Der Tiefgaragenabstellpaltz ist kein Ort für Schrottautos

Selbst der Eigentümer eines Tiefgaragenplatzes darf nicht dauerhaft ein abgemeldetes und nicht fahrtüchtiges Auto abstellen. Diese Entscheidung hat nun das Landesgericht Hamburg getroffen.

Der gegebene Anlass war eine Verhandlung bei der ein Mann sein kaputtes Auto auf seinem Stellplatz abgestellt und jahrelang als Müllhalde genutzt hat. Aus diesem Grund fühlten sich dann die Nachbarn gestört und verklagten den Mann. Das Gericht hat den Klägern Recht geben, denn es entspreche nicht der Zweckbestimmung eines Stellplatzes, ein nicht Zugelassenes Auto dauerhaft abzustellen.

So zitiert der Deutsche Anwaltverein DAV aus der Urteilsbegründung (LG Hamburg, Az.: 318 S 93/08): Vielmehr diene er dem vorübergehenden Abstellen eines im Straßenverkehr zugelassenen Kratfahrzeugs.


wallpaper-1019588
Warum wir alle begrenzt sind?
wallpaper-1019588
Krisen überwinden: Richtig wünschen und Herzenswünsche erfüllen
wallpaper-1019588
Was bringt Affinity Photo 1.6?
wallpaper-1019588
Die besten Newcomer aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland kuratiert zusammen mit The Daily Indie und Dansende Beren
wallpaper-1019588
Trendige Geschenkideen für Groß und Klein - das ist Sunnywall.de (Werbung)
wallpaper-1019588
Der SAM und der Atem des unsichtbaren Drachen
wallpaper-1019588
Leserunde „Unter schwarzen Federn“ Tag 1
wallpaper-1019588
Kinder und Sexualerziehung: Wir Eltern sind gefragt!