DGT setzt vermehrt Drohnen und getarnte Lieferwagen ein

Der Monat August ist wie immer besonders verkehrsintensiv auf unseren Straßen. Ein idealer Zeitpunkt für die DGT, ihre beiden neuen “Waffen” für die “Jagd” auf Verkehrssünder in Betrieb zu nehmen: Drohnen und getarnte Lieferwagen.

Zu diesen beiden neuen “fichajes” kommt das gesamte Arsenal an Radaren, Multaradaren, Agenten und Hubschraubern (insgesamt 20) in der Luft hinzu, um die Fahrer zu kontrollieren.

setzt vermehrt Drohnen getarnte Lieferwagen

Seit mehreren Monaten führt die DGT verschiedene Tests durch und bildet die Piloten der neuen Drohnen aus, die bereits zur Kontrolle der spanischen Straßen eingesetzt werden. Insgesamt gibt es 11 operative, obwohl nur 3 bereit sind, Geldbußen zu verhängen, und zwar auf den Kanarischen Inseln.

Sie haben eine Autonomie von 20 Minuten, aber der Batteriewechsel ist sehr schnell. Sie erreichen eine Betriebshöhe von 120 Metern und haben einen Aktionsradius von 500 Metern. Aufgrund ihrer geringen Größe sind sie für den Fahrer praktisch unsichtbar.

Die DGT hat bereits angekündigt, dass für die nahe Zukunft 20 neue Drohnen auf dem Weg sind, und es ist nicht auszuschließen, dass sie mit dieser neuen Charge oder später bereits die Geschwindigkeit von Fahrzeugen messen können. Aber Vorsicht, denn Gruppen wie Automovilistas Europeos Asociados (AEA) haben bereits die Gültigkeit der mit diesen Geräten verhängten Geldbußen in Frage gestellt.

Wie die Drohnen arbeiten die getarnten Transporter derzeit nur in einer Region, in diesem Fall in Galicien. Wie vor einigen Tagen bereits genannt, haben diese Lieferwagen das Aussehen eines ganz normalen, mit Ausnahme des Nummernschildes (PGC, das der Fahrzeuge der Guardia Civil) und dass es im Inneren zwei Agenten gibt. Diese sind es, die aus einer höheren und effektiveren Perspektive dafür verantwortlich sind, die typischen Ablenkungen der Fahrer zu kontrollieren.

Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte