Deutscher Film im CA2M in Madrid

Der Zyklus beginnt am 29. Mai im Centro 2 de Mayo (CA2M) in Zusammenarbeit mit Kulturzentrum Joan Miró in Móstoles und das Goethe Institut werden einige Filme aus der Ausstellung Deutscher Film gezeigt, die zwischen dem 27. April und dem 18. Mai stattfindet.

cine aleman madrid

Der Deutsche Film ist dafür bekannt, dass er seit Beginn eher eine künstlerische Ausdrucksform, als Unterhaltungsmedium war. Die erste deutsche Filmbewegung entstand im Rahmen der expressionistischen Avantgarde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die eng mit den Brücke Malern verbunden war, die eine neue Generation von Künstlern und Jugend als Träger der Zukunft ausformte. Der Expressionismus sollte die Essenz der Welt in der Nachkriegszeit wiedergeben, dessen Hauptkritik der Materialismus war.

In den 60ern, die als Zeit des deutschen Aufschwungs gehandelt wird, beeinflussen amerikanische  Bewegungen die Kunst des Landes, die sich seit dem Ende des 2. Weltkrieges in Stagnation befunden hatte. Bis in die 60er war der deutsche Film Propagandamedium für die Sieger des 2. Weltkrieges gewesen und prägten eine Ästhetik, die vom America McCarthys beeinflusst war. Dem kam auch das Aufkommen des Fernsehens hinzu, das eine visuelle Ästhetik prägte, die das Establishment unterstütze.

Das führte dazu, dass eine junge Generation beginnt mit dem Kurzfilm zu experimentieren. Das Manifest von Oberhausen deklariert die Geburt des neuen Deutschen Films, der eine neue Filmsprache hervorbrachte. Einige seiner wichtigsten Vertreter sind Rainer Werner Fassbinder, Werner Herzog, Wim Wenders und Volker Schlöndorff.

Der Mauerfall, der Deutschland wieder vereinigte markierte auch den Beginn eines neuen Films, wo die komplexe Wiedervereinigung thematisiert wird, sowohl auch die Nostalgie und die Schwierigkeit, die die Geschichtsbewältigung darstellte.

Der Film, der am 29. April gezeigt wird, Kirschblüten ist ein Werk von Doris Dörrie, die in ihren Filmen meistens komplexe Beziehungsprobleme inszeniert. Kirschblüten ist eins der wichtigsten Filme von Dörrie und wurde stark von der japanischen Kultur beeinflusst.

Es wird auch der Film Solino und Die Brücke Überqueren: Der Sound von Istanbul vom jungen Regisseur Fathi Akin gezeigt, der 2004 den Goldenen Bären gewann. Seine Filmografie wurde stark von seiner türkischen Herkunft geprägt, und handelt vom Drama der Freiheit und den sozialen Umbrüchen innerhalb einer Kultur, die sich weigert, unterzugehen. Diese beiden Filme werden am Sonntag den 1. Mai und Freitag dem 6. Mai gezeigt.

Mehr Informationen: http://www.worldlingo.com/ma/enwiki/es/New_German_Cinema

 


wallpaper-1019588
Bald geht es wieder los mit dem Adventszauber bei „schon ausprobiert!?“
wallpaper-1019588
Die neuesten Arbeitslosenzahlen des SECO
wallpaper-1019588
5 Ausreden, warum man dich nicht bezahlt
wallpaper-1019588
Genetisch vergrößerter Vergnügunsparkbesuch in prähistorischem Umfeld
wallpaper-1019588
Pasta di Mandorle
wallpaper-1019588
Mein ÖV-Freudeli
wallpaper-1019588
Aktuell auf der WL # 8/2018
wallpaper-1019588
Reisetipp: B&B Hotels und warum Instagram eine Hassliebe ist