Der Mini als Konzertsaal

Die von BMW entstandene Neuauflage des englischen Kultflitzers MINI zeigt sich inzwischen in diversen Karosserievarianten auf unseren Straßen. Der 2007 anlässlich der IAA erstmals präsentierte Clubman wurde bereits ein Jahr später für sein Konzept mit dem red dot design award ausgezeichnet.

Der Mini als Konzertsaal

Der Verstärker- und Lautsprecherhersteller Mac Audio hat den serienmäßig stärksten Mini Clubman S, zu einem einzigartigen Showcar umgebaut.
Von aussen strahlt der Mac Audio Mini in neuer mattweißer Sonderlackierung und das John Cooper Works Bodykit unterstreicht die ohnehin schon sportliche Note. Dank der Profis von Wimmer Rennsporttechnik bringt der Mini, durch Anpassung der Motorelektronik, eine geänderte Abgasanlage sowie die Optimierung der Ansaugwege, 230PS auf den Prüfstand.

Der Mini als Konzertsaal

 

Um dieses enorme Leistungspotential auch auf die Straße zu bekommen, rollt der Mac Audio MINI auf einer Rad-Reifen-Kombination von Oxigin 15-Felgen in 8×18 Zoll (ebenfalls in einer weißen Sonderlackierung) mit Yokohama Advan Sport-Bereifung in 215/35-18. Die Stoptech-4-Kolben Hochleistungsbremsanlage, das Gewindefahrwerk der Variante 1 in Inox von KW und die Sportster Recaro CS-Sitze runden das Performancepaket überzeugend ab.

Der Mini als Konzertsaal

 

Das Hauptaugenmerk des Mac Audio Showcars liegt jedoch im Innenraum. Hier hat das hauseigene Professional Installation Team, unter der Leitung von Nic König, ganze Arbeit geleistet.
12m2 Dynamat Xtreme Dämmmaterial wurde verarbeitet um Vibrationen und Klappergeräusche zu eleminieren. In den modifizierten Türverkleidungen platzierten die Einbauprofis das Mac Audio Front- und Heck-Lautsprechersystem Star X 2.16. Brilliante Hochton-Wiedergabe, klare Mitten und knackiger Kickbass ist das Resultat dieser aufwändigen Installation.

Der Mini als Konzertsaal

 

Das in Handarbeit gefertigte 90 Liter große Bassgehäuse, bestückt mit 3 x Mac Audio STX Reference-Woofern bringt das Showcar zum beben und garantiert echtes Musikfeeling. Die 6 Endstufen aus der Micro X Serie liefern mit insgesamt 3900 Watt max. Leistung ausreichend Reserven für jeden Musikgeschmack. Als optisches Highlight wurden diese im Innenhimmel verbaut und setzen sich über dem riesigen Spiegel am Kofferraumboden perfekt in Szene.

Der Mini als Konzertsaal

 

Zusatzbatterie, Pufferkondensatoren und die Verkabelung von Stinger sorgen für eine perfekte Verbindung. Steuerzentrale des gesamten System ist die Audiovox VME 9325BTA Headunit über das sich Navigation, iPod, iPhone, USB, DVB-T, Bluetooth per Touchscreen steuern lassen. Die perfekte optische Integration der Audio-Komponenten und die exclusive Kombination von Leder und Alcantara im gesamten Interieur übertrifft hier den Serienstandard um Welten.
Mit dieser “Geräuschkulisse auf vier Rädern” unterwegs zu sein ist eine wahre Freude. Besonders bei dieser Begleitung.

Quelle: Autodino.de

 


wallpaper-1019588
Mehr als ein Fehler in der Motorik
wallpaper-1019588
Lyskamm-Traverse: Tanz über dem Abgrund
wallpaper-1019588
#EmployeeExperience: Interview with Carolina Albuquerque from Travian Games
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazell Basilika Morgenstimmung
wallpaper-1019588
Berückend Vorhänge Bestellen Ideen
wallpaper-1019588
APFELTIRAMISU! Unser ‚FÜR IMMER & BIS IN ALLE EWIGKEIT LIEBLINGSDESSERT‘
wallpaper-1019588
Der kuriose Weg der britischen Thronfolge: Von den Hannovers bis ins 20. Jahrhundert
wallpaper-1019588
NEWS: Kettcar mit neuen Tourdaten und Video zum Song “Auf den billigen Plätzen”