Der Bedarf an Flüchtlingen und Migranten existiert nur in politischen Träumen, denn wo sind die Jobs?

Deutschlands Führungspolitiker, ganz vorne Bundeskanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck, sind nicht ganz unschuldig an der immer größer werdenden Völkerwanderung. Mit ihren großen Einladungsreden und dem Geschwätz des dringenden Bedarfs an Migranten kamen die falschen Signale in alle Aufnahmelager in und um Syriens Gebiete. Gut vernetzt erreichen diese Art der Einladungen jeden Winkel dieser Welt. Auf dem langen Weg der Balkanroute konnten zudem Menschen aus allen Ländern sich problemlos unter die syrischen Flüchtlingen mischen, denn alle Grenzen waren offen und Kontrollen schon organisatorisch nicht möglich. Erst als der Flüchtlingsstrom nicht mehr zu bewältigen war, rangen die Politiker sich durch Grenzen wieder zu kontrollieren. Das Ziel aller Flüchtlinge bleibt jedoch Deutschland oder Schweden, denn nur hier erhalten sie die Hoffnung eines menschenwürdigen Lebens nach ihren Vorstellungen und ein sicheres Bleiberecht. Heute wird den deutschen Politikern, trotz ihrer lauten Willkommensrufen, der Andrang zu stark und fordern die Aufnahme von Flüchtlingen in allen EU Staaten. Dieses geschieht nach dem Motto: „Wir haben vorgemacht und jetzt legt ihr nach“. Doch Deutschlands Politikintelligenz kann anderen Staaten nicht vorschreiben was sie zu tun und zu lassen haben und das ist nur gut so. Es hatte auch kein anderer Staat die Flüchtlinge so beworben wie Deutschland und das Traumziel wird Deutschland bleiben, auch wenn die vorübergehende Erstaufnahme in einem anderen EU Staat erfolgt.

Deutschlands Politiker sind weder zu den Flüchtlingen ehrlich, noch zu ihrem eigenen Volk. Im Verbund mit ihrer Lügenpresse wird immer noch von dem dringenden Bedarf an Migranten berichtet, von Unternehmen die dringend Arbeitskräfte benötigen und somit der Flüchtlingsandrang ein Segen für Deutschland ist. So wird den Einheimischen vorgegaukelt das Migranten für ihre Zukunft sorgen und den Flüchtlingen das sie bald vollintegriert in den Arbeitsmarkt einsteigen können. Auch werden gerne Beispiele mit dem syrischen Arzt oder den pakistanischen Ingenieur aus dem Hut gezaubert, doch liegen diese beschriebenen Personen im Promillebereich der tatsächlich ankommenden Flüchtlingen und Migranten. Tatsachen sind jedoch, das für die Ausübung eines einfachen Jobs mindestens 5 Jahre Integration bei der überwiegenden Mehrzahl erforderlich sind und für qualifizierte Berufsausübungen, wie von Unternehmen gefordert, 20 Jahre (eine Generation). Für einfache Jobs ist der deutsche Arbeitsmarkt nicht geschaffen, diese Arbeitsplätze werden schlichtweg nicht gesucht. Eine Jobsuchmaschine mit der Eingabe „ungelernte Hilfskräfte“ erteilt die Aufklärung. Selbst unter der deutschen Bevölkerung gibt es für ungelernte Hilfskräfte kaum einen Bedarf bei Unternehmen. Also ist die ehrliche Alternative das Arbeitslosengeld 2 (Hartz4), das sowohl viele ungelernte Deutsche erhalten und zusätzlich fast alle Flüchtlinge und Migranten. Um überhaupt eine kleine Zahl der Migranten in Arbeit zu bringen, ist eine erhöhte Anzahl von Aufstocker-Jobs bzw. subventionierter Arbeitsplätze notwendig. Das wissen sogar einige der hochintelligenten Politprominenz, nur sie sagen es vorläufig noch nicht. Mit gutem Grund, denn erstens ist das Volk ruhigzustellen und zweitens sollen auch noch Wahlen gewonnen werden. Die Kosten sind natürlich von dem Volk zu tragen, irgendwann in hübsch versteckten Steuererhöhungen schön eingeteilt in Abgaben an Bund, Länder und Kommunen im Rahmen ihrer jeweiligen Erhebungskompetenzen. Wenn Politiker ehrlich wären, dann würden sie dem Volk mitteilen das Flüchtlinge und Migranten der Finanzierung aus dem Steuer- und Sozialversicherungskassenaufkommen unterliegen und das über einen unbestimmten Zeitraum, der Jahrzehnte dauern kann. Die Finanzierung hat in Teilen über Steuererhöhungen und arbeitnehmerseitige Krankenkassenbeitragserhöhungen zu erfolgen. Weitere Rentenkürzungen und Lebensarbeitszeitverlängerungen sind nicht auszuschließen, eine weitere Erhöhung der Geldmenge über die Druckerpresse mit erhöhter Inflation ebenfalls nicht. Somit erfolgt die bereits schon eingeleitete schleichende Enteignung kleiner Privatspareinlagen in einem erweiterten Umfang. Doch soviel Ehrlichkeit ist weder den Politikern noch ihren angeschlossenen Medien zuzutrauen.

Weil Arbeitsplätze fehlen und der Konsumwunsch wachsen wird, reicht irgendwann Hartz4 nicht mehr für den Lebensunterhalt aus. Es werden zusätzliche Einnahmequellen gesucht, die sich in Drogengeschäften, Rotlichtmilieu oder sonstigen Schwarzmarktgeschäften finden lassen. Die Moralapostel in unserer Gesellschaft, die großen Verfechter eines neuen Prostitutionsgesetzes, sind jedoch die begehrtesten Kunden in jedem neu zu erschaffenden dunklen Milieu. Mit Lügen glänzen und den Zeigefinger erheben, dann für sich selbst alles beanspruchen, so leben die „Quatschköpfe“ der Nation.


wallpaper-1019588
Gewonnen! Und nun? – Fünf Fragen an DCP Gewinner Christopher Kassulke von HandyGames
wallpaper-1019588
Ex zurückgewinnen – Trennungsschmerzen überwinden
wallpaper-1019588
BAG: Erfolgsaussichten im Jahr 2017
wallpaper-1019588
Berufung finden: wie Du deinen Sinn im Leben findest
wallpaper-1019588
Spendenaktion von SoftMaker – seid dabei und helft !
wallpaper-1019588
Pokemon Let’s Go Pikachu / Evoli
wallpaper-1019588
Boy Harsher: Ehrenrettung
wallpaper-1019588
[Aktion/Gewinnspiel] Blog Adventskalender 2018 – 12.Söckchen