Der Gold-Zug der Nazis und seine Bewacher

NaziPanzerzugDas Nazigoldfieber ist seit Wochen (nicht nur) in Polen ausgebrochen. Die Welt brachte den ersten Artikel zu einem mit Gold beladenen gepanzerten Zug, der in der Nähe der Stadt Waldenburg (Walbrzych) in einem unterirdischen Stollen geparkt sein soll. Angeblich haben zwei der Schatzsucher den Zug jetzt durch eine Indiskretion gefunden.

Der Sommerlochfüller 2015

So mancher fragt sich ob es den Zug überhaupt gibt oder ob er außer Gold auch das legendäre Bernsteinzimmer geladen hat oder vielleicht statt Gold und Bernstein nur die Leichen von Zwangsarbeitern, die die Tunnel zu der unterirdischen Stadt der Nazis in Niederschlesien buddeln mussten.

Die Nazis sind angeblich noch da

Jetzt gibt es neue Gerüchte in der Welt zu lesen: Angeblich sind bis heute noch Nazis als Bewacher des Zuges tätig und bringen jeden um, der nur über den Zug spricht. Quelle dazu ist angeblich ein Taxifahrer aus Waldenburg – die wissen ja überall in der Welt wirklich alles.

Wenn man bedenkt, dass alle möglichen Staaten und Organisationen schon mal präventiv den (noch nicht gemachten) Fund vorsorglich für sich reklamiert haben – selbst Russlands Präsident Putin hat Besitzrechte angemeldet – gibt es für die Assassinen der Nazis wohl demnächst Überstunden im Kreml.

Foto: Panzerzug der Nazis / Bundesarchiv / Zwirner / CC-BY-SA 3.0

wallpaper-1019588
Welche Nationalität hat Nikolaus?
wallpaper-1019588
Geschafft – die Ruhr2Northsea-Challenge
wallpaper-1019588
Geschlechterverhältnis von Facebookkommentaren analysieren
wallpaper-1019588
Schüßler Salze – Anwendung, Wirkung und mehr
wallpaper-1019588
Videopremiere: King Pigeon – The Stock Life
wallpaper-1019588
Rote Linsen Curry mit Kürbis
wallpaper-1019588
Buchblog-Award: Das sind die besten Buchblogs 2018 | #bubla18 @BuchblogAward
wallpaper-1019588
Der Hurrikan „Leslie“ könnte in den nächsten Stunden Spanien erreichen