Der Markt der deutschen Freizeitautos ist zweigeteilt

In Deutschland ist der Markt der Freizeitautos nach wie vor zweigeteilt. In den ersten drei Quartalen wurden mehr Reisemobile als im Vorjahr verkauft, jedoch die Neuzulassungen von Caravans gingen zurück. Vom Jänner bis einschließlich September sind laut Caravaning-Industrie Verband (CIVD) 16.220 Reisemobile neu angemeldet worden, dies entspricht einem Plus von 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Ein Minus gibt es aber bei den Wohnanhängern. Es wurden nur 13.956 Einheiten verkauft und dies ist ein Minus von 5,9 Prozent. Eine Besserung soll es erst frühestens nächstes Jahr geben. Jedoch erhofft sich die Branche eine positive Nachwirkung vom kürzlich zu Ende gegangenen Caravan Salon.

Wer sich für ein gebrauchtes Reisemobil interessiert, ist auf Automarkt - Vergleichsseite genau richtig aufgehoben. Hier findet man schnell und leicht genau das, was man sucht!


wallpaper-1019588
Wlan überall
wallpaper-1019588
Kreuzfahrt Guide Award 2017: Kategorie „Familienfreundlichkeit“ ging erneut an AIDAprima.
wallpaper-1019588
Super Bowl Nachklapper
wallpaper-1019588
Karamellisierter Kaiserschmarrn von Georg Ertl
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit