„Der berühmt berüchtigte Weg“ – ich hab meinen gefunden!

„Der berühmt berüchtigte Weg“  – ich hab meinen gefunden!

Warum ich mit Tränen in den Augen und meinem kleinen Neffen auf dem Arm im Sessel eingeschlafen bin, kann ich euch nicht sagen. Vielleicht waren es Freudentränen, die ich in den Augen hatte, weil ich festgestellt habe, wie unheimlich lieb ich diesen kleinen Knirps habe. Dadurch, dass er sich in meinen Arm geschmiegt und seinen Kopf an meine Schulter gelegt hat, habe ich bemerkt, wie sehr er mir vertraut und wie sehr er mich ebenfalls liebt. Wir zwei haben in den letzten Wochen viel Zeit miteinander verbracht, wir haben getobt, gespielt, gesungen, getanzt, geweint und gelacht. Ich habe ihn gewindelt, ins Bett gebracht und ihn gefüttert. Wie schnell kann man sich in einen Menschen verlieben? Bei diesem kleinen Menschen war es schon ziemlich schnell um mich geschehen. Und seitdem ich nun 2 Wochen lang jeden Tag mit meinem Neffen verbracht habe, möchte ich diesen kleinen Menschen nie wieder hergeben.

Bereits auf meinem privaten Instagramaccount habe ich letztens davon geschrieben, dass mir Liebe, Geborgenheit, Vertrauen und Familie viel wichtiger sind, als Selbstverwirklichung, Karriere und Erfolg.

Komisch, wie schnell sich Pläne, Ziele und Zukunftsgedanken ändern können. Noch letztens wollte ich so viel erreichen, mich „ selbst verwirklichen" und Karriere machen. Ich wollte mich selbst „finden", war verzweifelt, weil ich nicht „DEN Traumjob" hatte und wollte nochmal neu beginnen, studieren oder irgendetwas ganz anderes machen. Jetzt spielt das für mich alles keine so große Rolle mehr, denn ich musste nicht mich finden - ich musste nur feststellen, was für mich wichtig im Leben ist. Und das habe ich - ich möchte viel Zeit mit meiner Familie und Menschen, die mir wichtig sind, verbringen können. Mir ist nicht mehr so wichtig, „die Erfüllung" in meinem Job zu finden, sondern ich habe die Erfüllung in meinem Privatleben gefunden und das schon lange, ich musste es nur selbst wahrnehmen. Zur Zeit ist einfach alles perfekt und ich bin glücklicher als je zuvor. Mit dem bald anstehenden Umzug in meine Herzensstadt Braunschweig, der Nähe zur Familie und meinem Herzmann an meiner Seite kann überhaupt nichts mehr schief gehen! Das heißt nicht, dass ich den Wunsch, irgendwann einmal ein eigenes Café zu besitzen, über Bord geworfen habe. Das heißt nur, dass sich meine Sichtweise etwas verändert hat und dass ich mich nicht mehr selbst unter Druck setze, sondern lieber das Schicksal entscheiden lasse, bzw. nichts überstürze, sondern alles auf mich zukommen lasse, ohne mir selbst Stress zu machen!

„Der berühmt berüchtigte Weg“  – ich hab meinen gefunden!

„Der berühmt berüchtigte Weg“  – ich hab meinen gefunden!

In letzter Zeit hatte ich ja bereits öfter davon geschrieben, dass ich das Leben 1.0 mehr genießen möchte und auch meine „Internet Fasten"-Challenge (zu der ich euch ganz bald meine persönliche Auswertung veröffentlichen werde!) hat mich ein wenig dazu gebracht - ich bin weniger im Internet, habe viel anderes um die Ohren und ich vermisse auch so rein gar nichts! Mir geht es super gut, so wie es gerade ist und ich freue mich auf die Zukunft, auf den Umzug und auf all die Zeit, die ich mit Freunden, meiner Familie und dem Glücklichsein verbringen werde.

Das Ganze bedeutet nicht, dass ich mit dem Bloggen aufhören werde. Der Blog gehört nunmal zu meinem Leben dazu und es macht mir auch noch immer unheimlich viel Spaß. Es gab aber im letzten Jahr so einige „ doofe Phasen„, in denen ich dachte, ich müsste mit dem Bloggen aufhören, um mich wieder zu finden und einen neuen Weg einzuschlagen. Aber das eine hatte mit dem anderen gar nichts zu tun. Ich habe mich nur bezüglich Blog, Social Media und allem drum herum viel zu sehr selbst unter Druck gesetzt - warum auch immer!? Das tue ich jetzt jedenfalls nicht mehr. Ich poste dann auf Facebook, Instagram oder Snapchat, wenn ich Zeit und Lust dazu habe und wenn nicht, dann eben nicht. Der Blog ist noch immer ein Hobby und ich freue mich, manchmal ein kleines Taschengeld damit einnehmen zu können und/oder auf Events eingeladen zu werden, aber mehr wird es nicht werden und das strebe ich auch gar nicht (mehr) an! Ich möchte euch Produkte zeigen, die ihr vielleicht selbst nicht entdeckt hättet, ich möchte eure Augen zum Strahlen bringen, euch informieren und am meisten möchte ich euch inspirieren und anspornen, ein glückliches, bewusstes und kreatives Leben zu führen - mehr nicht! ;-)

Euch allen wünsche ich, dass ihr auch euren Weg findet und dass ihr für euch herausfindet, was euch ausfüllt, euer Leben mit „Sinn" füllt und was euch dazu bringt, jeden Tag freudestrahlend aufzustehen. Aber macht euch keinen Druck dabei - bei mir hat es auch einige Zeit in Anspruch genommen, es mussten einige Tränen vergossen werden und viele Pläne geschmiedet und wieder verworfen werden. Der Weg ist nicht immer einfach, aber wenn du dir sicher bist, wo er für dich hingehen soll, dann hast du schon das meiste geschafft - dann musst du diesen Weg nur noch einschlagen und ihn gehen. Und ganz egal, was dein Weg ist und wo es dich hinzieht - ist es der perfekte Traumjob, die Selbstständigkeit oder etwas ganz anderes - ich wünsche dir, dass du es findest, du deinen eigenen Weg gehst und glücklich wirst!


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?