Der SAM und die CD-Vorbereitungen

Die CD-Vorbereitungen, um das Orchesterstück probeweise zu brennen, habe ich jetzt abgeschlossen.
Es kommen 21 Tracks zusammen.
Ich hatte mich entschieden, doch mehr als 3 Tracks zum Anspielen zu wählen.
Es geht für den Test ja auch darum herauszufinden, ob durch den Wechsel von einem Track zum nächsten eventuell doch kleine Absetzer zu hören sind, obwohl ich die Pau­sen zwischen den Tracks auf Null gestellt habe.
Am Nachmittag war ich mit allen Vorbereitungen auch schon fertig.
Dann fiel mir ein, dass ich die LUFS-Werte (LUFS = Loudness Units relative to Full Scale) gar nicht überprüft hatte.
Als ich das nachholte, stellte ich fest, dass das Stück zu leise war, bzw. den Pegel nicht voll ausgeschöpft hatte.
Also hatte ich die Einstellungen noch einmal nachjustiert und alle Wave-Dateien neu exportiert.
Dazu ist sehr hilfreich, dass ich bei solchen Bearbeitungen immer die Zwischenstufen festhalte, wodurch man auf die letzte Bearbeitungsstufe zurückgreifen kann."A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

wallpaper-1019588
Snackbar Conquista will auch deutsche Kunden erobern
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Blumenkohl-Pfanne
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Deko fur valentinstag
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag 77 jahre
wallpaper-1019588
Geburtstagbpruche 23
wallpaper-1019588
Storytrailer zu „Captain Tsubasa: Rise of New Champions“ öffentlich