Diätfallen – Darauf musst du beim einkaufen achten!!!

Die besten Vorsätze, ein gesunder und ausgewogener Ernährungsplan und ein straffes Trainingsprogramm. Mit diesem Paket ist das abnehmen kein Problem, wären da nicht die Diätfallen.

Produkte werden als gesund und Diättauglich mit dem Vermerk “Light” beworben. Da greifen die meisten richtig zu und wundern sich weshalb sie nicht abnehmen oder vielleicht sogar zunehmen.

Diätfallen lauern an jeder Ecke und verleiten dazu mehr zu kaufen und mehr zu essen. Weniger Zucker, weniger Fett, Light etc. Nehmen wir damit besser, schneller und mehr ab?

Definition Light – Was bedeutet das eigentlich?

Seit der EU-Verordnung vom 01.07.2007 müssen Lebensmittel mindestens 30% weniger Kalorien, Zucker, Fett oder Alkohol enthalten als das Originalprodukt.
Light = es muss in diesem Fall etwas Reduziert werden!

Ok, jetzt haben wir eine genaue Definition was es bedeutet, aber werden wir damit wirklich schlanker?

Der Aufdruck “Weniger Zucker”

Gerade bei Müsli`s und Frühstücksflakes findet man diesen Aufdruck. Na super, dann kann man ja morgens gleich 2 Schüsseln essen, oder noch besser, die kleine Schale verstaubt und die große Schüssel kommt in den Einsatz.

Doch haben die wirklich so wenig Zucker? Ja natürlich!

Sind sie deshalb gesünder oder Diät-Tauglich?

Vergleichen wir doch mal. Im folgenden sind das Durchschnittswerte eines Frühstücksflocken Produktes.

Nährwerte pro 100gNormal
Light bzw. weniger Zucker

Kalorienca. 400ca. 390

Kohlenhydrateca. 60gca. 55g

davon Zuckerca. 20gca. 10

Eiweißca. 10gca. 10g

Fettca. 10gca. 10g

Also mal ehrlich, die Werte sind sich fast gleich. Ok, der Zuckergehalt ist etwas weniger, aber ist es deshalb gleich Diät-Tauglich oder besser gesagt, ist es Abnehmtauglich? Bestimmt. Aber nur wenn man darauf achtet wie viel man davon isst. Aber Zucker bleibt nun mal Zucker, ob nun weniger davon enthalten ist oder nicht. Und die Kohlenhydrate sind nicht zu verachten.

Isst man 200g Müsli mit 200ml 1,5% Milch zum Frühstück ergeben sich daraus folgende Nährwerte:

Nährwerte - 200g Müsli mit 200ml Milch 1,5%NormalLight bzw. weniger Zucker

Kalorienca. 900ca. 880

Kohlenhydrateca. 130gca. 120g

davon Zuckerca. 40gca. 20g

Eiweißca. 23gca. 23g

Fettca. 27gca. 27g

Wie man sieht ist der Unterschied minimal, für mich nicht mal erwähnenswert. Daher ist mein Tipp, falls ihr euch ein Müsli gönnt, dann achtet auf die Nährwerte und besonders wie viel ihr davon konsumiert. Denn die Kalorien schnellen ganz schnell, ob nun in der normalen Variation oder als Light Produkt, in die Höhe.

Wenn man mal beachtet das die meisten Diät`ler/innen und Abnehmer/innen auf den gesamten Tag verteilt im Durchschnitt 1500kcal verzehren sollen. Mit einem Müsli am Morgen hat man dann ca. 70% seines Tagesbedarfes gedeckt.

