Der Check: Was ist gesunde Ernährung wirklich?

Ernährung
Dies ist ein sehr persönlicher Uhupardo-Artikel – beinahe so etwas wie Uhupardo-privat.

Hier wird sehr oft über Gesellschaftskritik referiert in vielen verschiedenen Facetten. Da geht es ebenso um Rettungsschirme wie um politischen Protest, um “Weltverbesserer”-Themen in ganz breitem Spektrum, wenn man es denn so nennen will. All diese Themen drehen sich – das ist die Intention, die dahinter steckt – um das ganz grosse Thema “Verbesserung der Lebensqualität für alle durch mehr soziale Gerechtigkeit”.

Das sind hehre Worte, sie sind aber auch genau so gemeint. Dabei ist es manchmal nicht ganz zu vermeiden, dass unsere Themen etwas trockener sind, als man sich das wünschen mag. Oft dachte ich mir beim Schreiben der Zeilen: “Hier fehlt eine Partion Spass und Lebensfreude, die ist aber bei solchen Themen schwer mit zu verpacken, obwohl ich sie doch ständig empfinde. Das ist schade, aber unausweichlich.”

Der Hintergrund ist: Ich misstraue ganz grundsätzlich denjenigen “Weltverbesserern”, die mit dem Begriff “Genuss” nichts anzufangen wissen. Den Askethen unter den Denkern fehlt meiner Ansicht nach der ganzheitliche Ansatz, daher das Misstrauen. Wer sich selbst nichts Gutes tut, wie kann er anderen etwas Gutes tun? Wer gutes Essen und ein Glas Wein nicht schätzt, dem fehlt ein so erhebliches Stück Lebensqualität, dass ich auch seinen intellektuellen Thesen eher skeptisch gegenüberstehe.

essen 2

In diesem Zusammenhang, weil ich ausdrücklicher Geniesser bin und unbedingt sein will, kam oft die Frage auf: Was ist denn noch gesund und was nicht mehr, wenn es um Genuss geht? Und dann kommen die 1001 Ratgeber, die genau wissen, wie man seine Ernährung steuern muss, um keinen schweren gesundheitlichen Schaden zu erleiden. Wem soll man folgen, auf wen muss man hören, auf wen nicht unbedingt?

Für mich, den Genuss-Menschen, ein ganz wichtiges Thema, das mich auf die eine oder andere Art seit vielen Jahren begleitet.  Irgendwann – und das geht bestimmt vielen so – war ich vollkommen verunsichert und beschloss bockig “Gesund ist, was mir schmeckt und aus!”, denn die zur Verfügung stehenden Informationen sind so unglaublich viele und auch oft so widersprüchlich, dass ich nicht mehr durchblickte und mich ausklinken wollte aus der allgemeinen Verunsicherung.

essen 3

Deswegen war diese Sendung heute so wichtig für mich. Und ich wette, für Sie auch … wenn Sie sich jetzt die Zeit nehmen, Sie sich in Ruhe ganz anzuschauen. Auch hier geht es – und das ist der perfekte Bogen zurück zum Uhupardo – um Genuss und Erkenntnisgewinn. Gute Unterhaltung!

Hier geht´s lang: Klick!


wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
ja, das muss 2-3 mal im Frühjahr sein. Bärlauch-Basilikum-Pasta mit Garnelen
wallpaper-1019588
Ehrentag der Seekühe – der amerikanische Manatee Appreciation Day 2019
wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #74
wallpaper-1019588
Happy Halloween – Meine 6 Beauty Lieblinge im Herbst
wallpaper-1019588
Peaky Blinders: The Sound of Eisenhüttenstadt
wallpaper-1019588
Diamond Thug: Zu zweit allein im Wald