Destinationen: München


Ammersee-
Wander-
Marathon
2012:

Einmal drumherum
Das Vorhaben existiert, seit wir vor drei Jahren an den Ammersee gezogen sind: einmal den Ammersee zu Fuß zu umrunden. Und gestern war es endlich soweit: Ich habe mein Projekt "Ammersee-Wander-Marathon" mit Cosmo in die Tat umgesetzt – und erfolgreich bewältigt! :-)
Ein schöner Sommertag, ein motivierter Hund, gute Schuhe und ein Wanderplan von 42,7 km: das war der Beginn. Dann wurde es heiß, Bäume waren vom Vorabendsturm umgeknickt, ein zweites Paar Schuhe war notwendig und ein kleiner Umweg war nötig – doch schlussendlich standen 12 Stunden mit 46 km und vielen tollen Eindrücken fest, und es hat richtig Spaß gemacht! 
Destinationen:  München Das war der Plan:
Im Uhrzeigersinn um den See

Destinationen:  München Start um 7 Uhr in Stegen mit fantastischem Blick
Destinationen:  München Erster Rückblick von Buch ans Nordufer
Destinationen:  München Morgensonne am Dampfersteg in Breitbrunn
Destinationen:  München Nachtsturm: umgekipptes Segelboot
Destinationen:  München Wunderschöner Buchenwald
Destinationen:  München Versteckte Traumbucht mit Bergblick
Destinationen:  München Morgencappuccino an der Uferpromenade in Herrsching
Destinationen:  München Tolle Treibholzskulptur
Destinationen:  München
Destinationen:  München
Destinationen:  München Ammer-Zufluss zum See
Destinationen:  München Pause im Schatten bei über 30 Grad
Destinationen:  München Endlich wieder kühlendes Nass in Dießen
Destinationen:  München Bayerischer Humor...:-)
Destinationen:  München Kühlende Wälder am Westufer
Destinationen:  München Schaufelraddampfer in Utting
Destinationen:  München Verdiente Stärkung vor dem Endspurt
Destinationen:  München Spontaner Begleiter auf den letzten Kilometern
Destinationen:  München Die letzten 20 Minuten stehen an
Destinationen:  München AM ZIEL !!!
Fertig aber glücklich -- das Weißbier ist verdient!!

Destinationen:  München Die letztendliche Runde von 46 km um den Ammersee
Alles in allem kann ich sagen, es war eine geniale Erfahrung, hat total Spaß gemacht, ist anstrengend (ja!), aber war es absolut wert. 
Einzige Schwierigkeit: Das Südufer ist nicht zugänglich, und der Weg führt zum Teil direkt an der Schnellstraße entlang... echt blöd! 
Eine Alternative wäre die Route nach Herrsching, mit dem Boot nach Dießen übersetzen und dann wieder Richtung Norden (dann spart man sich das Südufer) – auch eine Variante, und mit rund 32 km auch bedeutend kürzer. 

Vielleicht lockt nächstes Jahr ja die Runde um den Starnberger See... wer kommt mit??? :-) 

Andreas Hauser
Management Consultant | Intercultural Trainer | University Lecturer
www.developingculture.com

wallpaper-1019588
Von Katzen, Füchsen, Vögeln und menschlichen Schweinereien
wallpaper-1019588
AIDAblu aus der Werft zurück, jetzt mit Langnese Station & ausserdem gab es den wichtigen Scrubber Einbau!
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (04.06. - 10.06.2018)
wallpaper-1019588
Lin Shaye ist das Highlight von INSIDIOUS: THE LAST KEY
wallpaper-1019588
Feuerlilie mit 14 Blüten – Fotoserie
wallpaper-1019588
Synchronbacken #27 - Das Rezept
wallpaper-1019588
Savoir-vivre
wallpaper-1019588
Pokemon GO – tauschen und schenken demnächst möglich