Die 4 goldenen Regeln für gesunde Haut

Iss dich schönWer da draußen möchte strahlende, makellose, gesunde Haut?

Ich denke, da ist nicht eine einzige Person, die nicht sagen würde, dass das toll wäre. Aber dahin zu kommen und gesunde Haut zu behalten ist oft eine große Herausforderung.

Für ihre Haut geben viele Frauen Unsummen aus und probieren immer wieder neue Cremes und Behandlungen. Das kompromisslose Streben nach Perfektion ist jedoch oft enttäuschend.

Warum ist das so?

Wie viele Dinge im Leben ist auch die Gesundheit unserer Haut ein Prozess, der von innen nach außen geht. Dessen sind sich nur viele nicht bewusst.

Unsere Haut zeigt ganz genau an, wie es mit unserer Ernährung aussieht. Huch! Ja, es ist so: Der Gesundheitszustand unseres Körpers wird der Außenwelt durch unsere Haut mitgeteilt.

Eine faule Leber oder Nieren lassen sich buchstäblich in ihrem Gesicht erkennen. Die Gesundheit der Leber steht oft in Zusammenhang mit den lästigen Akne-Ausbrüchen.Ob es nun an den Hormonen liegt oder an Giften, die unzureichend über den Darm, Leber oder die Nieren ausgeschieden werden…sichtbar wird es an der Haut.

Was ist das Geheimnis für gesunde Haut?

Entgiften!

Wenn wir alten ähm… Krempel nicht jeden Tag los werden, kann die Belastung durch Toxine so groß werden, dass sich das  in der Haut zeigt.

Hier sind 4 Maßnahmen für gesunde Haut

Schritt #1: Reinigen Sie Ihren Darm

Im Idealfall haben wir etwa 2,5 Kilo „gute“ Darmbakterien. Diese schließen unsere Nahrung auf und schützen uns vor Schadstoffen und Erregern.

Der Darm ist das wichtigste Organ unseres Immunsystems. Die Verschlackung der Darmzotten durch unsere heutige Ernährung, Stress und Medikamente kann zu Gesundheitsstörungen und Mangelzuständen führen und das zeigt sich eben auch an der Haut.

Selbst bei gesunder und vitalstoffreicher Ernährung können die Nährstoffe gar nicht optimal ausgenutzt werden, wenn der Darm nicht in Form ist. Daher ist es ganz wichtig regelmäßig eine Darmsanierung zu machen.

Schritt #2: Essen Sie Ballaststoffe

Um unseren Verdauungstrakt intakt zu halten, sind ausreichend Ballaststoffe sowie eine gesunde Darmflora wichtig. Eine ballaststoffreiche Kost hält die guten Bakterien im Darm bei Laune und bringt ihn in Schwung. Viel grünes Gemüse, Salat und grüne Smoothies sind der Schlüssel für gesunde Haut.

Auch die Leber soll gut funktionieren. Wenn jemand viel Zucker und Fritiertes isst, vermindert das die Funktion der Leber. So werden Hormone, wie Östrogen nicht mehr richtig verstoffwechselt und abgebaut. Das kann zu hormonellen Dysbalancen führen. Und voila Sie haben einen wunderbaren Akne-Schub.

Schritt #3: Geben sie Ihrem Körper die Nährstoffe, die er braucht

Mikronährstoffe (Vitamine und Mineralien) spielen eine ganz wichtige Rolle, um die Haut gesund und schön zu erhalten.

Antioxidanzien, wie Vitamin C und E sind absolut notwendig, um Freie Radikale zu bekämpfen, die die Hautbarriere stören und Hautalterung begünstigen. Vitamin A schützt die Haut vor Photoaging, mindert Pigmentstörungen und kann Falten reduzieren.

Die meisten Menschen wissen gar nicht, dass Vitamin D für unsere Haut sehr wichtig ist. Es unterstützt das Wachstum der Hautzellen und deren Reparatur. Vitamin D3 bewahrt verletzte Haut vor Entzündungen, dies ist besonders bei Menschen mit unreiner Haut wichtig. Zwischen 20 und 70 Jahren verliert unsere Haut ungefähr 70 % ihrer Fähigkeit Vitamin D3 zu produzieren.

Zink ist ein Entzündungshemmer und lässt Hautunreinheiten und Verletzungen der Haut schneller abheilen. Außerdem reduziert Zink die Talgsekretion. Auch Neurodermitis kann sich durch Zink innerlich eingenommen verbessern.

Hyaluronsäure kennen die meisten nur als Inhaltsstoff in Cremes. Innerlich wirkt Hyaluronsäure noch besser. Sie kann große Mengen Wasser binden und wirkt wie eine sanfte Faltenbehandlung von innen. Nimmt man Hyaluronsäure ein, kann die Haut nämlich wieder mehr Wasser speichern und die Bildung von Kollagen und Elastin wird angeregt.

Sie sollten regelmäßig zusätzliche Vitalstoffe zuführen. Aber achten sie darauf, dass Sie nicht irgendwelche Produkte aus Drogeriemärkten oder Apotheken kaufen. Die meisten Produkte auf dem Markt sind synthetisch hergestellt und oft Monopräparate. Dadurch sind diese nicht ausreichend bioverfügbar. Nahrungsergänzungen aus natürlichen Quellen enthalten die Elemente, die unser Körper seit Jahrtausenden gewöhnt ist.

Schritt #4: Trinken Sie frische Säfte & Wasser

Nehmen Sie z.B. eine Kombination von:

  • Karrotten
  • Rote Beete
  • Spinat
  • Grünkohl
  • Petersilie

mehrmals die Woche. Diese Gemüsearten helfen dabei die Funktion der Leber zu verbessern.

Wasser umgibt uns überall und dennoch trinken viele von uns nicht genug. Man kann es nicht oft genug betonen. Statt den obligatorischen Kaffebecher sollten Sie lieber ein großes Glas mit Wasser auf Ihrem Schreibtisch stehen haben.

Sehen Sie in der täglichen ausreichenden Flüssigkeitszufuhr eine der effektivsten Schönheits-Praktiken. Es ist so einfach!

Sollten sie Fragen zur effektiven Darmreinigung haben oder zu Vitalstoffen, kontaktieren Sie mich. Ich berate Sie gerne kostenlos und unverbindlich. print

wallpaper-1019588
Das i-Tüpfelchen
wallpaper-1019588
Hausmannskost, Schweinebraten, Wirsing, Kartoffeln
wallpaper-1019588
Der kleine Johann …
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
La lluvia de las Gemínidas, live aus dem Teide Observatorium
wallpaper-1019588
McDonald’s lanciert das erste vollwertige vegane Menü in Großbritannien
wallpaper-1019588
Vertrauen die Urlauber nach der Pleite von Thomas Cook noch der Pauschalreise?
wallpaper-1019588
Youtube verschärft Vorgehen gegen Beleidigungen