Die aufregendsten französischen Indie-Pop-Acts mit weiblicher Stimme

„Monsieur le président“ wollte Macron vor einigen Wochen von einem Schuljungen genannt werden. Im französischen Indie-Pop sind aber längst die „Madames“ angekommen und sorgen für ein ausgewogenes Gleichgewicht. Wir haben euch ein paar Acts mit Frauenstimmen herausgesucht. 

Agar Agar

Das Pariser Duo konnte die letzten Jahre immer wieder mit spannenden Songs und Videos auf sich aufmerksam machen. Mit „The Dog & The Future“ wollen Agar Agar nun endlich auch ein Debütalbum veröffentlichen, das noch dieses Jahr erscheinen soll. Clara Cappagli und Armand Bultheel wechseln sich mit den Vocals je nach Song ab und lassen sich somit viel Raum für Kreativität. Am 16. August sind die beiden Musiker dann auch zu Besuch beim Pop Kultur Festival in Berlin. 

L’Impératrice

Deutschland hat mit Franz Beckenbauer seinen Kaiser und Frankreich haben L’impératrice. Das sechsköpfige Gespann besteht aus Charles de Boisseguin, Hagni Gwon, David Gaugué, Tom Daveau, Achille Trocellier und Flore Benguigui. Letztere ist erst 2015 zu der Kombo hinzugestoßen und hat den Sound mit ihrem Gesang maßgeblich verändert. Die Musik von L’Impératrice ist eine sommerliche Mischung aus Disco und französischen Indie Pop. Mehr Sonnencreme-Flavour geht gar nicht. 

Vendredi sur Mer

Die Geschichte und die Tradition des französischen Chanson aufzugreifen würde den Rahmen sprengen. Viel lieber lassen wir die Künstler in dem Fall für sich sprechen. Ein Beispiel dafür ist Vendredi sur Mer aka Charline Mignot. Durch Zufall ist die Mode-Fotografin durch das Komponieren von passenden Soundtracks für ihre Shootings zur Musik gestoßen. Mittlerweile ist ihr Sound gereift und gekonnt spielt sie mit den Merkmalen des französischen Kulturgutes, verpackt sie in eine leichte Meeresbrise und schickt sie zurück in die 80s. 

Fishbach

Eine ähnliche Herangehensweise verfolgt auch die junge Musikerin Fishbach. Auch sie greift das verstaubte Genre auf und macht die Chanson zu ihrem eigenen Sound. Was die mittlerweile verstorbene France Gall für die 80er Jahre war, ist Fishbach (mit Update) für das Hier und Jetzt. Eine starke Persönlichkeit. 

Claude Violante

Den Namen Claude Violante hätten wir ohne mit der Wimper zu zucken als „richtigen“ Namen durchgewunken. Dabei wurde die Pariser Künstlerin eigentlich mit dem Namen Camille Petitjean geboren, was natürlich dazu einlädt einen zweiten Blick auf ihren Künstlernamen zu werfen. Claude ist in Frankreich ein eher gängiger Name. Der Nachname Violante könnte den Eindruck von Gewalt erwecken, entpuppt sich aber schnell als False Friend und steht vielmehr für die 80s Trendfarbe violett. Und somit wäre auch der purple Sound der Musikerin erklärt. 

Burning Peacocks

Burning Peacocks ist das Musikprojekt der französischen Schauspielerin und Model Alma Jodorowsky. Sie hatte bereits Rollen an der Seite von Cara Delevingne und gemodelt hat sie unter anderem schon für die Luxusmarke Lancôme. Bei so viel Talent, müssen wir euch wahrscheinlich gar nicht erst erzählen, dass natürlich auch ihr Musikprojekt gut läuft.  Manchmal hassen wir diese Alleskönner. 

Clara Luciani

Ein letztes Mal Chanson. Clara Luciano ist mit 19 nach Paris gezogen, um sich ihren Traum als Musikerin zu verwirklichen. Schnell knüpfte sie in der Pariser Szene wichtige Kontakte und konnte beispielsweise zusammen mit Sokos Bruder Maxime Sokolinski(I Kill Her) zusammenarbeiten. Mutig und mit rockigen Elementen interpretiert Clara Luciani ihren Sound. 

Bon Voyage Organisation

Bon Voyage Organisation. Stärkere Urlaubsgefühle kann man mit einem Bandnamen wohl kaum erzeugen. Hinter dem Projekt steckt Adrien Durand, welcher sich vom ostasiatischen Pop der 70er Jahre hat beeinflussen lassen. Tatsächlich verbirgt sich produktionstechnisch hinter dem Projekt nur ein einziger Typ, was den Act ein wenig für diese Liste disqualifizieren mag. Dennoch kann man den nächsten heißen Scheiss aus Frankreich einfach nicht vorbehalten und die Vocals werden ja schließlich immer wieder von befreundeten Musikerinnen übernommen werden. 

Abonniert die Spotify-Playlist mit dem Thema hier. 

wallpaper-1019588
Durchgelesen – „Eine Frau am Telefon“ v. Carole Fives
wallpaper-1019588
Wenn der Storch kommt
wallpaper-1019588
AIDAnova: Riesiges Heckteil wurde ausgedockt
wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Hoppid, liebe Leser
wallpaper-1019588
Merkels nächster Offenbarungseid nennt sich „Digitalrat“
wallpaper-1019588
Vegan Abnehmen – Die besten Tipps und Tricks!
wallpaper-1019588
Ein Rahmen zur Erinnerung