Detox Spezial – Säure Basen Onlinekurs ab 06. März 2019

Detox Spezial – Säure Basen Onlinekurs ab 06. März 2019

Die Tage werden endlich wieder länger und bald steht der Frühling vor der Tür. Die Fastenzeit bietet die perfekte Möglichkeit für eine Detoxkur und einen Einstieg in eine langfristige basische Ernährung. Frühjahrsputz von innen damit wir mit einem fantastischen Körpergefühl in den Frühling gehen.

Was passt in unserem Leben noch für uns, welchen Ballast können wir abwerfen und getrost hinter uns lassen? Entgiften, altes loslassen und Platz für neues machen. Das ist meine Intention für die diesjährige Detoxkur.

Jeder sollte hierbei die für sich passende Kur auswählen, denn für den einen bedeutet detoxen zum Beispiel Heilfasten, für den anderen vielleicht nur der Verzicht auf Süßes und eine bewusstere Ernährung. Richtig ist, was stimmig ist. Letztendlich muss die Kur auch in den Alltag passen, damit sie länger als nur über das Wochenende durchführbar ist.

Ich habe dafür meine eigenen Richtlinien, die ich gerne mit dir teile und an welchen du dich orientieren kannst, wenn du möchtest:

  1. Mache dir einen Plan, wie deine Detoxwoche genau aussehen soll. Überlege dir vorher, ob es für dich der richtige Zeitpunkt ist und du auch wirklich Lust dazu hast.
  2. Sorge dafür, dass zu Hause alles für die Detoxkur vorhanden ist (z.B. frische Lebensmittel) und du nicht in Verlegenheit gerätst, aus mangelnder Vorbereitung in alte Gewohnheiten zu fallen. Dies gilt auch fürs Büro.
  3. Ernähre dich so frisch wie möglich und ersetze Säurebildner durch Basenbildner, trinke viel stilles Wasser und ergänze basische Tees. Sorge für genügend frische Lebensmitte und bei Bedarf unterstützende Entgiftungskräuter. Ersetze auch im Büro die Kekse durch frisches Obst und Butterbrote durch Basenbrei sowie den Kaffee durch frische Kräutershots und Detoxwasser.
  4. Nimm dir in dieser Zeit nicht zu viel vor, sondern versuche auch dich mental neu zu orientieren und dich zu ordnen.
  5. Iss ausreichend. An natürlichen Lebensmitteln kannst du dich sattessen. Detoxen bedeutet nicht Hungern, sondern den Körper zu entlasten und unsere Entgiftungsorgane zu unterstützen. Nimmst du basenreiche Lebensmittel zu dir und verzichtest du auf Säurebildner, geschieht dies bereits automatisch.

Brauchst du Supplements? Ich unterstütze bei einer Detoxkur speziell meine Entgiftungsorgane zur Entsäuerung meines Körpers. Dies ist aber kein Muss denn mit einer basischen Kost entlastest du deinen Körper bereits und du tust dir viel Gutes. Für mich gibt es in dieser Zeit Detox Caps und ein Superfood-Pulver für meine Basen Balance.

Wie sieht meine Detoxzeit genau aus?

Ich mag es generell, mit frischen Säften in den Tag zu starten. Im Winter habe ich dies leider vernachlässigt und daher ist die Detoxzeit der perfekte Grund, wieder damit zu beginnen. Daher gibt es bei mir jeden Tag frisch gepressten Selleriesaft mit Gurke und Apfel oder wonach mir gerade ist.

Um meinen Körper speziell bei der Entgiftung zu unterstützen und alles noch etwas effektiver zu gestalten, ergänze ich folgende Pflanzenextrakte von Ringana:

  • PACK balancing- Zum Ausbalancieren des Säure-Basen-Haushalts im Körper mit vielen Kräutern, Gräsern, Algen und weiteren hochwertigen Zutaten.
  • CAPS d-tox- Extrakte aus Mariendistel, Artischocke und Kurkuma (sollen die Magen-, Leber- und Gallenfunktion fördern und damit die Entgiftung des Körpers unterstützen).

Ölziehen führe ich sowieso sporadisch durch aber wird natürlich regelmäßig in die Detoxzeit ebenfalls wieder integriert. Ich mache diese Methode entweder mit Sesamöl oder Zahnöl.

