Die Ausstellung Dreams of Nature, Symbolism from Van Gogh to Kandinsky in Amsterdam

Die Ausstelung “Dreams of Nature, Symbolsm from Van Gogh to Kandinsky“ wurde am 24. Februar eröffnet und ist noch bis zum 17. Juni 2012 zu sehen. Besuche diese faszinierende Ausstellung und lass dich von den Träumen und Visionen der Künstler jener Epoche mitreiβen.

ausstellung-dreams-of-nature-amsterdam

Die Ausstellung zeigt eine groβe Anzahl an Künstlern, von den Wegbereitern des Symbolismus wie Whistler und Böckling bis zu Mondrian und Kandinsky, der den Anstoβ gab für die ersten Bewegungen des 20. Jahrhunderts, wie dem Surrealismus und der Abstraktion. Die Werke von Malern wie Monet, Gauguin, Van Gogh und Munch werden neben anderen, etwas unbekannteren, aber ebenso genialen Künstlern aus Osteuropa und dem Norden Europas gezeigt.

Die Künstler des Symbolismus versuchten, Visionen und Träume zu beschwören anstatt die Realität darstellen zu wollen, so wie sie sich vor ihren Augen präsentierte. Dies war eine Reaktion auf die zunehmende Industrialisierung und den Materialismus in Europa. Die symbolistischen Werke reflektieren die Gefühle des Pessimismus und der Angst, wie auch den Wunsch nach Myhtologie und Spiritualität.

Die Werke der Sammlung beinhalten so wichtigste Symbolisten wie Paul Gauguin und Odilon Redon. Auf der anderen Seite erscheint Van Gogh selbst oft wie einer der ersten Symbolisten. Die Rhythmen und die Energie der Natur und die Verbindung des Menschens mit der Erde sind typische, symbolistische Themen, die auch Van Gogh interessierten. In der Aussstellung kommt den Werken “Sämann bei untergehender Sonne” und “Weizenfeld mit Schnitter bei aufgehender Sonne” eine wichtige Rolle zu.

Mehr als 70 poetische und die Natur beschwörende Malereien aus der Periode 1880-1910 bieten dir eine neue Perspektive auf diese faszinierende Strömung. Die Landschaften sind das benutzte Medium der Künstler um ihre Träume, den Tod, die Gesellschaft, die Wisssenschaft, das moderne Zeitalter, das Unendliche und den Kosmos darzustellen.

Der Symbolismus entstand aus der Philosophie und der Poesie und weist auβerdem ein starke Verbindung zur Musik auf. Kandisnsky lieβ sich zum Beispiel durch die Musik von Schönberg inspirieren, während Rachmaninov die Musik schrieb, um Die Toteninsel von Böcklin zu begleiten. Die Besucher der Ausstellung werden die gegenseitige Beeinflussung innerhalb dieser verschiedenen Kunstgattungen selbst wahrnehmen können, während sie den Kompositionen aus der Zeit des Symbolismus lauschen.

An Freitagabenden ist das Van Gogh Museum bis 22:00 geöffnet und immer gibt es etwas Spezielles. An jedem Freitag wird der zentrale Saal zu einem entspannten Ort mit Livemusik, Video-Projektionen, Sesseln, Bar und DJ’s, wo du einen wunderbaren Moment genieβen kannst. Mach mit bei der Führung oder entspanne einfach beim DJ-Set. Du solltest vorher am Informationsschalter reservieren, denn das Kontingent ist begrenzt.

Das Museum befindet sich am Museumplein, Paulus Potterstraat 7. Man kann einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln herkommen. Die Öffnungszeiten sind von 10:00 bis 18:00 und an Freitagen von 10:00 bis 22:00.

Für mehr Information besuche auch die Webseite des Museums mit dem link zu der Ausstellung auf: http://www.vangoghmuseum.nl/vgm/index.jsp?page=252284&lang=en


wallpaper-1019588
Erdbeeren überwintern: Optimale Bedingungen schaffen
wallpaper-1019588
#1170 [Review] brandnooz Box September 2021
wallpaper-1019588
Grillen im Schrebergarten
wallpaper-1019588
5G-Smartphone Honor 50 kommt auf deutschen Markt