Der Tag, an dem Lotto-Klara in mein Taxi stieg – Florian Herb

Klara Zauberhafte Reise zu sich selbst

Kurzbeschreibung:
Eigentlich sieht die ältere Dame ganz normal aus, die morgens in Alvaros Taxi steigt. Auch dass sie sich erst zum Hauptbahnhof und dann doch zum Flughafen fahren lässt, macht ihn nicht stutzig. Aber warum lässt sie ihren geblümten Rollkoffer nicht los? Bevor Alvaro sich versieht, ist er mit Klara Lüdtke und einer Million in bar auf dem Weg von Berlin nach Andalusien — verfolgt von Klaras Verwandtschaft und von Alvaros Chef, der sein Taxi zurück will …

Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (10. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3548286969

Über den Autor:
Florian Herb, 1971 in Berlin geboren, lebt mit seiner Frau und den beiden Söhnen im Allgäu. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit begeistert er sich für Musik, Fotografie, Film, Theater, den VFB Stuttgart und die Tücken des menschlichen Zusammenlebens.

Vielen Dank an Florian Herb für die Möglichkeit, sein Buch lesen zu dürfen. Ich habe bloß das Cover gesehen, kannte noch nicht ein Wort des Klappentextes, wusste aber direkt – dieses Buch musst du lesen. Und der erste Eindruck hat gehalten, was er versprach.“Der Tag, an dem Lotto-Klara in mein Taxi stieg” ist ein turbulenter Road-Tripp, der einen von Berlin bis an die Küste Spaniens bringt. Fast so, als hätte man selbst im Wagen gesessen.

Die gut 250 Seiten erzählen die Geschichte zweier Menschen, die in der gleichen Stadt leben und doch so unterschiedlich sind.

Alvaro kommt aus Andalusien. Sein kleines Heimatdorf hat ihn erdrückt und die Sehnsucht nach der Luft der großen weiten Welt hat ihn nach Berlin getrieben. Doch auch Berlin scheint ihm nicht zu helfen, sein wahres “ich” zu finden. Oft muss man doch direkt an den Wurzeln suchen, um glücklich zu werden.

Klara, eine stereotype alte Dame, die zu Zeiten der Mauer auf der Ostseite ihr Leben lebte. Mann, zwei Kinder und ein kleiner Farbfernseher. Alle sind glücklich und zufrieden, solange Mama alles macht. Es müssen erst ihr 60.er Geburtstag und ein ungeplanter Lottogewinn kommen, um ihr die Augen zu öffnen.

Florian Herb zeigt in seinem Buch zwei Seiten. Er brilliert mit viel Humor und spritzigen Wortgefechten, bringt aber gleichzeitig viel Gefühl und Stoff zum Nachdenken. Die Charaktere wirken echt und gut durchdacht. Man schließt sie direkt ins Herz. Und mit Klaras Familie bleiben genug Personen, die man nicht mögen muss.

Das Buch hätte gerne noch 50 Seiten mehr haben dürfen, denn man möchte sich ungern so schnell von den beiden liebenswerten Charakteren verabschieden. Dennoch bleiben keine Handlungsstränge offen und die Geschichte wirkt in sich sehr rund.

Das wird mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von Florian Herb gewesen sein.

Falls ihr also noch eine tolle Urlaubslektüre sucht, solltet ihr hier mal genauer hinschauen. Und selbst wenn der Urlaub schon hinter euch liegt – es lohnt sich trotzdem!

Eure
unterschrift

Ähnliche Artikel

Teilen mit:

  • E-Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • Google
  • Pinterest
  • Tumblr

wallpaper-1019588
Man wird ja noch träumen dürfen
wallpaper-1019588
400 Euro im Monat: Reisebilder als Stockfoto verkaufen
wallpaper-1019588
#15.09.2018
wallpaper-1019588
#06.01.18
wallpaper-1019588
Wie Du Deine Halsschmerzen einfach wegsprühst
wallpaper-1019588
Gratis: die besten Casino Apps für mobile Geräte
wallpaper-1019588
Personal Trainer: Vorteile, Kosten und Preise von Personal Training
wallpaper-1019588
Adventskalender Schweizer Familienblogs: Ein Liebesbrief ans Kind