Der Imker – Fabel von Aesop

Antike Erzählung mit belehrender Absicht

Der Imker – Fabel von Aesop

Es kamen einmal Leute zu einem Imker und wollten Honig kaufen. Als sie diesen zu Hause aber nicht antrafen, stahlen sie ihm den ganzen Honig und viel von dem Wachs.

Stunden später kam der Imker zurück und musste feststellten, dass die meisten Bienenstöcke leer und das gut riechende Bienenwachs entwendet worden war.

Voller Ärger blieb er bei den Bienenstöcken stehen und versuchte den Schaden mit Zuckerwasser zu beheben.

Als die Bienen aber von ihrer Nahrungssuche heim kehrten und den Imker bei den leeren Bienenstöcken antrafen, stachen sie ihn mit ihren Stacheln und richteten ihn gar übel zu.

Da sagte der Imker zu den Bienen: "Ihr schrecklichen Tiere, ihr habt den, der euch euer Wachs gestohlen hat ungeschoren gelassen, mich aber, der sich um euch das ganze Jahr kümmert stecht ihr!?"

Lehre: Hier traf es ja leider wieder nur den Falschen. Drum sei niemals zur falschen Zeit am falschen Ort!

Der Imker - Fabel von Aesop

Dieser Beitrag wurde unter Fabeln abgelegt und mit aesop, bienen, bienenstock, diebstahl, erzählung, fabel, imker, lehre, ort, schuld, zeitpunkt verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [12]
wallpaper-1019588
Klapp-Smartphone Huawei P50 Pocket erscheint in Deutschland
wallpaper-1019588
Warum hecheln Hunde?
wallpaper-1019588
Tempel von Angkor