Der Vorsitzende der Bilderberg-Konferenz Davignon meinte gegenüber der White Dragon Society verheissungsvoll: ‘Wir stehen hinter den selben Leuten.’

Der Vorsitzende der Bilderberg-Konferenz Davignon meinte gegenüber der White Dragon Society verheissungsvoll: ‘Wir stehen hinter den selben Leuten.’English Version posted by Benjamin Fulford (November 1, 2010) /Deutsche Übersetzung von Banana

Als eines der Vorzeichen, wie die Ereignisse nunmehr auf einen Höhepunkt zusteuern, dürfte zu erkennen sein, dass auch der Vorsitzende der im Verborgenen agierenden Bilderberg-Gruppe, Vicomte Etienne Davignon [ehemaliger Vizepräsident der Europäischen Kommission und grösster Eigentümer in Belgien], in der letzten Woche die White Dragon Society kontaktierte und ihnen erklärte, dass seine Gruppe sich der Einreichung einer Klage gegen Daniele Dal Bosco, das Davoser Weltwirtschaftsforum sowie gegen die Vereinten Nationen nicht widersetzen würde [Klage zur Bekämpfung und Verurteilung von kriminellen Aktivitäten nach dem US-amerikanischen Bundesgesetz RICO - 'Racketeer Influenced and Corrupt Organizations Act'].
Davignon sagte: ‘Ich kann nachts gut schlafen’, dies wohlmeinend, da er sich keines Fehlverhaltens schuldig wähnt. Wenn er es mit seiner Aussage also ehrlich meinte, dann würde er von verschiedenen Internet-Journalisten zu einer ausserordentlichen Pressekonferenz eingeladen werden, wo er all die Fragen zu heiklen Themen, wie beispielsweise zum geplanten Völkermord, beantworten kann. Jedenfalls ist der jetzt zustande gekommene Kontakt ein klares Zeichen dafür, dass die weltweite Kampagne gegen die Schattenmänner des Federal Reserve Board nunmehr Früchte trägt und dieses Verbrechersyndikat auch in seinen eigenen Grundfesten getroffen wird.Laut Angaben der NSA gab es wohl eine enorme Aktivität von diversen Telefonaten, nachdem der Autor dieses Artikels in der vergangenen Woche bei einem Interview mit rense.com ein Versprechen abgab. Dieses enthielt die Aussage, dass die Klage zur Rückgabe der 1 Billion US-Dollar [$ 1.000.000.000.000], welche bei der illegalen Verhaftung der beiden Japaner im Juni 2009 auf italienischem Territorium unrechtmässig konfisziert wurden (nähere Angaben zu diesen Details wurden bereits in früheren Beiträgen erörtert), insgesamt also auf das Davoser Weltwirtschaftsforum, das OITC [sog. 'Office of International Treasury Control'], die UN sowie auch auf die Bilderberg-Gruppe abzielen würde. Viele der Anrufe sollen sinngemäss zum Inhalt gehabt haben: ‘Wenn ihr mich verhaften würdet, dann gebe ich alles preis, was ich weiss.’ Die verschiedenen Geheimdienste erwarten nun, dass sowohl viele Morde passieren als auch diverse Verhaftungen durchgeführt werden dürften, weil etliche Beteiligte dieses 1-Billionen-Diebstahls nun versuchen werden, ihre Spuren zu verwischen, wohingegen die Ermittler ihrerseits wiederum versuchten, wichtige Zeugen noch vorher in Schutzhaft zu nehmen.

Bezüglich dieser Klage lautete nun die neueste Information, dass eine Spur jetzt auch zu Alan Greenspan führt, also dem ehemaligen Chef des Federal Reserve Board. Jüngst wurde eine ganze Reihe neuer Beweise zur Verfügung gestellt, von verschiedenen Grossunternehmen, welche sich der Klage angeschlossen hatten, weil diese nach eigenen Angaben ebenfalls Opfer der kriminellen Machenschaften um OITC und Greenspan gewesen seien. Ausserdem liessen mehrere Quellen durchblicken – darunter der japanische Militärgeheimdienst sowie auch ein Übergeordneter der Freimaurerei -, dass sie zudem noch binnen dieser Woche einige ‘sehr grosse Ankündigungen’ erwarteten, aber dazu waren bisher leider noch keine weiteren Informationen zu erhalten gewesen. Jedoch dürfte es wohl zweifelsfrei feststehen, dass diese angekündigten Bekanntmachungen mit den kriminellen Aktivitäten des Federal Reserve Board und dessen schier inflationären Herstellung des nunmehr wertlos gewordenen Dollars verbunden sein könnten.
Hoffentlich wird dies das lang ersehnte Ende des Federal Reserve Board sein.

