Der Unterschied zwischen echtem Tee und Kräutertee

Lesezeit 3 Minuten unterschied-echter-tee-kraeuterteeHier siehst du den Unterschied zwischen einem echten Tee und Kräutertee. (links, chinesischer Sencha und rechts, Grüner Hafertee) / ©teanchill.de

Tee, Kräutertee, Infusion, Tisan, Tee ähnliche Erzeugnisse, Aufgüsse. Viele Namen und mit allen wollen wir das Gleiche beschreiben. Ein heißes oder auch kaltes Getränk das aus Wasser und Pflanzenbestandteil hergestellt wird. Diese Pflanzenbestandteile können von der Teepflanze oder anderen Pflanzen stammen. 

Und wie wir jetzt zwischen den beiden unterscheiden? Wenn wir es streng betrachten, können wir nur Getränke Tee nennen, die aus der Teepflanze (Camellia sinensis) oder einer Varietät aufgebrüht werden. Alle anderen Getränke aus Pflanzenbestandteilen wie Blätter, Wurzeln, Blüten, Rinden sind Infusionen. Auch Tisane genannt. 

Umgangssprachlich hat es sich etabliert zu allem Tee zu sagen. So sagen wir Grüntee, genauso wie wir Melissentee sagen. Obwohl nach dieser Unterscheidung klar sein sollte, das diese Getränke nicht das Selbe sind. 

Was sind echte Tees? 

Echte Tees stammen, wie bereits erwähnt, von der Teepflanze Camellia sinses oder einer Varietät wie zum Beispiel Camellia assamica ab. Hauptsächlich sprechen wir dann von den traditionellen Teesorten: Schwarzer Tee, Grüner Tee, Weißer Tee, Pu Erh Tee, Oolong Tee oder Gelber Tee sein. Sie alle stammen von einer der genannten Teepflanze ab. Sie unterscheiden sich lediglich in der Art und Weise wann die Teeblätter geerntet und weiterverarbeitet werden. 

Manche Teeblätter werden zum Beispiel erhitzt und geröstet, andere Teeblätter hingegen nur an der frischen Luft getrocknet wie die vom Weißen Tee. So unterscheiden sie sich alle im Grad der Fermentierung. Echter Tee wird gerne mehrfach aufgegossen und genießt eine kürzere Ziehzeit. 

Was sind Kräuter-Infusionen? 

Infusionen, auch Tisane genannt, können Aufgüsse aus: 

  • Samen,
  • Früchten,
  • Beeren,
  • Blüten,
  • Wurzel,
  • Rinden oder
  • Gewürzen sein.

Kräuteraufgüsse haben im Vergleich zu echtem Tee eine viel längere Ziehzeit und werden bis auf wenige Ausnahmen, nur selten mehrfach aufgegossen. Ein weiterer Unterschied zwischen Kräutertee und echtem Tee ist der, das echter Tee immer Koffein enthält. Bei Kräutertees kommt es eher selten vor, dass eine Pflanze Koffein enthält. Zum Beispiel ist Matetee ein Kräutertee, der Koffein enthält und bei der traditionellen Zubereitung mehrfach aufgebrüht wird. 

Schlussworte

Für mich spielt es keine Rolle, ob echter Tee oder Infusion. Für mich muss der Geschmack stimmen und eine positive Wirkung auf meine Gesundheit, meine Stimmung oder meine Leistung ausüben. So trinke ich an manchen Tagen einen starken Matetee, wenn ich Energie brauche und an manchen Tagen lieber einen Weißen Tee, der weniger Koffein enthält, aber durch seine blumige Note sehr lecker schmeckt. 

Egal wie du zu diesem Thema stehst, ob Teeliebhaber, Ab-und-zu-Trinker, Gesundheits-Trinker oder wie ich, eine Mischung aus allem bist, du solltest dich nicht vor der Welt der Pflanzen und der Natur verschließen. Die Natur gibt uns viele Dinge, die wir ausprobieren und schätzen sollten.

Wenn du einen eigenen Garten hast, kommst du sogar in den Genuss deine Kräuter selber anzubauen. Was als Tätigkeit an sich schon eine positive Auswirkung auf uns haben, weil wir nicht den ganzen Tag vor einem Bildschirm sitzen. 


wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
Eukalyptus überwintern: Das gilt es zu beachten
wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung