Die aktive und integrative Form einer Auszeichnung

Das aktive und integrative Auszeichnen in der TypografieKurz ein paar Wörter angestrichen und markiert, schon werden die wichtigsten Begriffe aus dem Text hervorgehoben und schnell erfasst. Auszeichnungen, auch bekannt als Hervorhebungen, sind Textstellen, die bewusst hervorstechen, damit sich Leser diese einprägen können. Dabei unterscheidet man zwischen den Aktiven und Integrativen…

Auszeichnungen verwendet man hauptsächlich in Fachbüchern, was viele von euch sicherlich noch aus der Schule kennen. Wichtige Begriffe werden »fett« oder »kursiv« gesetzt und erzeugen damit einen schnellen Überblick, welche Daten und Fakten von großer Bedeutung sind und welche nicht. Da wir Menschen Texte größtenteils überfliegen und gar nicht jedes einzelne Wort lesen, sind Auszeichnungen wirklich von großer Bedeutung – es lohnt sich diese einzusetzen.

Aber tauchen wir tiefer in die Materie ein, was sind denn aktive Auszeichnungen? Das sind Auszeichnungen, die sich effektiv vom Grauwert des Textes abheben – sie springen einen förmlich ins Auge. Eine aktive Auszeichnung erreicht man durch:

  • größere Buchstaben
  • fette Buchstaben
  • unterstrichenen Buchstaben
  • mit Farben (klassisch rot)

Bei den integrativen Auszeichnungen sieht es etwas anders aus. Wie der Name schon vermuten lässt, integrieren sich die Auszeichnungen in den Grauwert des Textes und sind dadurch unscheinbarer. Der Vorteil ist, dass es den Leser nicht stört und auch nicht ablenkt, dennoch ein wichtiges Standbein ist, da es eben ausgezeichnet wurde. Der Nachteil: Wird nicht so schnell erfasst.
Aber welche Aspekte spielen hier eine Rolle?

  • Kursive
  • Kapitälchen
  • Versalien
  • Schriftmischungen
  • das s p e r r e n

Was nicht ganz dazugehört, aber dennoch nicht unerwähnt bleiben soll, sind die Schriftfamilien. Das sind stets alle Schriften oder Varianten einer Familie bzw. Schrift. Dazu gehören die Bereiche:

  • Strichstärke – light, regular, bold, …
  • Zeichenlage – geradestehend, kursiv, schräg
  • Zeichenbreite – eng, normal, breit, …
  • Zeichenkombinatorik – Versalien + Gemeine / Kapitälchen

Hier steckt schon vieles mit drin, was bereits erwähnt wurde. Ihr könnt den Aspekt »Schriftfamilie« als Kategorie ansehen und beim Auszeichnen von Begriffen, die ganze Liste durchgehen.
Achtet immer darauf, welche Begriffe von großer Bedeutung sind, Wichtigkeit soll nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Ihr wollt informieren, etwas näher bringen – daher solltet ihr auch richtig auszeichnen und interessante Begriffe hervorheben!


wallpaper-1019588
THE BIG SICK ist ein wundervoller Happy/Sad-Film mit Kumail Nanjiani
wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Feuerlilie mit 14 Blüten – Fotoserie
wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Jamal Khashoggi, Wieland der Schmied und Tantalos
wallpaper-1019588
Ganser: Zorniger Nachtrag
wallpaper-1019588
Fabelhaft Schlafzimmer Mit Schräge Ideen
wallpaper-1019588
#Sonntagsglück – oder – Von Freunden, Schlössern und Gärten bei Tag und Nacht