Allerdings haben zwei Quellen, des Pentagon sowie auch des MI6, einen sehr viel pessimistischeren Ausblick getätigt. Sie sagten, dass sie in den kommenden zwei Monaten ein Ereignis erwarteten, welches ‘nur einmal in 300 Jahren’ vorkäme, und regten an, dass die Menschen ihre Nahrungsmittelbestände aufstocken sollten. Es wird einen ‘Totalzusammenbruch der Ordnung in den USA’ geben, gefolgt von einem militärischen Staatsstreich, so meinten die Quellen. Weiterhin sagten diese, dass der Auslöser für solcherlei Geschehnisse dem Bankrott der Unternehmung der Washingtoner Regierung [Firma 'America Corp.'] geschuldet sei. Es ist zum Ende Januar nämlich eine Zahlungsfrist gesetzt worden, welche die US-Regierung einfach nicht mehr einzuhalten in der Lage sein wird. Und möglicherweise besucht genau deshalb Hu Jintao, der chinesische Präsident, Washington noch kurz vor Ende Januar des nächsten Jahres.

Auch gibt es weitere Anzeichen dafür, dass die Kriegstreiber, welche hinter diesem Verbrechersyndikat des Federal Reserve Board stecken, sich in mindestens drei verschiedene Blöcke aufgesplittert haben könnten. Zunächst einmal ist da der Indien-Besuch von Obama (und seiner Hintermänner) mit seiner riesigen Entourage, welche in Bombay das gesamte Hotel ‘Taj Mahal’ in Beschlag nehmen wird. In diesem Gefolge sind offenbar auch Henry Kissinger, Zbigniew Brzezinski und ihre verschiedenen, kriegsliebenden Kumpane mit von der Partie. Gemäss der Quellen aus dem Pentagon, könnte das Hauptziel dieses Besuches auch die Provokation eines heissen Krieges zwischen Indien und Pakistan sein. Erklärend dafür wäre, dass das Pentagon zutiefst darüber beunruhigt sei, wie seine Truppen in Afghanistan verraten und nun dazu benutzt werden sollen, in eine Befürwortung zur Invasion von Pakistan zu entflammen, in Allianz mit Indien, damit die Kriegsstimmung erneut angeheizt werden kann. ‘Es gibt Anzeichen einer grossen, absichtlich herbeigeführten Niederlage in Afghanistan’, sagte der Mitarbeiter aus dem Pentagon. Er fügte hinzu, dass das Pentagon ganz bewusst überdehnt werden soll, was stark nach einer Aktion aussieht, um es in seiner Handlungsfähigkeit zu schwächen oder gar zu neutralisieren. – Hillary Clinton (eine andere Splittergruppe) ist ebenfalls auf einer langen Asienreise, sie ist wohl auf der Suche nach Geldgebern, um eine von ihr sowie ihren khazarischen Gesellen finanzierte Übernahme der US-Regierung umsetzen zu können. Asiatischen Quellen zufolge sowie auch dem Hause des MI6 vernehmlich, soll sie sich wohl der Hoffnung hingegeben haben, schnell noch einige der schrumpfenden Bestände von US-Dollar loszueisen, die an der chinesischen Festlandsküste in riesigen Hallen deponiert sind. ‘So wie beide, Obama und Hillary, zu einem Urlaub in Asien willkommen sind, so wird jedoch keiner von ihnen gehen, um Geld mitzunehmen’, so versprach ein ranghoher, asiatischer Vertreter.

