Der Jobradar zum Jahresabschluss 2017 ist online! Die aktuellsten Infos zum Schweizer Arbeitsmarkt

Der Schweizer Jobradar ist ein Service der x28 AG, welcher mittels der firmeneigenen Plattform jobagent.ch vierteljährlich die aktuellsten Entwicklungen auf dem Schweizer Stellenmarkt ganzheitlich abbildet.
Der nachfolgende Beitrag stellt eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Eckpfeiler aus dem Vakanzen-Report des 4. Quartals 2017 dar. Den vollständigen Bericht finden Sie unter jobagent.ch/jobradar.

Am 15. November 2017 wies der Schweizer Arbeitsmarkt in der Summe 177`749 zu besetzende Stellen aus, was einem Anstieg von 8% im Vergleich zum 3. Quartal 2017 entspricht. Dabei entfielen etwa 10% der ausgeschriebenen Stellen auf Kaderpositionen. Ein Grossteil der Vakanzen (59%) wurde erneut durch Personaldienstleister inseriert, während nur 41% der offenen Stellen direkt durch die einzelnen Unternehmen ausgeschrieben wurden.

Im regionalen Vergleich besetzten die Kantone Zürich (11%), Basel (10%) und Aargau (7%) die Spitzenpositionen bei der Anzahl Vakanzen, während die Kantone Jura, Uri und der Halbkanton Appenzell Innerrhoden die Schlusslichter bildeten.

Der Jobradar zum Jahresabschluss 2017 ist online! Die aktuellsten Infos zum Schweizer Arbeitsmarkt

Die Selektierung nach Branchencode ergab wenig Überraschendes. Demzufolge gehören nach wie vor das Baugewerbe (8`413 Stellen), das Gesundheitswesen (7`673 Stellen), der Detailhandel (7`183 Stellen), sowie die Gastronomie und Hotellerie (7`036 Stellen) zu den meistsuchenden Wirtschaftszweigen, dicht gefolgt von der Informatikbranche mit 6`515 zu besetzenden Vakanzen. Den Stellen-Boom im Baugewerbe unterstreicht auch die Aufschlüsselung nach Berufsgruppen, so wurden im letzten Quartal vor allem Handwerker- (>40`000 Stellen) und Bau-Jobs (>20`000 Stellen) ausgeschrieben.

Die Liste der Arbeitgeber wurde hingegen passend zum Vorweihnachtsgeschäft von den beiden Schweizer Detailhandelsgiganten Coop (515 offene Stellen) und Migros (393 offene Stellen) angeführt, jedoch dicht gefolgt von der Konkurrenz aus dem Nachbarland: Lidl suchte im letzten Quartal immerhin 340 Arbeitskräfte und belegte somit den dritten Platz im Ranking.


wallpaper-1019588
Sommer-Sonne-erdbeerwoche: Tipps für entspannte Urlaubs-Tage
wallpaper-1019588
Kommentarfunktion für Blog abgeschaltet und History gelöscht!
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Gulaschsuppe
wallpaper-1019588
Am 12. Juli wird gestreikt
wallpaper-1019588
Neue Ausschreibung für den Überwachungs- und Sicherheitsdienst von SFM
wallpaper-1019588
Fußsack für die Babyschale
wallpaper-1019588
Trump, Telekom, Sprint und die Moral deutscher Politiker
wallpaper-1019588
Die Woche | 08.12. – 14.12.2018