Der Kräutergarten auf dem Balkon

Der Kräutergarten auf dem Balkon | SchoenesZuhause.de

© Etak / PIXELIO

Immer frische Kräuter für die gesunde Küche.

Schaut man den Profiköchen über die Schultern, dann sieht man, dass sie immer nur frisches Gemüse und auch pflückfrische Kräuter verwenden. Sie entfalten ein deutlich intensiveres Aroma als getrocknete Kräuter. Und sie präsentieren sich im Gegensatz zu den gehäckselten Kräutern aus der Tiefkühltruhe auch von knackiger und bissfester Konsistenz.

Was kann im Kräutergarten auf dem Balkon gezogen werden?

Was in keinem Kräutergarten fehlen darf, ist Petersilie. Schon die alten Griechen wussten den Wert dieser Würzpflanze zu schätzen, denn sie kürten sie zu einer heiligen Pflanze. Vor allem aus der mediterranen Küche ist die Petersilie nicht wegzudenken. Sie kann zur Zubereitung von frischen Salaten genauso benutzt werden wie als Würze und optischer Schmuck für Suppen und Eintöpfe. Petersilie sollte immer erst nach dem Kochen zugegeben werden. Wird sie zu stark erhitzt, geht nicht nur das Aroma verloren, sondern sie wird auch labberig.

Auch der zur Familie der Amaryllisgewächse gehörende Schnittlauch sollte mit im Kräutergarten auf dem Balkon gezogen werden. Die bis zu 50 Zentimeter hohen Röhrenhalme haben einen typisch kräftigen Geschmack, der sowohl bei frischen Salaten als auch bei Brotaufstrichen auf Quarkbasis ausgenutzt wird. Zusammen mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika kann man daraus auch leckeren Kräuterquark herstellen, der zusammen mit Pellkartoffeln zu einer wohlschmeckenden und noch dazu gesunden Mahlzeit wird.

Werbung:Auch Maggikraut und Basilikum für den Kräutergarten auf dem Balkon geeignet

Maggikraut gehört zur Familie der Doldenblütler und ist auch unter dem Namen Liebstöckel bekannt. Liebstöckel ist eine gute Würzung für Soßen und Eintöpfe. Maggikraut ist mehrjährig und sollte in größeren Kübeln gezogen werden. Die Pflanzen sind winterhart und können durchaus einen Meter und mehr hoch werden. Verwendet werden die Plätter, die bis zu elf Zentimeter lang und sieben Zentimeter breit werden können. Den Beinamen „Maggikraut“ hat der Liebstöckel auf Grund des Geschmacks bekommen, der dem der gleichnamigen Flüssigwürze sehr ähnlich ist.

Wer gerne frische Salate isst, bei dem darf auch Basilikum im Kräutergarten auf dem Balkon nicht fehlen. Er gibt vor allem Tomaten-Mozarella-Salat den letzten geschmacklichen Pfiff. Basilikum gehört zur Gattung der Lippenblütler und ist eine einjährige Pflanze, die bis zu 60 Zentimetern hoch werden kann. Ein breiterer Blumenkasten oder eine größere Blumenschale reichen zur Anzucht völlig aus. Verwendet werden die dickfleischigen Blätter, die typischerweise eine ovale Form aufweisen.


wallpaper-1019588
Fahrbericht HNF-NICOLAI XD2 URBAN (S-Pedelec)
wallpaper-1019588
Palmsonntag 2018 – Palmweihe und Prozession in die Basilika Mariazell
wallpaper-1019588
Gewonnen! Und nun? – Fünf Fragen an DCP Gewinner Christopher Kassulke von HandyGames
wallpaper-1019588
Steven Soderbergh zeigt mit UNSANE einen iPhone-Horrorfilm
wallpaper-1019588
Rote Linsen-Kokos-Suppe
wallpaper-1019588
"Ich hatte schon Sorge..."
wallpaper-1019588
#109 Bücherregal - Du und ich gegen den Rest der Welt
wallpaper-1019588
Neuer Wanderweg an der Costa de la Calma