Die dritte Splitterpartei scheint die der europäischen Bilderberg-Gruppe zu sein, welche nun urplötzlich behauptet, mit der White Dragon Society gegen die Satansanbeter, die Eigentümer des Federal Reserve Board, verbündet sein zu wollen. Unnötig, hier noch zu erklären, dass sie da noch wesentlich mehr Entgegenkommen zeigen und auch darüber Auskunft geben müssten, was sie bisher zu sein vorgaben und welche Pläne sie denn für die Zukunft hätten, wenn sie jemals vom Rest der Welt überhaupt noch wirklich ernst genommen werden wollten. – Es ist auch interessant, zu registrieren, wie der White Dragon Society ein exklusives Monopol auf alle Investitionen in China angeboten wurde, und dass sie damit theoretisch hätte ‘ihre eigenen Schecks ausstellen können’. Der Haken dabei wäre natürlich, die finanzielle Knechtschaft der Familie Rothschild zu akzeptieren. Es ist ihre Form der ‘altehrwürdigen Methode’ zur Verführung von Menschen, die an der Macht sind: ‘Wir sind nicht an dieser Macht interessiert. Lassen Sie uns mit den Finanzen also bitte verantwortlich umgehen.’ So sei hiermit versichert, ihnen wurde unmissverständlich erklärt, dass die White Dragon Society nicht an ihrem illusorischen Schneeballsystem des ‘fiat money’ interessiert ist.

Es ist eine Menge Unfug im Gange, so also auch in Japan. Die grösste, schockierende Enthüllung war das jüngste Bekanntwerden zur Infiltration der japanischen Verteidigungsstreitkräfte, welche die Chinesen wohl schon über eine sehr lange Zeit hinweg betrieben haben müssen, dies wurde so vom militärischen Nachrichtendienst Japans erklärt. Das Projekt soll bis auf mindestens 30 Jahre zurückgegangen sein, und dabei ging es genauer darum, bei Mitgliedern der japanischen Verteidigungsstreitkräfte hübsche, chinesische Spione einheiraten zu lassen. Sie würden dann die aus den Ehen resultierenden Kinder mit Hinblick auf pro-chinesische Ansichten erziehen, noch bevor sie also an die japanische Militärakademie gehen würden. Dazu muss man wissen, dass die Absolventen der Militärakademie automatisch als Offiziere im japanischen Militär eingesetzt werden. Und so sind mittlerweile etwa 60% aller Absolventen ein Produkt solcher Ehen, so verlautbarte die Quelle. Dies wirft natürlich ein völlig anderes Licht auf die letzten Provokationen des japanischen Aussenministers, Seiji Maehara, gegenüber China. Maehara war übrigens auch derjenige, der eine hysterische, anti-chinesische Kampagne begonnen hatte, als in der Nähe der umstrittenen Senkaku- bzw. Daiyu-Inseln ein chinesisches Spionageschiff (‘Fischerboot’) aufgebracht wurde. Das Pentagon hatte wohl stark davon abgeraten, aus diesem Zwischenfall ein noch grösseres Problem zu generieren, und angeblich die chinesische sowie die japanische Regierung insgeheim auch darüber informiert, dass es besser wäre, wegen einer Verteidigung dieser Inseln eher nicht in einen Krieg gegen China zu ziehen.

Allerdings sollte man mit dieser Aussage sehr vorsichtig umgehen, dies könnte auch einfach nur eine geschickt eingefädelte Falle sein, um die Chinesen zu täuschen, sich die Inseln mit Gewalt zu nehmen, und diesen Vorgang dann als Ausrede benutzen zu können, um einen dritten Weltkrieg vom Zaun zu brechen. Maehara propagierte auch vermehrt die Falschdarstellung, dass China die Ausfuhr von ‘seltenen Erden’ gestoppt hätte. Diese sogenannte Exportsperre wurde weltweit in den Medien verbreitet. Fakt ist jedoch, dass die Chinesen meinten, sie würden nur die Verträge über die Exporte der gänzlich unverarbeiteten, seltenen Erden zu einem westlichen Kartell auslaufen lassen und stattdessen lieber die Halbfertigprodukte von seltenen Metallen direkt an die Hersteller weltweit verkaufen. Maehara galt in Japan übrigens schon seit langem als ein Agent des Federal Reserve Board, welcher kompromittiert wurde, im Zusammenhang mit Waffenkäufen diverse Schmiergelder genommen zu haben. Es ist also wohl nicht zu erwarten, dass dieser noch lange in seinem jetzigen Job tätig bleiben wird.

Alarmstufe rot wegen neuester Pläne der geisteskranken Kriminellen der satanische Kabale hinter dem Federal Reserve Board

ENGLISH VERSION posted by Benjamin Fulford (November 8, 2010) / Deutsche Übersetzung von Banana

Mehrere verlässliche Quellen warnen über einen ziemlich schauerlichen Plan durch die geisteskranken Kriminellen der dunklen Kabale, die sich hinter dem bankrotten Federal Reserve Board verstecken. Dieser Plan könnte möglicherweise zu einem Termin durchgeführt werden, welcher im Datum auch die unheimliche Ähnlichkeit zum 11.09.2001 aufweisst (2010-11-09 oder 2001-09-11), dies also zum 11. November 2010 [* ergänzende Anmerkung dazu weiter unten!]. Man sollte auch bedenken, dass für die Kabale die 9 eine sehr heilige Zahl ist. Entsprechende Anzeichen dafür sind einerseits die unerwartete Absage des Besuchs des sowjetischen Ex-Präsidenten Gorbatschow in Japan (ursprünglich angesetzt für den 9.11.) und andererseits auch der Bericht über die Anullierung des geplanten Indonesien-Aufenthalts von Obama sowie zudem noch die Präsenz von Hillary Clinton in Neuseeland am gleichen Tag [Sind allen noch die Geheimbasen auf der Südinsel in Erinnerung?]. Es fällt auch auf, dass noch am selben Tag der israelische Ministerpräsident Netanjahu im texanischen Houston logiert, um dort eine sogenannte ‘anti-terroristische Nuklearübung’ zu beaufsichtigen [Man erinnere sich noch an London, als zum gleichen Zeitpunkt seinerzeit eine haargenau identische 'Übung' der damaligen Geschehnisse ablief, dies alles am 07.07.2005! Oder sollte man besser sagen, an 7-7-7 ??]. Oder wie soll nun beispielsweise auch noch dieser Bericht interpretiert werden, dass Google auf der Homepage ihrer Suchmaschine noch kurz zuvor die Verwendung von Skeletten benutzt, um sich dort das Wort ‘Google’ zu erstellen [** ergänzende Anmerkung dazu weiter unten!]?

Desweiteren erklärten hochrangige Quellen der CIA, dass entlang der San-Andreas-Verwerfung bereits längst ein Sprengkopf atomaren Ursprungs positioniert worden ist. Diese Explosion würde letztlich also auch die, von der Kabale dringend benötigte Massnahme darstellen, eine geplante Schliessung aller Häfen mit Direktverbindung nach Asien sowie das völlige Kriegsrecht in den USA beschliessen zu können, so wurde zumindest verlautbart. Das letzte Mal, als das Verbrechersyndikat des Federal Reserve Board zum Ziel grosser Korruptionsermittlungen wurde, war der Vorabend des 11. September 2001. Und wir alle kennen noch diese Schrecken, welche sie damals verursachten und dabei die Gunst der Stunde nutzten, den Termin ihres unvermeidlichen Schicksals ein weiteres Mal hinauszuschieben.

Mehrere Quellen hatten schon im Sommer über das Vorhandensein diverser Atom-Kofferbomben gewarnt, welche über Nordkorea nach Japan geschmuggelt wurden (diese konnten entschärft werden, bis auf eine Ausnahme, die in einem Keller des Hauptquartiers des Generalverbandes der nordkoreanischen Bewohner Japans ['Chosen Soren'; Gegenstück dazu ist die Vereinigung 'Mindan', die koreanische Mehrheit, welche aber mit Südkorea verbunden ist] innerhalb der Tokioter Innenstadt deponiert wurde, so laut Aussagen der japanischen Militärpolizei sowie anderer Quellen). Darüberhinaus sind mehrere Warnungen eingegangen, dass die Vulkane des Pazifischen Feuergürtels zu einer festgesetzten Frist mittels HAARP ausgelöst werden sollen. Momentan kann gut beobachtet werden, wie nun mehrere Vulkanausbrüche auf den Pazifischen Inseln, verbunden mit Warnungen über eine gigantische Eruption in Indonesien, noch weitere Vulkane gleichermassen zu triggern scheinen. Auch ist bemerkenswert, dass als Grund für die Absage von Obamas Indonesienreise ein Vulkanausbruch zur Debatte stand [Wissen die mehr?]. Die Mitglieder der White Dragon Society und alle anderen, ehrbaren Menschen auf diesem Planeten werden es jedoch nicht zulassen, dass die Durchführung eines derart irrwitzigen Plans für diese satanische Verschwörung ohne gravierende Folgen bleiben wird. Die Verantwortlichen einer solchen Greueltat werden für den Rest ihres kurzen Lebens verfolgt und gejagt werden, dies ist ein heiliges Versprechen.

Wie schon letztens über Vicomte Etienne Davignon [Vorsitzender der Bilderberg-Konferenz] berichtet wurde, hatte dieser wiederum die Mitglieder der White Dragon Society kontaktiert, wobei er nunmehr versprochen hatte, dass sich die, mit der Bilderberg-Gruppe in Verbindung stehenden Konzerne und Regierungen ‘vor sowie auch hinter sie stellen’ würden. Und er erklärte auch, dass eine extrem harte Auseinandersetzung gegen einen, nach seinen Worten ‘gemeinsamen Gegner’ geführt werden wird. Davignon behauptete zudem, dass es ernsthafte Probleme geben dürfte, sowohl mit dem Davoser Weltwirtschaftsforum als auch den Vereinten Nationen sowie der OITC (sog. ‘Office of International Treasury Control’). Letztere hatten die White Dragon Society jetzt ebenfalls kontaktiert und sich vielversprechend dahingehend geäussert, dass sie nun ihre eigenen Reihen säubern und ihre Organisation vom Unrat befreien würde, als Auftakt dessen, um dann zusammen mit der Dragon-Familie, wie geplant, die Probleme der Welt gemeinsam lösen zu können. Als Teil dieser Reinigungsaktion bezeichneten sie, dass innerhalb der OITC der sogenannte Chef kirgisischer Nationalität, R.C. Dam, sowie auch David Sale [Markham Walsh Group] und noch weitere Personen die Organisation verlassen werden, so zumindest hatte das neue OITC-Management behauptet. Desweiteren erklärte ein direkter Mitarbeiter des neuen Grossmeisters einer bedeutsamen Loge, dass auch die höheren Freimaurergrade mit einer gross angelegten Säuberung, welche unmittelbar bevorstände, rechnen müssen. Und bezüglich der Aussage, dass die White Dragon Society erfolgreich die Ungültigkeit des sogenannten OITC-Mandats beweisen könne, meinte dieser Mitarbeiter: ‘Sie würden das gesamte Finanzsystem der USA erschüttern und die Machtverhältnisse auf der ganzen Welt verändern’.

Die Regierungen von China, der Philippinen, Indonesiens, Japans usw. haben nun alle ihre Finanzabsicherungen getätigt, welche im Wert ähnlich hoch sind, wie die 1-Billion-Dollar-Papiere der Dragon-Familie [$ 1.000.000.000.000], die der mafiöse ‘Vatikan-P2-Bankier’ Daniele Dal Bosco im Sommer illegitim an sich brachte. Die White Dragon Society sagte, die Anleihen wären im Tausch für einen Teil des Goldes des Federal Reserve Board übergeben worden. Es darf jedoch vermutet werden, dass das Federal Reserve Board aber seinerseits das Gold nicht zurückzahlen kann und es mittels dieser Scharade, die Anleihen über die OITC, dem Davoser Weltwirtschaftsforum sowie der UN in Bargeld zu verwandeln, nur auf Zeit spielte.

Es kann nun übrigens auch etwas mehr zur geheimnisvollen Rolle der Drachen-Familie verraten werden, weil zu diesem Zeitpunkt bereits, durch OITC und andere, die entsprechenden Informationen an die Öffentlichkeit durchgesickert sind. Die White Dragon Society ist eine Gruppe sehr wohlhabender Personen, welche seit Tausenden von Jahren, zu den verschiedensten Regierungszeiten, ihren Reichtum geheim gehalten hatten. Dazu gehören beispielsweise auch Familienmitglieder altchinesischer Dynastien, die ihren Goldbesitz versteckten, als sie aus China flüchten mussten, nachdem sie ihren ‘himmlischen Auftrag’ nicht mehr ausüben konnten. Diese Familien wollen nun einen Teil ihres Vermögens dafür aufwenden, das Ende der Armut herbeizuführen, die Umweltzerstörung zu stoppen sowie die Entwicklung unterdrückter Technologien endlich zur Entfaltung zu bringen.

Es scheint so, dass die jüngsten Bedrohungen grosser Terroranschläge wohl die entsprechende Reaktion der Satansanbeter des Federal Reserve Board darstellen, um einer bevorstehenden Klage gegen die OITC und ihrer Verbündeter zu entgehen. Ranghöhere Teile des US-Militärs und des Nachrichtendienstes sowie auch der Weltregierung planen, diese Klage wiederum zum Anlass für ihr weiteres Handeln zu nehmen. Die satanische Kabale hatte ausserdem noch ein weisses Mitglied der Drachen-Familie vergiftet (er überlebte) und 10 bewaffnete ‘Zivilpolizisten’ auf ein weiteres Mitglied angesetzt. Dieser primitive Einschüchterungsversuch ist ein klares Zeichen dafür, dass das Verbrecherkartell des Federal Reserve Board in Japan jetzt seine ganze Macht verliert. Sie hatten zwei hochrangige Mitglieder in der aktuellen Regierung, Yukio Hatoyama und Ichiro Ozawa, jedoch sind beide aus den Machtstrukturen der Regierungsebene entfernt worden. Eine Säuberung der weltweiten Finanz-Bürokratie, und damit einhergehend auch der gesamten Unterwelt, steht kurz bevor.

[* Ist dies ein Typo-Fehler des Autoren? Oder ein Freud'scher Versprecher? Oder hat er gar doch ein ganz anderes Datum im Unterbewusstsein? - Es kann aber sein, dass der eigentlich wahre Horror auch erst an dem sehr markanten Tag des 11.11. losgehen könnte, da der Monat November seinen Namen vom lateinischen 'novem' ableitet, also der Neun. Und dann könnten möglicherweise sowohl der 9.11. als auch der 11.11. infrage kommen! Oder vielleicht sogar beide Tage? - Dies ist jedoch ausdrücklich nur eine reine Spekulation des Kommentators!]

[** Bild gesichert! - Man schaue sich diese Darstellung bitte einmal etwas genauer an: Die beiden OO sind als 6 und 9 geformt, vielleicht eine Erklärung auf die gedrehte 9? Oder ein pornographischer Hinweis auf einen '69er'? Und der Schlüssel, ein Tip auf 'Bevorstehendes'? Aber die Ente danach als der eigentlich erklärende Schlüssel dafür, dass dies alles nur eine 'Ente' sei, also nur eine 'reine Show'? Eventuell auch eine Botschaft an ganz bestimmte Leute?? - Und der Tag der Röntgen-Strahlen? X-Ray als eine Form der elektromagnetischen Strahlung bzw. Photonenenergie? Weiterer Gedankengang: Haarp?? - Wer sagt uns denn überhaupt, dass die Röntgenstrahlung auch wirklich am 8. November 1895 entdeckt wurde?? Die Wissenschaft, welche nur Wissen schafft, also das Wissen selbst kreiert?? - Und weiter: Ist diese Jahreszahl 1895 in der Summe nicht auch gleichermassen die Illuminatenzahl 23, also 2+3 = 5, was wiederum die allgemeine Universalzahl darstellt? Merkt auch irgendwer gerade irgendetwas?? - Dies alles ist bis hierhin ausdrücklich erstmal nur eine reine Spekulation, aber man kennt diese Spielchen der zionistischen Ereiferer ganz genau! Aber diese Erklärung des Kommentators musste jetzt sein, denn diese Tage sind heuer einfach viel zu brisant, um schlicht unkommentiert zu bleiben...]