedanken auf Social Marketing Plätzen den Online-Shop einzubinden, gefasst hat, sollte sich folgende Tipps genauer anschauen

  • Fallen Sie nicht mit der Tür ins HausBauen sie erst eine Beziehung auf bevor Sie, Angebote anbieten. Stellen Sie erst eine Kundenbindung her. Der Kunde darf nicht das Gefühl bekommen, dass Sie ihren Shop auf die Social-Plattform verlegt haben
  • F-Commerce als Marketing-Tool begreifenAktivitäten bei Facebook & Co. sind ein wertvolles Marketinginstrument.Verfolgen Sie die Aktivitäten ihrer Besucher und analysieren Sie deren Kommentare und Handlungen.

 

  • Exklusivität zahlt sich bei Facebook aus

   Belohnen Sie Ihrer Follower mit Exklusiven Angeboten, wie z.B. besondere Informationen oder Sonderaktionen die nur auf Facebook zu erhalten sind.
Interessante Inhalte statt eindeutige AngeboteBieten Sie Inhalte, mit denen sich Ihre Besucher Auseinandersetzen können. Fördern Sie die Kommunikation.

  • Fassen Sie sich kurzDie Besucher der Plattformen erwarten hier kurze und prägnante Informationen,
    Meinungsäußerungen und Kommentare.

Nachfolgend nennen ich Ihnen drei Anbieter von Facebook-Shopsystemen
Sellaround, ondango und Afterbuy.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen Lesen Sie das Fachmagazin Internethandel.de

Eine kostenlose Leseprobe des Magazins können Sie HIER erhalten.

Fazit:

Auch diese Ausgabe von Internethandel.de ist informativ und lesenswert.


wallpaper-1019588
Spielend Neues Lernen mit der Sprachhexe von Ravensburger und Tipps zur Sprachförderung + VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Mariazeller Bergwelle 2018 – Programm
wallpaper-1019588
No Fake News more! 2607 Fake News from Raspberry Pi a enough!
wallpaper-1019588
Kalender mit eigenen Reisefotos – tolle Erinnerung
wallpaper-1019588
die Elfe ist 142 Jahre alt – in der Agglo von Bern
wallpaper-1019588
#Bandshirt Outfit mit mini Lederrock, Cut out boots, gestreiften Socken und Alexander Wang Tasche
wallpaper-1019588
Warum werden wir Menschen krank?
wallpaper-1019588
Nie mehr PORSCHE Diesel?