Der richtige Hoster für die eigene Webseite

Der richtige Hoster für die eigene WebseiteGeld verdienen im Internet – Das möchte doch so ziemlich jeder, der einen Blog, eine Affiliate Seite oder Landing-Page betreibt. Doch wohin mit den eigenen Projekten, wenn man neben guter Qualität, Erreichbarkeit und Service auch noch sehr günstige Preise möchte? Dieser Artikel stellt einen Hoster vor, der all diese Kriterien erfüllt.

Als erstes schaut man auf den Preis

Natürlich setzt man viele Kriterien an, wenn man einen Platz für seinen Webspace sucht. Aber seien wir mal ehrlich, zumindest am Anfang einer Selbständigkeit schauen wir verstärkt auf die Kosten. Das ist ja auch verständlich. So starten die Meisten schließlich nicht mit einem großen Polster und versuchen oft auch nebenbei, ein weiteres Standbein aufzubauen. Ich habe selber auch immer auf den Preis geschaut. Das bedeutet natürlich nicht, das ich stets das billigste Angebot nehme. Nach den Kosten folgen selbstverständlich noch weitere Auswahlkriterien. Neben eigenen Servern betreibe ich diverse Projekte aus verschiedenen Gründen auch mit eigenständigen Accounts und einem unabhängigen Webspace bei Alfahosting. Hat man sich einen eigenen Root-Server gebucht und betreibt auf diesem seine gesamten Projekte, dann kann ein kleiner Hardwaredefekt alles lahmlegen und sämtliche Einnahmen fallen weg. Der Preis ist für die zur Verfügung stehenden Leistung wirklich hervorragend und ganz wichtig war für mich, das keinerlei Setup-Gebühren anfallen. Dazu richtet sich der Preis auch nach der Laufzeit des gebuchten Pakets. Hier kann man zwischen 4 und 24 Monaten wählen. In der Regel buche ich meine Pakete mit 6 oder 12 Monaten Laufzeit, je nachdem wie sicher ich mir bin, das die Projekte diese Laufzeit auch überstehen.

Grundsätzliche Leistungen

Gewisse Leistungen erwartet man einfach von seinem Webspace. So muss natürlich mindestens eine Datenbank enthalten sein, da sonst kein Blog funktionieren würde. Ebenso selbstverständlich sind PHP, SSI, ausreichend Email-Accounts, Verzeichnisschutz und ein Verwaltungstool wie Confixx. Nur so kann man seine Webs auch verwalten, wenn man sich weniger mit der Technik auskennt oder einfach keine Zeit und Lust hat, sich dieses Wissen anzueignen.
Zu den grundsätzlichen Leistungen zähle ich auch diverse zubuchbare Pakete wie beispielsweise einen Online-Shop.
Webhosting preiswert - inkl. WordPress!

Zusätzliche Leistungen

Schön ist es auch immer, wenn man zu den essentiellen Basisleistungen auch noch verschiedene Zusatzleistungen bekommt, die zudem noch kostenlos sind. Und hier kann Alfahosting wirklich punkten.

Gerade für Neueinsteiger ist Alfahosting absolut empfehlenswert, da sich die benötigten Komponenten, wie WordPress, mit einem Klick installieren lassen und wirklich alles vorhanden ist, was man für ein erfolgreiches Internet-Geschäft benötigt. Je weniger man sich selber um die Technik kümmern muss, desto eher und einfacher kann man online sein Geld verdienen. In den allermeisten Fällen reicht bereits das Multi- oder Profipaket.

Foto: © Spectral-Design – Fotolia.com

wallpaper-1019588
Bitte kein Babybullshit mehr für mich
wallpaper-1019588
Nokia 7 Plus: Neues Bildmaterial aufgetaucht
wallpaper-1019588
Vom Dichten und Performen – Tamino im Interview
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Revival of The Commandments ab Oktober auf Netflix
wallpaper-1019588
Tag 78: Chichen Itza und die Cenote von Valladolid
wallpaper-1019588
Der große Hose RAS Nähwettbewerb
wallpaper-1019588
Bento #184: Spaghetti Napoli und Tofu-Seitan-Bällchen
wallpaper-1019588
Eigentlich… oder: Wenn die Woche mit Plan B startet