Der Sommer als ich 13 war | Erinnerungen | USA

Der Sommer als ich 13 war | Erinnerungen | USA
Hallo meine Lieben
Heute ist mir mein Reisetagebuch in die Hände gefallen, ein sehr, sehr altes Reisetagebuch.
Es beginnt mit: Ich schaue hinunter und sehe viele kleine Inseln, ob da wohl Menschen leben?
Gemäss der Zeit müssten wir kurz vor der Küste Kanadas sein....
Es war der Sommer, denn ich zum 1. Mal ganz alleine in den USA verbringen würde. Ich sass auch ganz alleine im Flugzeug und würde zuerst nach Dallas, Texas fliegen und danach weiter nach Chicago, dort würde mich dann mein Bruder abholen.
Es war mitte Juni und für ganze 3.5 Wochen würde ich bei meiner Cousine wohnen, ich war natürlich aufgeregt. Schaue ich jetzt zurück war es einer der schönsten und perfektesten Sommer überhaupt.
In Chicago gelandet fuhren wir direkt zu meinem Onkel und zu meiner Cousine Brianna.
Ihre besten Freundinnen Ashley(beide hiessen so) würden auch für 2 Wochen bei ihr "Sleepover" machen. Ashley 1 auch 13 wie ich, begann mich sofort auszufragen, ob ich einen Freund hätte, ob ich schon mal Sex gehabt hätte usw. sie war die Erfahrene unter uns und als 13 Jährige habe ich natürlich zu ihr aufgeschaut. Den ganzen Abend hat sie uns ihre Jungs Geschichten erzählt und bestimmt beim ein oder anderen Detail auch mächtig übertrieben. Wir schauten die ganze Nacht DVD's und schliefen bis Mittag. Am nächsten Tag ging es zum Schulhausplatz "Double Dutch" und "Horse" spielen. Das war natürlich nur ein Vorwand, das mitgenommene Seil und den Ball würden wir nie brauchen. Auf dem Schulhausplatz wartete Giovanni (tschi-oh-vänni(er versuchte ständig allen beizubringen wie man seinen Namen eigentlich ausspricht. Aber irgendwie schaffte es niemand ausser ich))und seine Clique. Giovanni war der Freund meiner Cousine. 16, Halb-Italiener, mit Auto und ein ziemlicher Angeber - Aber hey, wir waren jung wir liebten solche Typen.
Ashley 1 setzte sich gleich zum ältesten Angeber und gab mit ihren Erfahrungen an, Ashley 2 war mit ihrem Telefon beschäftigt, Brianna ging mit ihrem Freund spazieren und ich setze mich ganz aussen auf die Bank. Als die Jungs dann herausfanden, dass ich nicht in den USA lebte, war ich das Highlight. Ich wurde ausgefragt und immer wenn irgendwelche anderen Jungs vorbeikamen wurde auf mich gezeigt: "Guys, you have to meet Lena, she is from Switzerland". Damals war ich schüchtern und diese Aufmerksamkeit gefiel mir gar nicht. Irgendwann kam ich dann ins Gespräch mit Paul, auch 16, hatte auch ein Auto und es endete damit, dass er mich küsste. Als wir dann wieder zuhause waren und die Musik auf laut gestellt hatten, da ja niemand etwas hören sollte,waren ich und Paul Thema Nr.1. 
Ashley 2, fand ihn auch hübsch, Ashley 1 gab mir schon Tipps, für Sachen, die gar nicht machen wollte und Brianna tippte auf ihrem Handy rum, um das ein Date für mich und Paul zu organisieren.
Aber eigentlich war es klar, dass wir uns wieder auf dem Schulhausplatz treffen würden.
Und so ging das jeden Tag Brianna war mit Gio, ich mit Paul, Ashley 1 war immer mit verschiedenen Jungs und Ashley 2, ja, sie machte eigentlich gar nichts. Und dann kam irgendwann der Tag, an dem mir Paul einen Hickie (Knutschfleck)auf den Hals machte. Da mein Onkel richtig streng ist und nie jemand von unserem kleinen Geheimnis auf dem Schulhausplatz erfahren sollte, musste er abgedeckt werden. Wir fuhren also zu der Cousine von Ashley 2, McKenzie.
McKenzie hatte eine riesige Make-Up Sammlung und deckte mir den Knutschfleck ab und gab mir den Concealer gleich mit.
Im Nachhinein bin ich mir sicher, dass jeder gemerkt hat, dass ich einen Knutschfleck am Hals habe.
Und so ging das 3 Wochen lang weiter(es blieb nur beim küssen) natürlich gingen wir auch oft zum Mall, oder Sallys und bei Applebees und am Bradford Beach(Bild oben) waren wir fast jeden Tag.
Aber jeder wunderschöne Sommer geht einmal zu Ende und so flog ich mit einem kurzen Aufenthalt in New York wieder zurück in die Schweiz. Mit Paul blieb ich übrigens noch fast 2 Jahre über Myspace in Kontakt und sah ihn auch in den USA immer wieder.
Wenn ich das jetzt so durchlese und darüber nachdenke, war es wirklich ein Sommer wie bei einer Mädchen oder Bravo Girl Geschichte und ich würde gerne noch einmal ein paar Jahre zurückspringen und ihn nochmals erleben.
In der Zwischenzeit ist meine Cousine Sozialarbeiterin geworden und arbeitet in einer Kinderklinik, dieser Sommer hat uns auf alle Fälle total zusammengeschweist und gerade vor 4 Wochen hat sie mich zum Spass gefragt: "Do you miss Paul?" und ich habe geantwortet "Nah, but I miss that summer" und sie: "me too".

wallpaper-1019588
Masters letzte Meldungen
wallpaper-1019588
Netflix kündigt weitere Partnerschaft mit Anime-Studios an
wallpaper-1019588
Die neue Mein Schiff 2 von TUI Cruises – Kabinen, Suiten, Decks
wallpaper-1019588
Richter schließt Untersuchung wegen Steuervergehen der Cursach-Gruppe ab
wallpaper-1019588
Er ist bestellt und wird mir hoffentlich helfen das nächste Jahr zu organisieren. Das wird nämlich ganz spannend und anstrengend da hilft es einen gutem Kalender zu haben. . . #persönlicherkalender #neuerkalender2020 #illustration #spacegirl #astronaut...
wallpaper-1019588
Die besten weichen Lebkuchen – Vorsicht Suchtgefahr!
wallpaper-1019588
Chili Food - Trinidad Scorpion Ketchup
wallpaper-1019588
Lenz Moser Herbstfest