Der zweite Japan Sew Along - und ich bin natürlich dabei

Der zweite Japan Sew Along - und ich bin natürlich dabei
Lang wurde er erwartet - und jetzt ist es soweit: der 2. Japan Sew Along startet - etwas verspätet in die Wintersaison. Jetzt passt es bei mir eigentlich gar nicht so richtig - oder nur halb. 
Es passt nicht, da ich jetzt schon in die Produktion für das Frühjahr gegangen bin und es passt doch, da die nächsten drei geplanten Teile alle "Japaner" sein werden.
Aber erstmal ein kleiner Rückblick: meinen eigenen Winterjapaner hab ich bereits genäht und hier verbloggt. Das Kleid habe ich schon öfter getragen und zwar am Liebsten mit dem Feinstrick-Rollkragenpullover.
Der zweite Japan Sew Along - und ich bin natürlich dabei
Nun aber zu den heutigen Fragen: 
Habt ihr schon Erfahrungen mit japanischen Schnittmustern, oder sind dies Eure ersten Schnitte?
Ja, ich hab schon Erfahrungen mit japanischen Schnittmuster, hab ich doch beim ersten Sew Along mitgemacht und auch vorher und nachher (siehe oben) einiges aus den besprochenen Büchern genäht. Wer mehr wissen will, geht rechts auf meine Tags unter "Japanisch nähen" und findet dort alles, was ich bereits genäht habe.
Sind die Pläne bereits konkret, oder seid ihr noch auf der Suche nach Inspiration?
Also meine Pläne sind schon recht konkret: ich möchte mir im Februar mindestens drei Teile nähen, die ich mit in meinen Südafrika-Urlaub für die Safaris nehmen will. Zum einen wird dies eine etwas schmalere Varianter dieser sehr einfachen Hose werden. Zusätzlich möchte ich aber Taschen drin haben.
Der zweite Japan Sew Along - und ich bin natürlich dabei
Als zweites soll es diese interessante Pluderhose bzw. Rock werden:
 
Der zweite Japan Sew Along - und ich bin natürlich dabei
Und beim Letzen bin ich noch nicht ganz entschieden. Zwei Tuniken schweben mir vor und ich werd mich wohl für eine entscheiden müssen. Eine davon ist diese hier mit dem Schlingenverschluss, die andere aus dem Buch Nähen im japanischen Stil, Modell 8a oder die längere Variante 8b (hab grad leider kein Bild da).

Der zweite Japan Sew Along - und ich bin natürlich dabei
Japanisch nähen für die kalte Jahreszeit: Habt Ihr Styling-Ideen, um die leichten Blusen und Tuniken wintertauglich zu machen?
Ja klar - auch wenn ich meine Teile definitiv für warme Gefilde nähe, habe ich mein Winterkleid schon kältetauglich gemacht. Ich denke, Lagenlook geht immer. Bei ärmellosen Kleidern oder Tuniken kann ein Langarmshirt oder dünner Pullover drunter, bei anderen Oberteilen kann man mit Westen, Westover oder Strickjacken so einigens für den Winter stylen. Auch Hosen oder Röcke können für die kalte Jahreszeit kombiniert werden. Weite Hose kommen unter noch weitere Röcke und weite Röcke können mit warmen Leggings winterfit gemacht werden.
So. Dies war es schon mit der ersten Runde. Ich bin gespannt, wer diesmal alles dabei ist und werde heute gleich auf dem Tanoshii-Blog vorbeischauen.

wallpaper-1019588
Löwenzahntee: Zubereitung, Fakten & Mehr
wallpaper-1019588
Jan Delay vs. Bilderbuch: Heimreimarbeit
wallpaper-1019588
Gewalt: Grenzen sprengen
wallpaper-1019588
Mein verzauberter Garten