Der SAM, eine Nachbearbeitung und noch ein Testvideo

Heute habe ich das erste Video, was ich im gestrigen Eintrag zugefügt hatte, noch ein­mal bearbeitet.
Zum einen habe ich die Helligkeit etwas angehoben (mit Movie Maker) und zum an­de­ren den Ton etwas verstärkt (mit Music Maker 2016 Live).
Es schien mir nach dem Hochladen zu dunkel und im Ton zu leise zu sein. Der Ton lag am Music Maker, weil der bei der Neuanlage eines Projekts den Main-Bus des Mixers grundsätzlich auf -6 dB absenkt.
Grundsätzlich ist diese Absenkung bei einem Musikprogramm mit einer unbegrenzten Zahl von Tonspuren nicht verkehrt, denn es kommt normalerweise ja zu einer Mischung von Audiosignalen. Der Level mehrerer Spuren liegt immer über dem einer einzelnen Spur.
Man muss nur daran denken, wenn nur eine Tonspur verwendet wird. Denn dann ist das vorsorgliche Absenken nicht nötig, bzw. eher hinderlich.
Das ist übrigens ein Grund, weshalb mein allererstes Video bei YouTube, >>>It's All Over Now, Baby Blue<<<, so leise ist. Das wusste ich nämlich damals noch nicht.
Es war auch schon eine Version vom Music Maker, aber das Programm war für mich noch ziemlich neu.
Heute habe ich das Video von gestern noch einmal neu hochgeladen und auch die Video­num­mer im Link vom gestrigen Eintrag ausgetauscht.
Die Helligkeit habe ich aber nur sehr moderat angehoben, damit es immer noch nach Nacht im Vollmondlicht wirkt. Eine größere Helligkeit wirkte unnatürlicher, weil es eher an Tageslicht erinnerte.
Der richtige Helligkeitseindruck kommt übrigens im Vollbildmodus am besten heraus.
Gestern hatte ich noch ein zweites Video in RDR2 aufgezeichnet.
(Video-Platzhalter)
Und das habe ich heute bearbeiten.
An den Ton habe ich rechtzeitig gedacht.^^ Die Helligkeit war bei dem Video kein Pro­blem, weil die Szene am Tag spielt.
Es lädt gerade noch hoch.
Wenn alles fertig ist, werde ich das Video nachträglich hier einfügen. :)
Jedenfalls habe ich durch die beiden Testvideos schon eine Menge Erfahrungen ge­sam­melt, welche Handgriffe ich anwenden kann, um Ausschnitte aus dem Spiel als Vor­lage für Bildmaterial für eigene Musik verwenden zu können.
Alles mit Zeitraffer-Wolkenvideos zu versehen, ist ja auch auf die Dauer etwas lang­weilig.^^"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Top 5 Karriere-Tipps – die ersten Schritte zum beruflichen Erfolg
wallpaper-1019588
"Roma" [MEX, USA 2018]
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Bedrohungsszenario
wallpaper-1019588
Instagram: US-Promis mit den meisten Follower
wallpaper-1019588
Harvey Weinstein verhandelte Millionen-Deal mit Sexopfern
wallpaper-1019588
DAS oder DER ♂️ Blog?