Der ultimative Glücklichmacher: Schokoladen-Orangen-Pudding

Oooooh, diesen Pudding müsst ihr probieren! Er ist so gut und befriedigt jede Lust auf Süßes & Schokolade! Und er macht glücklich! Ich habe ihn gemacht als ich neulich irgendwie frustriert war. Es hatte den ganzen Tag in Strömen geregnet und mir war wirklich die Decke auf den Kopf gefallen. Wir konnten nicht raus gehen und auch Karla war ziemlich genervt. Gegen Nachmittag hatte ich dann plötzlich das Bedürfnis nach etwas Schokoladigem mit Orangengeschmack. Ich dachte, wenn Karla später im Bett ist, dann murmel ich mich einfach auf dem Sofa ein, schalte ganz stumpf den Fernseher ein, löffle einen Schokopudding und vergesse den Tag. Also bin ich in die Küche, Zutaten aus der Speisekammer zusammengesammelt und habe losgelegt. Natürlich habe ich auch eine Portion für Achim gemacht, denn auch ohne “irgendwie frustriert” zu sein, ist so ein Schokopudding nach einem norddeutschen Dauerregentag genau das Richtige! Insofern: Die Menge reicht für zwei Personen, die eine gute Portion Glücksgefühle gebrauchen können!

Übrigens ist es kein Zufall, dass ich gerade auf den Geschmack von Orange Lust hatte, denn die Schale enthält ätherisches Öl, welches allein schon über den Geruch ins Limbische System im Gehirn führt, dem Zentrum für die Gefühlsverarbeitung. Und Orangenöl macht eben glücklich! Warum Schokolade, vor allem die rohe Variante glücklich macht, das habe ich in einem anderen Artikel beschrieben!

schokoladen pudding

Zutaten:

  • 1/2 Liter Mandelmilch, selbst gemacht
  • 6-8 EL Chiasamen
  • 2 große EL Kakaopulver (roh!)
  • 5 Datteln
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • abgeriebene Organgenschale von 1/2 Orange

Zubereitung:

Die Mandelmilch mit allen Zutaten bis auf die Chiasamen in einem Mixer gut durchmixen. Den so entstandenen Kakao in zwei Gefäße verteilen. Dann die Chiasamen einrühren (jeweils 3-4 EL). Ich bereite Chiapudding gerne in verschließbaren Gläsern zu, dann kann man das Ganze schön durchschütteln. So wird es noch cremiger und die Chiasamen verteilen sich gut. Nach etwa drei Stunden sind die Chiasamen soweit aufgequollen, dass  der Pudding fest ist und man ihn genießen kann. Noch besser schmeckt der Chiapudding aber, wenn ihr ihn noch länger quellen lasst. Bei einer längeren Quellzeit, z.B. über Nacht benötigt ihr nur 3 EL Chiasamen pro Portion.

Besucht uns auch auf Facebook, wir freuen uns auf euch!


wallpaper-1019588
Pistazien Marzipan Kissen
wallpaper-1019588
Richterbeleidigung II
wallpaper-1019588
Weltpostkartentag 2018
wallpaper-1019588
Wie ein Reset dir hilft, zukunftsorientiert zu handeln
wallpaper-1019588
5. Bloggeburtstag
wallpaper-1019588
In den Bergen zu Hause
wallpaper-1019588
CHAKA KHAN by PRINCE: The lost 1998 album + BonusTrax
wallpaper-1019588
Automatic: Beste Voraussetzungen