Wir kümmern uns oft um unseren körperlichen Ballast aber was ist mit dem Ballast in unserem Kopf, der auch ganz schön belastend sein kann? Zeit, einiges davon loszulassen und uns auch davon zu befreien. Ich lese hierfür Bücher von Gabby Bernstein, Louise Hay oder höre Podcasts von Tobi Beck oder ähnlichen Coaches. Meine Tage beginne ich in der Detoxzeit ganz bewusst. Und zwar ganz bewusst dankbar. Ich stimme mich bewusster auf den Tag ein und möchte dies auch nach der Detoxzeit beibehalten. Viel zu oft hetze ich morgens aus dem Haus anstatt den Tag mit Musik, einem guten Buch und einem gemütlichen Frühstück zu starten. Jetzt, wo die Tage wieder länger werden, fällt mir etwas früher aufstehen wieder leichter, so dass ich meinen Tag etwas ruhiger beginnen kann.

Während meiner Detoxzeit esse ich basenreiche Kost, nicht rein basisch. Natürlich kannst du auch das Basenfasten durchführen und dich rein basisch ernähren, aber für mich reicht die light Variante aus, die ich auch nach der Detoxzeit weiterführe. Dies bedeutet ich ernähre mich in der Detoxzeit 80/20 unterstützt durch die Detoxcaps, Balancing Pack, Ölziehen und einigen weiteren speziellen Maßnahmen aus meinem Basenplan, welcher im Onlinekurs enthalten ist.

Hast du Lust mitzumachen?

Jetzt kennst du meine Pläne für die Detox-Woche und wenn du dir auch etwas Gutes tun möchtest, lass dich inspirieren und mache einfach mit.

Wie sieht das Detox Spezial aus?

Das Detoxpaket besteht aus den hochwertigen Detox Caps von Ringana und meinem Geheimtipp für den Säure-Basen Haushalt - das Pack B (wie Balancing). Dazu bekommst du einen Basen Onlinekurs, der die komplette Basis für eine basische Lebensweise beinhaltet. Über 100 Rezepte, Videos zur basischen Ernährung, exklusive Tipps und zusätzliche Informationen zu Gewichtsverlust, Zuckerfrei, Mindset u.v.m. Nicht zu vergessen alles zur basischen Lebensweise.

In den Kapseln sind Extrakte aus Mariendistel, Artischocke und Kurkuma enthalten, die in einer sinnvollen Dosierung auf natürliche und effektive Weise Magen, Leber und Galle während des Detox unterstützen. Die Fettverdauung wir ebenfalls erleichtert, was ein toller Nebeneffekt ist. Bist du häufig müde? Ist die Leber geschwächt, äußert sich dies oftmals in Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Besonders Mariendistel ist als der Mercedes unter den Heilkräutern bekannt, um die Gesundheit der Leber zu stärken.

Mein Favorit für die Detoxzeit! Das grüne Superfood-Pulver unterstützt eine gute Balance zwischen Basen und Säuren im Körper. Es ist gefüllt mit basenbildenden Gemüsesorten, Algen und Mineralstoffen wie Kalzium, Magnesium und B-Vitaminen.

Wenn du das Gefühl hast, dass du zu „sauer" bist, kann ich dir das Balancing Pack sehr ans Herz legen. Das Pulver kannst du dir jeden Tag mit stillem Wasser (und einem Schuss Apfelsaft) mischen.

Die Produkte sind für ca. 3 - 4 Wochen ausreichend.

Möchtest du zusätzlich etwas für deinen Darm tun, kannst du dir das Pack Cleansing dazu holen, welches allerdings nicht in dem Kurs enthalten ist. Gerne kannst du es mich wissen lassen, dann bestelle ich es für dich mit.

Ich freue mich jetzt schon auf mehr Energie und darauf, wieder richtig in die Spur zu kommen. Auch weiß ich, dass mein Hautbild danach wieder so ist, wie ich es am liebsten habe. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich nach dieser Detoxkur immer viel besser gelaunt fühle und ausgeglichener bin.

Wenn du mit detoxen möchtest, kannst du dies hier tun. Wir beginnen am 06/07/08/09 und 10 März 2019.

Foto: © M.studio - Fotolia. com


wallpaper-1019588
100 Inseln – Naturwunder auf Luzon
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Revival-Party – Second
wallpaper-1019588
Große Kesselspitze: Skitouren-Klassiker in Obertauern
wallpaper-1019588
Arbeitskräftemangel besteht nur dort, wo gearbeitet wird…
wallpaper-1019588
Maier Sports Kalmen – leichte und wasserdichte Funktionsjacke
wallpaper-1019588
Parodiesische Nacht am Rosenmontag in Gußwerk – Fotos
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche frauen 70