Der Staat könnte sofort neun Milliarden Euro sparen!

Der Staat könnte sofort

neun Milliarden Euro sparen!

von Dr. Maria Steuer

Jeder weiß inzwischen, dass der Staat sparen muss.
Es stellt sich nur die Frage, wo der Rotstift angesetzt werden soll.
Wieder einmal sind sich alle einig,
dass an dem vom Familienministerium einmal
eingeschlagenen Weg nicht gerüttelt wird -
er wird unbeirrbar, starr und rigide weiter verfolgt,
koste es was es wolle.
Am Krippenausbau wird festgehalten ist der allgemeine Konsens.

Wir wissen, dass durch die Erhöhung der Müttererwerbstätigkeit der versprochene Rückgang armer Familien ausgeblieben ist. Wir wissen, dass die erwartete Zunahme von Geburten in Deutschland ausgeblieben ist. Wir wissen, dass für mehr als 35% der unter dreijährigen Kinder Kitaplätze gebaut werden. Wir wissen, dass ein positiver Effekt frühkindlicher Bildung nicht nachweisbar ist. Wir wissen, dass der Weg weg von familiärer Erziehung zur institutionellen Betreuung ein Weg in die Sackgasse ist – ohne Wendemöglichkeit…

Weiter auf DIE FREIE WELT….

« Das Geheimnis erfolgreicher Bildung (beginnt beim Säugling)


wallpaper-1019588
Senf, Schalotten und Rind
wallpaper-1019588
Internationaler Gib-Deinem-Fahrrad-einen-Namen-Tag – International Name Your Bike Day
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
WordPress absichern
wallpaper-1019588
Das ist Schnucki
wallpaper-1019588
[Rezension] „Galway Girl 2: Frühlingserwachen“, Tanja Bern (Edel Elements)
wallpaper-1019588
,,Weathering With You“ erreicht Meilenstein
wallpaper-1019588
Zwei Häuser haben etwas gemeinsam