Deutschland – Waffenland?

 

Algerien wird mit 1.200 deutschen Panzern aufgerüstet

Deutschland, einer der drei weltgrößten Waffenexporteure lieferte bereits in der Vergangenheit, im Jahr 2011 – 54 Fuchs-Panzer, Geländewagen und LKW nach Algerien. Dort wird mit deutscher Hilfe weiter kräftig aufgerüstet: Laut Spiegel und anderen Medien sollen 1200 “Fuchs”-Radpanzer in den kommenden zehn Jahren von einer Rheinmetall-Tochterfirma in Algerien hergestellt werden (1) Es soll in den folgenden Jahren eine noch schlagkräftigere Panzerwaffe entstehen. Dies ginge aus einer Antwort der Bundesregierung an die Linken-Bundestagsfraktion hervor. (2) Gedacht seien die Waffen für den “eigenen Bedarf der algerischen Armee”.

Doch es wird Kritk laut. Die umstrittenen Rüstungsgeschäfte könnten leicht dazu führen, das High-Tech-Waffen ins benachbarte Bürgerkriegsland Mali geschafft würden. “Unverantwortlich”, wird der “Linken-Abgeordnete” Jan van Aken zitiert, “mitten im Arabischen Frühling Algerien hochzurüsten”. Leider gab es ansonsten wenig öffentliche Kritik von den Bundestagsabgeordneten der anderen Parteien. Zu sehr scheint man damit beschäftigt zu sein, Arbeitsplätze sichern zu wollen, denn deutsche Waffentechnik ist im Ausland beliebt. Da kann der Mit-EU-Friedensnobelpreisträger Deutschland seine Friedensliebe schon einmal entsprechend den Tagesanforderungen marktkonform modifizieren.

Algerische Tuareg - Ihre Brüder in Mali haben sich den Islamisten im Bürgerkrieg  angeschlossen

Algerische Tuareg – Ihre Brüder in Mali haben sich den Islamisten im Bürgerkrieg angeschlossen

 

Mali grenzt im Sudwesten in an das Nordafrikanische Algerien. Derzeit tobt dort ein Bürgerkrieg. Es wird davon bereichtet, dass die Islamistenmiliz Ansar Dine gerade die Stadt Léré im Norden eingenommen habe. Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon rät zur Militärintervention – Al-Qaida warnt die “fremden Kreuzritter” dagegen vor einem Einschreiten. (5) Das Nomadenvolk der Tuareg, das grenzüberschreitend in Algerien, Mali und in der Sahel-Zone lebt,  hat sich mit den Islamisten verbündet. Der Wüstenstaat würde immer mehr zum Anlaufpunkt für ausländische Dschihadisten und Qaida-Kämpfer, soll der BND der Regierung vertraulich berichtet haben. Diese würden sich in Mali an die Seite von Islamisten stellen. (6)

“Besonders zurückhaltend ist die Bundesregierung bei Waffenexporten schon lange nicht mehr.” lautet ein Zitat aus dem Filmbeitrag der Deutschen Welle mit dem Titel: Umstrittene Geschäfte – Rüstungsexporte aus Deutschland | Politik direkt (4)

.
Lesen Sie auch:

Über deutsche Rüstungsexporte, Familiengeschichte und geistige Erneuerung

Leser-Telefon:
Sagen Sie Ihre Meinung! Ihr Leser-Telefon: +49 (0) 2779-216 658


Quellen – weiterführende Links

(1) Co-op News, Algerien rüstet Armee mit 1.200 deutschen Fuchs-Panzern auf
(2) Spiegel online: Umstrittenes Rüstungsgeschäft mit Algerien
(3) n-tv Deutsche Panzer für Algerien
(4) Video, youtube.com: Kanal der Deutschen Welle (DW)
(5) Spiegel online: Islamisten erobern eine weitere Stadt in Mali
(6) Spiegel online: Informationen des BND
(7) Foto “Touareg Algérie”: Bertrand Devouard ou Florence Devouard, GNU-Lizenz für freie Dokumentation


wallpaper-1019588
Dran bleiben und mit kleinen Schritten zum Erfolg
wallpaper-1019588
Das beste Release der Woche – Get Well Soon
wallpaper-1019588
Sprenge Deine Grenzen!
wallpaper-1019588
11 Tipps für mehr Erfolg als Freelancer
wallpaper-1019588
Jamal Khashoggi, Wieland der Schmied und Tantalos
wallpaper-1019588
Ganser: Zorniger Nachtrag
wallpaper-1019588
Fabelhaft Schlafzimmer Mit Schräge Ideen
wallpaper-1019588
#Sonntagsglück – oder – Von Freunden, Schlössern und Gärten bei Tag und Nacht