Die Alternative zum Mindestlohn: ARBEIT LUSTIG UND GEDIEGEN - WAS NICHT FERTIG WIRD BLEIBT LIEGEN!

Gesellschaft - Neues Gesetz für Arbeitsordnung kommt - nicht nur für Allrounder !  Hier die Eckpunkte, die in den nächsten einhundert Jahren von den Parteien, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden verhandelt werden:

Die Alternative zum Mindestlohn: ARBEIT LUSTIG UND GEDIEGEN - WAS NICHT FERTIG WIRD BLEIBT LIEGEN!Die Arbeit ist Erholung, jede Art von Anstrengung ist zu vermeiden, wer bei der Arbeit schwitzt, ist ab sofort zu entlassen!
Der Beginn der Arbeitszeit ist dem Ermessen der Arbeitnehmer überlassen, darf jedoch nicht vor 10:00 Uhr vormittags liegen. Vor Beginn der Tätigkeit werden Brötchen, Kaffee und Kuchen gereicht.
Der Mindestlohn beträgt 5..000 Euro pro Woche. Zusätzlich gibt es freie Beköstigung, sowie Bier und Zigaretten.
Jeder Arbeitnehmer hat in tadelloser, nach Maß gearbeiteter Kleidung zu erscheinen. Die Kosten trägt die Firma.
Arbeitnehmer, die länger als fünf Wochen im Betrieb sind, werden im Auto zur Arbeitsstätte und wieder zurück gefahren. Wagen stehen genug zur Verfügung, ebenso Luxuslimousinen für ältere Arbeitnehmer!
Während der Arbeitszeit darf gesungen und auch gepfiffen werden. Wird ein bekanntes Lied angestimmt, so hat es jeder als seine Pflicht anzusehen, nach besten Kräften mitzuschunkeln.
Von 12:00 Uhr - 15:00 Uhr ist Mittagspause. Der Arbeitgeber sorgt für gutes Essen, Trinken und ein gemütliches Ruhelager.
Wer bei der Arbeit einschläft, darf nicht geweckt werden.
Von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr ist Kaffeepause. Während dieser Zeit sorgt der Arbeitgeber für musikalische Unterhaltung.
Um 17:00 Uhr ist Feierabend. Beim Verlassen des Arbeitsplatzes ist der Chef verpflichtet, jedem Arbeitnehmer die Hand zu schütteln und im Namen der Firma für die aufopfernde Tätigkeit seinen wärmsten Dank auszusprechen!
Das Austreten während der Pausen ist möglichst zu unterlassen, dafür ist die Arbeitszeit da.
Will ein Arbeitnehmer heiraten, so hat die Firma für die komplette Aussteuer zu sorgen. Die Hochzeitsfeier findet in der Wohnung des Chefs statt. Der Betrieb ist aus diesem Anlass 8 Tage zu schließen.
Bei Streitigkeiten unter Arbeitnehmern sind Tisch- und Stuhlbeine möglichst zu schonen. Knüppel, Waffen und Schlagringe sind beim Betriebsrat zu bekommen.
Dies neue Gesetz soll eventuell den Mindestlohn ersetzen. Natürlich gibt es - noch - verschiedenste Bedenken der Parteien:
Die Grünen wollen gern mehr Pflanzen an der Arbeitstätte. Bei der CSU ist ohne eine richtige bayerische "Mass" nur schwer eine Einigung in Sicht. CDU und Kanzlerin Merkel will nur eins - aussitzen! Mal sehn was kommt ... SPD möchte gern diese Iniative unberstützen, weiss aber nicht wie. FDP will unbedingt über die 5 % - Hürde - dann können wir darüber reden. Die Linken wünschen bei Terminen in Jobcentern zur Begrüssung von Hartz IV - Kunden einen Blumenstrauss  als Mindeststandard. Alle anderen - wie AfD und Piraten sind sich nicht einig, ob das "Ganze" dann wieder in D-Mark ausgezahlt werden soll.
Haben Sie noch andere Vorschläge? Oder wir machen das jetzt einfach mal so - okay? Einsteigen ! Anschnallen ! Loslegen!
DER Allrounder

wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im März 2024 im Überblick
wallpaper-1019588
Helldivers 2: Neue Leaks enthüllen Mech-Anzüge, die Illuminate-Fraktion und strategische Verbesserungen
wallpaper-1019588
Neuerungen in Warzone Season 2 und Swaggs Rückstoßfreies Gewehr-Loadout
wallpaper-1019588
Erkundung neuer Horizonte in MLB The Show 24: Spielmodi und Features enthüllt