Der Dolmabahçe Palast

Der Dolmabahçe Palast

Der Dolmabahçe-Palast wurde zwischen 1843 und 1856 als neues Residenz unter Sultan Abdülmecid I. von den armenischen Architekten Karabet und Nikogos Balyan, die eine europäische Architektenausbildung hatten, gebaut. Stilistisch entspricht die Architektur einem osmanischen Baustil mit europäischen Renaissance- , Rokoko- und Barockelementen. Hier wohnten die letzten 6 Sultane des osmanischen Herrschaft.

Bemerkenswert ist die Ausstattung des Serails, wo 14 Tonnen Gold verwendet wurde, um die Decken des Palastes zu vergolden. Der Festsaal wird durch den größten Kronleuchter der Welt dekoriert, ein Geschenk der Königin Victoria von Großbritannien, der 4,5 Tonnen wiegt. Der Palast birgt heute die größte Sammlung von Kristalleuchtern aus Böhmen und Baccarat. Der Palast weist den technisch modernsten Standard auf, der jeweils zur Verfügung stand, wo es von Anfang an Gasbeleuchtung und wassergespülte Toiletten gab, was in kontinentaleuropäischen Palästen dieser Zeit es noch nicht gegeben hat.

  • Der Dolmabahçe Palast
  • Der Dolmabahçe Palast
  • Der Dolmabahçe Palast

wallpaper-1019588
The Callisto Protocol Gegner sollen nicht nur Gefährlich sondern auch beängstigend sein
wallpaper-1019588
Ravenbound will Roguelike mit einer Open World kombinieren
wallpaper-1019588
Garten winterfest machen: eine 12-teilige Checkliste für einen schnellen Überblick
wallpaper-1019588
Nightingale Entwickler Update zeigt Wettereffekte und Sehenswürdigkeiten