Der Traumjob? Die Queen sucht neuen Chauffeur!

Die Queen ist auf der Suche nach einem neuen Chauffeur. Die Stellenanzeige auf der Internetseite des Buckingham-Palastes verspricht ein einzigartiges Arbeitsumfeld. Reich wird man als Fahrer der Königin hingegen sicher nicht.
Die Queen sucht einen Chauffeur, der sie im feinen Zwirn in ihren Luxuskarossen durch die Gegend fährt. Der gute Mann soll sieben Tage die Woche für Ihre Majestät und deren Familie bereitstehen, aber nur 23 000 Pfund brutto pro Jahr kriegen. Dafür seien die Mahlzeiten frei, heißt es in einer Stellenanzeige auf der Internetseite des Buckingham-Palastes in London.

Der Traumjob? Die Queen sucht neuen Chauffeur!

Bild pixabay


Das entspräche einem Monatsgehalt von ungefähr 2500 Euro brutto - im teuren London kaum auskömmlich. Für die Unterkunft, die der Bewerber verpflichtend im königlichen Gesindehaus zu nehmen hat, gibt es noch zusätzliche Abzüge. 
Einzigartiges und stimulierendes Arbeitsumfeld
Dafür erwartet den Fahrer ein "einzigartiges und stimulierendes Arbeitsumfeld", wie die Stellenanzeige in Aussicht stellt. Der neue Chauffeur müsse in der Lage sein, auch unter Zeitdruck die richtige und zeitsparendste Strecke zu finden.
Erstklassige Manieren und ein sicheres Auftreten verstehen sich von selbst. Der Fahrer muss auch damit einverstanden sein, dass die sieben gesetzlichen Feiertage in Großbritannien von den 33 Tagen Urlaub abgezogen werden.

Na wer sags't denn: Ein königlicher Job mit ärmlicher Bezahlung. Ganz ala Mittelalter? Oder das macht man für drei Jahre, und dann verdient man sich eine goldene Nase mit Talkshowauftritten und einem Buch "Die Secrets der Royals - der Fahrer packt aus".
Braunschweig International

wallpaper-1019588
Diese Möglichkeiten gibt es einen Wintergarten zu beheizen
wallpaper-1019588
Reincarnated as a Sword Light: Light Novel erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Kotarō wa Hitori Gurashi: Anime-Adaption angekündigt + Netflix-Release
wallpaper-1019588
Mein Hund schlingt beim Fressen – Anti-Schling-Napf selber machen