Der deutsche Auswanderer in Kambodscha

Den Anstoss zu diesem Beitrag hat mir ein aktuelles Kommentar Intermezzo auf meinem Beitrag Auswandern nach Kambodscha leicht gemacht vom 14.11.2011 gegeben. Grundsätzlich geht es um den gemeinen deutschen Auswanderer und wie er sich in Kambodscha und in Thailand präsentiert. Ein schwieriges und viel diskutiertes Thema welches sich durch alle Südostasien Foren zieht.

Im grossen und ganzen liest man eher negatives zu diesem Thema, wie ja auch das aktuelle Beispiel auf meinem Blog zeigt. Man sollte hier jedoch keine voreiligen Schlüsse ziehen denn eines ist vollkommen klar, es geht hier immer nur um eine gewisse Gruppe von Leuten. Es gibt aber auch unzählige normale Leuten die hier ein normales Leben führen, Familien haben, arbeiten und Geschäfte betreiben. Ich kenne genug Beispiele persönlich sowohl in Thailand wie auch in Kambodscha. Über diese Leute schreibt niemand etwas oder das Geschriebene findet wenig Beachtung weil die Negativbeispiele für die Allgemeinheit bei weitem interessanter sind.

Selbstverständlich kennt jeder von uns, der hier über kurz oder lang in Südostasien lebt, diese negativen Beispiele. Das ist ganz normal wenn man an Orten lebt wo unter anderem auch Glücksritter, Selbstdarsteller und Stammtisch Führer, gescheiterte Existenzen, gesuchte Kriminelle, Hochstapler und Betrüger konzentriert auf einem Punkt zu einer bizarren Gemeinschaft zusammenkommen. Das alles gemixt mit tropischer Wärme, Legionen von kleinen, schwarzhaarigen Frauen und viel, viel Alkohol kann schon mal zu komischen Situationen führen wo dann die lokale Bevölkerung und auch der Normalo Tourist ein etwas schräges Bild vom deutschen Auswanderer bekommt. Wie sich leider immer wieder zeigt ist nicht jeder den Anforderungen für ein Leben in Südostasien gewachsen. Einige kommen schon mit geistiger Verwirrung hier an und andere die vorher ganz normal waren entwickeln sich zu recht kuriosen Zeitgenossen.

Neid, Missgunst und Hass unter deutschen Auswanderern scheint mir jedoch in Sihanoukville noch nicht so ausgeprägt zu sein wie es in einigen Orten Thailands der Fall ist. Obwohl viele ortsansässige Deutsche vorher auch in Thailand gelebt haben ist die Atmosphäre in der deutschen Gemeinde normal. Ich sehe drei Gründe dafür:

Abschliessend bleibt noch zu erwáhnen, das wenn einige Menschen ein bischen mehr akzeptanz gegenüber der Individuallität des Einzelnen aufbringen würden und nicht ganz so neidisch und missgünstig wären würde vieles einfacher sein.

In diesem Sinne …

Eventuell ähnliche Beiträge:


wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Sind wir alle überlastet ohne es zu merken?
wallpaper-1019588
Beste Aussichten: Neujahr in Marseille
wallpaper-1019588
WordPress absichern
wallpaper-1019588
Arlo Parks: Noch immer unschlagbar
wallpaper-1019588
CityMAXX AR-Schnitzeljagd in Wien für Familien
wallpaper-1019588
Peloton: Online Spinning Bike Kurs – Testsieger startet in Deutschland.
wallpaper-1019588
ZIENER sagt Servus zu URBAN BIKEWEAR