Der Aufdruck “Weniger Fett”

Diätfallen – Darauf musst du beim einkaufen achten!!!“Mit weniger Fett durch den Alltag” ist nicht nur ein guter Werbeslogan, nein, den sollten wir unbedingt auch beherzigen. Es wird leider zu selten beachtet. Die Mengen an Fett durch Nahrungsmittel die wir beim Frühstück, Mittag- oder Abendessen oder auch bei Süßigkeiten zu uns nehmen. Wer den Fettgehalt reduziert nimmt auch wesentlich weniger Kalorien zu sich. Während Kohlenhydrate und Eiweiß sich jeweils die Summe von 4,1Kcal pro Gramm teilen schlägt Fett mit 9,1kcal pro Gramm zu buche.

Wenn wir also darauf achten, wie viel Fett in den Lebensmitteln enthalten sind die wir täglich zu uns nehmen und diesen Wert reduzieren, können wir bis zu 700kcal einsparen. Und das TÄGLICH!

Doch bei den “low Fat” oder “Fettarmen” Produkten sollte man unbedingt die Nährwerttabellen einsehen. Denn um den Geschmack wieder auszugleichen wird oft einfach mehr Zucker genommen. Und weniger Kalorien haben die Produkte oft auch nicht. Zudem kommen auch Verdickungsmittel und Geschmacksverstärke vermehrt in Einsatz. Fettarm bedeutet also nicht unbedingt gesünder und/oder besser.

Der Aufdruck “Light” bzw. Wellness”

Diätfallen – Darauf musst du beim einkaufen achten!!!Die Werbeindustrie ist ein mächtiges Werkzeug. Sobald man die Worte Light oder Wellness liest denken die meisten, wow, das muss gesund sein. Doch leider sieht es in der Realität anders aus.

Light bzw. Wellness bedeutet nicht unbedingt gesünder etc. Es kann ein hochwertigeres Produkt sein oder auch mit Zuckeraustauschstoffen, wie z.B. Süßstoff versetzt sein. Doch muss auch beachtet werden, das z.B. Süßstoffe zur Mast von Schweinen benutzt wird, damit diese dicker werden.

Es ist außerdem noch nicht eindeutig geklärt ob durch Zuckeraustauschstoffe Insulin angeregt wird oder nicht. Das ist schon lange ein heißes Diskussions-Thema. Die einen sagen dies und die anderen das.

Ich kann nur aus meiner eigenen Überzeugung sprechen und die besagt:

Gönnt euch hin und wieder etwas, kein Problem. Doch nur weil Light, Fettarm oder weniger Zucker auf der Verpackung steht, bedeutet das noch lange nicht, dass es beim abnehmen hilft oder uns dabei unterstützt oder ihr gleich die 3-fache Portion trinken bzw. essen müsst. Möchtest du ein Kalorienarmes Getränk, so greife zu Wasser. Möchtest du eine Cola, dann trink auch Cola. Möchtest du einen Kalorien- und Fettarmen Burger, bereite es selbst zu. Möchtest du Fettfreie Pommes, dann benutze den Backofen. Aber hör auf dich selbst mit Light, Fettarm oder weniger Zucker Produkten zu beschummeln!

Allen Abnehmwilligen weiterhin viel Erfolg.

Gruß,

euer
Taco

Ähnliche Beiträge:

  1. Bis zu 700 Kalorien pro Tag sparen
  2. Resumè nach 8 Wochen
  3. 7 erfolgreiche Diät Tipps

wallpaper-1019588
Viel Action mit den BRIO Smart Tech Neuheiten des Jahres + Verlosung!
wallpaper-1019588
Berry King Sportbeat Test – Günstige Alternative zum Brustgurt
wallpaper-1019588
Komische Menschen, auch Golfer genannt!
wallpaper-1019588
Infos zum neuen Film des Machers von Devilman Crybaby
wallpaper-1019588
Kein Weihnachten ohne Glitzer
wallpaper-1019588
Pantone Color of the year 2019 - Living Coral
wallpaper-1019588
Sonic, the Hedgehog – Trailer zum Movie-Auftritt
wallpaper-1019588
Das Jahr geht zu Ende, aber nicht ohne mein Kneipp Gewinnspiel! #Wellness #Pflege #Seitdabei