Der happy plate Lunch Club startet ins Jahr 2020

Der happy plate Lunch Club startet ins Jahr 2020

Viele tolle weitere Rezepte auf: happy plate - Ein Foodblog von Björn Buresch aus München

Werbung auf happy plateNeues Jahr, neues Glück. Ich hatte dieses Jahr die Chance 4 Leuten in meinen Münchner Supper Club ein Menü für einen erfolgreichen Start ins neue Jahr zu ermöglichen. Schließlich gehört auch ein wenig Kulinarik zu einem guten Start ins neue Jahr.

Das erste Mal nur „Fremde“ bei mir

Gedeckter Tisch für den Supper Club in MünchenFür mich war der happy plate Lunch Club nicht nur das erste Mal in diesem Jahr, es war viel mehr das allererste Mal, dass ich bei einem meiner Supper Clubs keinen meiner Gäste vorher nicht kannte. Das Motto komm als Fremder, geh als Freund hat sicher gut funktioniert. Die Gruppe hatte sehr viel Spaß gehabt. Ich habe hier ein wenig facebook-Marketing betrieben und hatte so die Chance einige Leute mehr als normal zu dem Event anzusprechen. Das brachte natürlich nochmal ein wenig zusätzliche Spannung in das Ganze. Ich habe mich sehr darüber gefreut so viele neue Menschen kennenzulernen, mit denen ich die Freude an gutem Essen teilen kann. Was mich besonders gefreut hat, war, dass die Teilnahme an meinem Event diesmal sogar als Geschenk fungiert hat. Wie cool ist es denn bitte, dass man so viel Vertrauen in mein Event setzt, dass man es jemand anders als Geschenk offeriert.

Der Ablauf des Supper Clubs in München

Selbstgebackenes Dinkelbaguette mit Frischkäse mit DattelnDer Start ist bei all meinen Supper Clubs ja genau gleich. Zuerst gab es wieder einen leckeren Aperitif. Diesmal habe ich die Kombination vom Don Limone von Munich Brew Mafia mit einem Gurkeneiswürfel. Auch das Brot war sehr klassisch. Ich habe es diesmal als Dinkelbrot gebacken. Dazu natürlich wieder meinen Frischkäsedip mit Petersilie und Dattel.

Das Menü war ja wie gesagt geplant als schöner Start ins Jahr. Und so habe ich mit einem schönen Rotkohlsalat begonnen. Im Salat fanden meine Gäste neben Cranberrys ach Walnüsse und Feta. Allerdings ging es vor allem um das drumherum. Schließlich gab es noch japanische Kammmuscheln und einen leckeren Gewürzschaum. Seafood, Säure und Frucht brauchten natürlich ein schönes Bier. Dafür habe ich dann das neue Pale Ale von Tilmans genommen. Der aktuelle Sud (No. 6) wird mit dem Hopfen BRU-1 gebraut. Ein neuer Hopfen, der ein schönes Fruchtaroma ins Bier gezaubert hat.

Beim Hauptgang habe ich mal wieder einen rausgehauen. Der war nämlich ein Rehsauerbraten, der sous-vide gegart wurde. Dazu habe ich etwas Frucht durch ein Birnen-Blumenkohlpüree auf den Teller gebracht. Als Sättigungsbeilage haben Serviettenknödel aus Vollkornbrot gedient. Bei dem Rezept hatte ich echt Bammel, dass ich mir technologisch mehr von dem Brot erhofft hatte, als es wirklich kann und die Knödel zerfallen. Auswahl der Biere des Supper Clubs in MünchenDas war definitiv nicht der Fall. Zu einem solch kräftigen Essen musste auch ein kräftiges Bier dran. Das Ator 20 von Riegele ist ein schöner kräftiger dunkler Bock, der einfach absolut zu solchen Gerichten passt.

Nach so „vollen“ Gängen wollte ich das Dessert nicht ganz so erschlagend gestalten. Es gab ein kleines getrocknete Früchteküchlein mit gebackener Safranmilch und einer Orangen-Kardamomsauce. Das war schön einfach gehalten und passte hervorragend zum Weizenbock von der Brauerei Gutmann, das definitiv ein tolles Dessertbier ist und die Aromen und die Konsistenz des Desserts schön mitnimmt.

Der Espresso zum Abgang ist ja mittlerweile auch keine Überraschung mehr,

Meine Learnings für den happy plate Sunday Lunch Club

  • Es muss nicht immer das teuerste sein – Wenn ich ein wenig Geld für das deutsche Kinderhilfswerk zusammenbringen will, dann sollte ich unbedingt gucken, dass ich nicht immer die ganzen teuren Zutaten nutzen sollte und etwas bodenständiger bleiben sollte. Man kann ja auch schöne Gerichte mit einfachen Zutaten kochen. Wichtig ist, dass man diese gut zubereitet.
  • Weniger Bier einplanen – Ich habe immer mit ca. 0,25l pro Person und Gang gerechnet. Allerdings bleibt immer ein wenig über. Das Ziel sollte eher sein, dass am Ende wirklich alles weg ist. Die Herausforderung besteht natürlich dabei, dass ich mich immer bemühe auch ausgefallenere Biere zu beschaffen, die ab und an mal ein wenig mehr Vorlauf haben. Da kann ich ja meistens nur abschätzen wie viel Bier meine Gäste so trinken. Ich werde mich jetzt mal an 0,2 l halten und gucken wie dies dann ankommt. Gleiches gilt übrigens auch für viele Zutaten. Ich bestelle viel 2-3 Wochen vor dem Event vor.
  • Design der Zusammenfassung – Die Zusammenfassung muss ich auch mal was einfacher gestalten. So kann ich euch schneller immer Bescheid geben, was es denn eigentlich gab und ihr müsst nicht immer den gleichen Text lesen. Viele Informationen kommen ja doch immer wieder vor.

Rezepte

Natürlich gebe ich euch auch die Möglichkeit meine Rezepte zu Hause nachzukochen. Dafür habe ich alle Rezepte des happy plate Sunday Lunch, Club, dem Supper Club in München, als Blogbeiträge veröffentlicht. Viel Spaß beim Nachkochen!

Rotkohlsalat mit Cranberrys, Feta und Walnüssen dazu glasierte Kammmuscheln

Rotkohlsalat mit Kammmuscheln

Sous-vide Rehsauerbraten an Vollkorn-Serviettenknödel und Blumenkohl-Birnenpüree

Rehsauerbraten mit Vollkornserviettenknödel und Blumenkohl-Birnen-Pueree

Trockenfrüchteküchlein auf gebackener Safran-Eiermilch und Orangensauce

Getrockneter Fruechtekuchen mit Gebackener Safran-Eiermilch und Orangensauce

Neugierig geworden? Komm doch einfach beim nächsten Mal selber vorbei! Für die Anmeldung klicke auf das Bild

happy plate sunday lunch club

Mit der Unterstützung meiner tollen Partner

Porzellan von
Gläser von

Der happy plate Lunch Club startet ins Jahr 2020 Der happy plate Lunch Club startet ins Jahr 2020

Das Rezept Der happy plate Lunch Club startet ins Jahr 2020 und viele weitere findet ihr auf happy plate.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte