Des Wahnsinns fette Beute: Rassismusvorwürfe wegen harmloser Verkleidung

Das ZDF veranstaltete vergangenen Samstag seine "Wetten das...?"- Sendung in Augsburg.
Augsburg ist weltbekannt für seine Puppenkiste und eine der berühmtesten Figuren aus ihr ist der starkpigmentierte Jim Knopf.
Des Wahnsinns fette Beute: Rassismusvorwürfe wegen harmloser Verkleidung Der Moderator der ZDF-Sendung forderte anläßlich der Stadtwette die Augsburger auf, sich die Gesichter zu schwärzen, um möglichst zahlreich als Jim Knopf verkleidet in die Sendung zu kommen.
An sich ist daran nichts auszusetzen. Es sei denn, man gehört zu den Geistesgestörten, die in jeder noch so belanglosen Handlung Rassismus entdecken wollen, um alle anderen Menschen maßregeln und tyrannisieren zu können.
Nun hat es den ZDF-Moderator Lanz erwischt. Die geistesgestörten Faschistoiden warfen ihm wegen seiner Stadtwette Rassismus vor.


Man darf sich gar nicht ausmalen, wo dieser Wahnsinn noch hinführen wird, wenn man ihn nicht endlich stoppt. Als nächstes wird man noch den Menschen Rassismus vorwerfen, die sich als Indianer, Schornsteinfeger oder Frau verkleiden. Doch wenn sich blonde Frauen ihre Haare schwarz färben und so oft in die Sonnenbank rennen, dass ihre Haut wie mit Altöl eingeschmiert glänzt, dann schweigt bekanntlich die Inquisition. Ebenso, wie sie schweigt, wenn sich Neger die Haare blond färben. Warum nur?


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte