Der Weltmeister-Schreck aus Costa Rica

Die Ticos überraschen die WM-Fangemeinde
 
Diese WM stand für viele Favoriten von Anfang an unter einem schlechten Stern. Angefangen mit Spanien, die sich ihre erste Niederlage verdient gegen die Niederlande abgeholt haben.  Dass jedoch der zweite Favorit, der auf die Nase fällt, Uruguay ist, damit hatte wohl niemand gerechnet. Die so stark eingeschätzten Uruguayer holten sich eine deftige Klatsche gegen die stark aufspielenden Costa Ricaner, die Ticos, ab. Allein der Sturm von Uruguay, der mit Edinson Carvani und Luis Suarèz besetzt ist, ist wohl schätzungsweise das Doppelte des costa-ricanischen Kaders wert. Aber was bringen Einzelspieler, wenn man kein vernünftiges Team, keine zusammenarbeitenden Spieler auf dem Platz stehen hat?
Der Weltmeister-Schreck aus Costa Rica
Die Ticos hingegen zeigten dem Team aus Uruguay lehrstundenmäßig wie ein Team funktioniert und schickten diese mit 3:1 wieder in ihr Hotel zurück. Dass lediglich 3 Spieler der Ticos WM-Erfahrung haben, merkte man dem Team nicht einmal an. Doch nach Uruguay sollte auf das Team aus Costa Rica nicht etwa eine einfachere Aufgabe warten. Nein, der Weltmeister von 2006 aus Italien war der nächste Gegner. Die Gruppe der Costa Ricaner wurde oft als „Todesgruppe“ beschrieben, in der ein Weltmeister rausfliegen musste. Die Italiener kamen Selbstbewusst vom siegreichen Spiel gegen die Engländer auf den Platz. Aber auch hier muss man wieder sagen, ein Topspieler, wie es bei Italien seine Majestät, Andrea Pirlo ist, reicht einfach nicht aus. Ein paar schöne Pässe ohne einen Abnehmer, der diese erfolgreich verwertet, bringen nichts. Dann hatten die Ticos aus Costa Rica auch noch Pech in der 43. Minute, in der sie definitiv und ohne Zweifel einen Elfmeter hätten bekommen müssen. Kurz nach dieser Fehlentscheidung konnte Trainer Jorge Luis Pinto Afanador doch noch die Hände Richtung Himmel werfen, mit einer „Es-gibt-doch-einen-Gott“-Geste. Ganz in Manier eines Champions League erfahrenen Stürmers, hob Bryan Ruiz ab und köpfte den Ball an Gianluigi Buffon vorbei ins Netz.
Der Weltmeister-Schreck aus Costa Rica
Ein Land außer Rand und Band. Costa Rica konnte diese Führung bis zum Abpfiff halten und ganz Costa Rica feierte. Mehrere Tausend Menschen feierten auf den Straßen Der Hauptstadt San José. Sogar Präsident Luis Guillermo Solís schloss sich den Feierwütigen Fans an. Costa Rica erreicht das zweite Mal in ihrer Geschichte das Achtelfinale und schickt somit gleich zwei Ex-Weltmeister der Todesgruppe nach Hause. Nach Platz 7 und Platz 9 der FIFA Weltrangliste, wollten die Ticos auch England, die auf der FIFA Weltrangliste den Platz 10 belegen, mit einem schönen Spiel von der WM verabschieden. England gab sich viel Mühe, doch den Ticos reichte eine lockere Spielweise um eine Gegentor zu verhindern. Das 0:0 war am Ende ein gerechtes Ergebnis mit dem Costa Rica gut leben kann und England kann mit dem guten Gewissen, wenigstens einen Punkt bei dieser WM erzielt zu haben, in die Heimat reisen. Im Parallelspiel biss sich Uruguay gegen Italien durch, gewann 1:0 und löste so das Ticket ins Achtelfinale. Mal sehen wie weit Costa Rica auf der Weltrangliste noch hochklettern kann innerhalb der nächsten Spiele. Hoffen wir doch mal, dass Costa Rica weit kommt. Die nächste Station ist das Achtelfinale am 29.06. um 22 Uhr deutscher Zeit gegen das Team aus Griechenland, das glücklich durch einen Elfmeter in der 93. Minute gegen die Elfenbeinküste weitergekommen ist. Die Statistik spricht hier klar für die Ticos, aber mal sehen wie sich Griechenland präsentiert. Unser Traumfinale ist definitiv Costa Rica gegen Deutschland.
Der Weltmeister-Schreck aus Costa Rica
Wer beim Costa Rica Urlaub sparen möchte, der sollte den Ticos auf jeden Fall die Daumen drücken. Bei Reisebuchung bis zum 13.07. sparen Sie pro Sieg der costa-ricanischen Mannschaft 1 % auf den Reisepreis. Informieren Sie sich auf über unsere WM-Aktion! Fußball können Ihre Kinder auch bei unserer Costa Rica for family Reise spielen. Zwar „nur“ gegen den Nachwuchs, aber Ticos sind Ticos, da muss man sich auch vor dem Nachwuchs in Acht nehmen.
Vamos Ticos !!

wallpaper-1019588
Wirbelsäulentherapie nach Dorn & Breuß-Massage (Seminar)
wallpaper-1019588
Hiro Mashima sendet Nachricht an seine Fans
wallpaper-1019588
HiSilicon Kirin 980 soll schneller sein als Apple’s A12 Bionic
wallpaper-1019588
Gewinne Tickets für die Konzerte von Lui Hill in Hamburg, Regensburg und Köln
wallpaper-1019588
The Ellis Hotel und die Peachstreets in Atlanta
wallpaper-1019588
Linguine alla Fornaia – Pasta nach Art der Bäckerin
wallpaper-1019588
London Tagebuch: Ein Traum wird wahr, wir fahren nach Hogwarts!
wallpaper-1019588
Meine Nacht im Hotel Deutsches Haus und warum sie in Erinnerung bleiben wird #Hotel #Reise #FrBT18