Der Besuch beim Frauenarzt und das erste Gespräch über die Unfruchtbarkeit

Heute hatte ich den Termin beim Frauenarzt besser gesagt, bei der Ärztin. Fr. Dr. Heckmann ist nun meine neue Ärztin, da mein alter Arzt eine zweite Praxis eröffnet hat und viel zu viel Patienten hat, übernimmt Sie einige. Ich hatte erst Bedenken denn bei mir muss ein Arzt mehr können als studiert haben. Sie müssen etwas humorvolles, menschliches an sich haben. Dies hatte Sie zu 110%. Sie stellte sich vor und ging auf meine Geschichte mit der Unfruchtbarkeit ein und stellte auch sensibel Fragen dazu. Wie es nun weiterging und Sie sagte auch, dass Sie es immer wieder schrecklich findet jemanden wie mich hier zu haben und davor oder danach jemanden der einfach so ein Kind macht und dann einen Abbruch möchte... Sie hat bald mehr Abbrüche als Schwangerschaften, schrecklich sowas. Wie immer machte Sie eine Krebsvorsorge und tastete mich genau ab, ein Ultraschall wurde ebenfalls gemacht, nun bin ich ja wegen der neuen Arbeit wieder privat Versichert und leider aber zu meinem Glück muss ich sagen merke ich das sehr.
Andere mussten viel länger warten als ich und ich durfte sogar in einem anderen Wartezimmer sitzen, ist schon peinlich.... Ich weiß ja wie es ist, gesetzlich versichert zu sein.
Zurück zur Untersuchung, Sie fragte mich, was alles in Freiburg gemacht werde und was ich brauche und den Hormonspiegel ordnete Sie auch sofort an.
Auf dem Ultraschall konnte Sie zwei reife Eier erkennen und mein Gefühl hatte mich also nicht getäuscht, heute oder morgen sollte mein Eisprung sein. Sie sagte, wäre bei uns alles OK würde ich sicher wenn wir dieses Wochenende herzeln schwanger werden :-( Naja herzeln kann man ja trotzdem es soll ja Wunder geben. Ich war froh, dass bei mir alles OK ist und so ging es weiter zum Blut abnehmen.
Da bin ich immer sehr eigen, ich muss mich hinlegen und wegschauen, Nadeln gerne zu tätowieren aber nicht zum Blutabnehmen!
Die Arzthelferin machte es aber echt SUPER und mir wurde weder schlecht noch schwindelig. Ich ging danach Stolz mit meinem Pflaster zum Auto und gönnte mir zum Abschluss ein leckeres Käsebrötchen (scheiss auf die Kalorien).
Der Arbeitstag war wieder mega stressig, nächste Woche habe ich 2 Vorstellungsgespräche jeweils für eine Teilzeitstelle und ich hoffe, dass sich mein Leben dann verbessert und nicht noch mehr verschlechtert. Jetzt gehts morgen früh aber erstmal Wellness machen ich freu mich schon. Etwas ablenken und abschalten, hoffentlich gelingt es auch.
♥♥♥♥♥ ALLEN LESERN EIN SCHÖNES WOCHENENDE ♥♥♥♥♥

wallpaper-1019588
Kurz hinterfragt
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Taste Tours
wallpaper-1019588
Hanau: Tobias R. war kein rechtsextremer Terrorist
wallpaper-1019588
Nach PAX East storniert Sony auch die GDC 2020
wallpaper-1019588
„Die zwölf Häuser“ erscheinen im Fasching