Der Sturm auf die Bastion der TV Spieser – Hausfriedensbruch beim ZDF Fernsehgarten: “Deutschland ist scheiße, ihr seid die Beweise.”

Wer kennt ihn nicht, der Inbegriff deutscher TV-Spiessigkeit bei den Öffentlich Rechtlichen: der ZDF Fernsehgarten. Für Mama gibt es dort Rezepte und Altbackenes, für den musikalisch Geschmacksverirrten Schlagerkost und Volksdummimusi vom allerletzten,  für den grenzdebilen Rentner Schunkel und Munkel Flaire bei völlig unbedeutenden Allerweltsdiskussiönchen mit mehr oder eher sehr viel weniger grandiosen Stars und VIPS. Wie schön doch diese hirnlose vorgekochte einheimische Gemütlichkeit ist, die bei einem normal empfindenden Menschen mit einem Mindest-IQ Wert bereits nach wenigen Minuten des Zuschauens unkontrollierbare Würgreflexe auslösen. Volksverdummung in höchster Vollendung, Unkultur in Perfektion und spiessige Rückständigkeit in Vollendung. Sieht so die teuer bezahlte Basis Fernsehversorgung aus?

Mit Traumschiff, Rosamunde Pilcher Schmachtfetzen und peinlich altbackenen und schauspielerisch scheisse gespielten Krimis werden wir von den öffentlich rechtlichen gequält, genauso wie mit den unterirdisch schlechten daily soaps, den Mybrit Illners und Peter Hahnes. Wo ist da noch der Spass zu finden? Na, ganz eindeutig beim außer GEZ territorialen Spiesseraufstand vor Ort.

Als Andrea Kiewel am letzten Sonntagvormittag auf dem Mainzer Lerchenberg wie üblich Schlagerhits und Kochrezepte präsentierte, und das betagte ZDF-Publikum dazu ansetzte mit zu schunkeln; da plötzlich kamen  mindestens 80 Hausfriedensbrecher und Randalierer dazugestürmt und machten aus einer bieder beschaulichen “Beach-Party” für Rentner ein lautstarkes Ballermann-Ereignis für die Lebenden. Die zum Teil alkoholbeseelten Störfriede haben während des Auftritts des Kölner Musikers Buddy (“Itsy Bitsy Strandbikini”) lauthals mitgrölt und nach Angaben von ZDF Mediensprechern, auch nach Ende der Veranstaltung einfach nicht aufgehört so penetrant lustig zu sein. Nein, sie gingen sogar noch weiter, warfen mit Käse und bepöbelten andere Besucher. Auch ein Bengalisches Feuer soll während der Live-Sendung gezündet worden sein – how shocking. Die Polizei musste einschreiten. 80 Beamte, für jeden Randalierer einen,  waren im Einsatz und führten schließlich die auffälligen Besucher aus dem Mainzer Areal. Diese Rabauken sollen schon bei der Anreise aufgefallen sein. Jedoch waren leider alle im Besitz einer gültigen Eintrittskarte. Auf der Rückfahrt im Bus nach Köln wurde die 80-köpfige Gruppe von Polizeifahrzeugen eskortiert. Ob sie wohl für den Polizei Einsatz finanziell aufkommen müssen?

Schon bei einer Sendung zuvor gab es schlimme Vorfälle: so wurde die Live-Sendung bereits am 8. Juli von einer Gruppe gestört, die während des Auftritts von Roland Kaiser grölte: “Deutschland ist scheiße, ihr seid die Beweise.” Das ZDF will nun besprechen, wie solche Vorfälle in Zukunft ausgeschlossen werden können und eventuell das Sicherheitspersonal verstärken. Genau, anstatt über den Wink mit dem Zaunpfahl nachzudenken und gegebenfalls die Programmstruktur etwas publikumsverträglicher zu machen, schliesst man alle, die die aktuelle TV – Feinkost unverträglich empfinden aus. Jawohl. Beim Zweiten sehen Sie immer schlechter. Macht ja auch nichts. Wer braucht denn in Zukunft noch Publikum, wenn die GEZ Gebühren gesichert sind? Qualitätsfernsehen, ist ausverkauft.

 


wallpaper-1019588
Golfen und Dampfen
wallpaper-1019588
Hannover 96: Die verweigerte ausserordentliche Mitgliederversammlung oder „Was ist denn nun unmittelbar?“
wallpaper-1019588
Golf bei den European Championships Berlin/Glasgow
wallpaper-1019588
Welttag der Pizzabäcker – World Pizza Makers Day
wallpaper-1019588
Auf einer Skala von 1 bis 10
wallpaper-1019588
Monochrome Monday: Mediumvioletred
wallpaper-1019588
Holunder-Madeleines mit gebräunter Butter – so schmeckt der Frühsommer
wallpaper-1019588
Funktionskleidung von SCROC: Natur auf der Haut