Der Staat könnte sofort neun Milliarden Euro sparen!

Der Staat könnte sofort

neun Milliarden Euro sparen!

von Dr. Maria Steuer

Jeder weiß inzwischen, dass der Staat sparen muss.
Es stellt sich nur die Frage, wo der Rotstift angesetzt werden soll.
Wieder einmal sind sich alle einig,
dass an dem vom Familienministerium einmal
eingeschlagenen Weg nicht gerüttelt wird -
er wird unbeirrbar, starr und rigide weiter verfolgt,
koste es was es wolle.
Am Krippenausbau wird festgehalten ist der allgemeine Konsens.

Wir wissen, dass durch die Erhöhung der Müttererwerbstätigkeit der versprochene Rückgang armer Familien ausgeblieben ist. Wir wissen, dass die erwartete Zunahme von Geburten in Deutschland ausgeblieben ist. Wir wissen, dass für mehr als 35% der unter dreijährigen Kinder Kitaplätze gebaut werden. Wir wissen, dass ein positiver Effekt frühkindlicher Bildung nicht nachweisbar ist. Wir wissen, dass der Weg weg von familiärer Erziehung zur institutionellen Betreuung ein Weg in die Sackgasse ist – ohne Wendemöglichkeit…

Weiter auf DIE FREIE WELT….

« Das Geheimnis erfolgreicher Bildung (beginnt beim Säugling)


wallpaper-1019588
Termintipp: Herbstkonzert des MV-Aschbach 2018
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Alte Ansichtskarten
wallpaper-1019588
CityGuide: Kopenhagen kompakt
wallpaper-1019588
Bloss eine Kuppe
wallpaper-1019588
Tied-Dye Wrap Dress Outfit
wallpaper-1019588
Team Chaos holt den Sieg beim finalen Splatfest in Splatoon 2
wallpaper-1019588
[Werbung] LR Deluxe High Impact Lipstick 05 Rosy Beige